www.naturalscience.org

Mitte des 19. Jahrhunderts hatten viele Bauern in den zentral gelegenen Bundesstaaten der USA mit Erosion zu kämpfen. Um dem Verlust von fruchtbarem Boden durch Stürme, Wind und Wasser entgegenzuwirken, pflanzten sie Bäume. Der Politiker und Farmer Julius Sterling Morton war einer der Ersten, der sein Anwesen konsequent aufforstete. Bereits nach kurzer Zeit verringerte sich The post Das ...weiterlesen
Dieser Planet Erde ist „maßgeschneidert“ für uns Menschen; er bietet alles, was wir für unser Überleben und unser Wohlergehen benötigen. Das gilt zumindest für das, was uns die Natur zur Verfügung stellt, denn es ist vor allem die Zivilisation – Städte, Verkehr, Industrie und so weiter –, die uns Probleme bereitet, beispielsweise durch Lärm. Es The post Natur macht gesund! appeared ...weiterlesen
Das Darwinistische Weltbild geht von einem ständigen Wettbewerb zwischen allen Lebewesen aus, bei dem jeweils der Stärkere gewinnt. Diese Betrachtungsweise galt lange auch für den Wald. Bäume kämpfen um Licht, Wasser, Bodennährstoffe, so die landläufige Meinung, und nur derjenige, der sich rücksichtslos durchsetzt, gewinnt. „Darwins Theorie der Evolution durch natürliche Auslese ist ...weiterlesen
Die Ozeane sind die Wiege des Lebens und der artenreichste Lebensraum unseres Planeten. Bekannt sind rund 23’000 Arten, doch die Wissenschaft schätzt, dass in den Meeren sogar bis zu 10 Millionen Arten leben könnten!1)2010 Professor Pedro Martínez, Direktor des Forschungsinstituts Senckenberg am Meer (Wilhelmshaven) & https://ocean.si.edu/ecosystems/census-marine-life (Zum Vergleich: An ...weiterlesen
Für mehr als 3 Milliarden Menschen ist Fisch die primäre und oft unersetzbare Proteinquelle; 800 Millionen Menschen leben direkt oder indirekt von der Fischerei.1)https://www.fishforward.eu/at/wwf-empfehlungen-fuer-fisch-zur-fastenzeit... so viele Menschen zu ernähren, braucht es viel Fisch: Weltweit werden über 90 Millionen Tonnen jährlich gefangen, womit knapp sieben Prozent des ...weiterlesen
Am 31. Mai findet der von der WHO ausgerufene Weltnichtrauchertag statt. Bevor wir uns mit zum Teil alarmierenden, zum Teil erfreulichen Fakten zur Entwicklung auseinandersetzen, möchten wir den Blickpunkt erweitern und auf das Atmen eingehen. Wie beim Herzschlag ist das Spezielle beim Atem, dass es von außen gesehen einfach „tut“, das Herz schlägt, ohne dass The post Reflexion und ...weiterlesen
Fast 85 % der Neuseeländerinnen und Neuseeländer sind Nichtraucher. Doch Neuseeland hat sich sogar noch mehr vorgenommen: Die neuseeländische Regierung hat es sich zum Ziel gesetzt, dass bis zum Jahr 2025 weniger als 5 % der Neuseeländer Raucher sein werden. Zu diesem Zweck hat die stellvertretende Gesundheitsministerin Dr. Ayesha Verrall am 9. Dezember 2022 ein neues Gesetz ...weiterlesen
Zunächst die gute Nachricht: Zwischen 2007 und 2019 hat die Anzahl erwachsener Raucher stetig abgenommen. Dennoch konsumieren heute immer noch weltweit 1,3 Milliarden Menschen Tabak (davon sind 1,1 Milliarden Raucher, weitere 200 Millionen greifen zu anderen Tabakprodukten). Fünf Unternehmen beherrschen 80 Prozent des Marktes. Während sie in den Industrienationen vermehrt auf neue Tabakprodukte ...weiterlesen
Die Hinweise darauf, dass Mobilfunkstrahlung und insbesondere die 5G-Technologie auch für Menschen alles andere als harmlos sind und die geltenden Grenzwerte dem Schutz der Gesundheit keineswegs genügen, werden immer deutlicher und häufiger. So wurde am 10. Januar 2023 in den „Annals of Case Reports“, einem internationalen, von Experten begutachteten Wissenschaftsjournal, eine schwedische ...weiterlesen
Es lässt sich nicht länger von der Hand weisen: Nicht-ionisierende Strahlung, wie sie vor allem von Mobilfunksendern und -geräten wie Handys, Smartmetern, WLAN usw. sowie von Hochspannungsleitungen abgegeben wird, fügt Insekten erheblichen Schaden zu. Dies hat unlängst eine vom Schweizerischen Bundesamt für Umwelt in Auftrag gegebene Übersichtsstudie der Universität Neuenburg ...weiterlesen
Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29