Eltern auf der Suche nach neuem Impfausweis für ihre Kinder.

 

Herr Span will eine gesetzliche Strafe in Höhe von 2500€ pro Kind, sollten Eltern ihre Kinder nicht gegen Masern impfen lassen und fordert zugleich einen Ausschluß eines KITA-Platzes! Und schon ist die neue Aufregung bei Impfgegnern groß!

Abgesehen davon, dass Kinder sowieso besser bei Ihren Eltern aufgehoben sind, als in irgendwelchen Auffangstationen, geht mal wieder die Angst bei den Impfverweigerern um, die ich hier gerne etwas lindern möchte.

Durch meine Reisen rund um die Welt, sind mir viele Dinge aufgefallen und kann von zahlreichen Geschichten erzählen, wie sich Eltern im Ausland mit neuen Impfausweisen, neue Einträge für Ihre Kinder besorgt haben, ohne dass diese geimpft wurden, für gerade mal 20€.

Weltweit verdienen Ärzte sehr unterschiedlich. Hier nur wenige Beispiele: In Bulgarien (EU) verdient ein Assistenzarzt 250€ (Flug 180€), in Ägypten 115€ (Flug 200€), Marokko 500€ (Flug 165€) und ein 5 Sterne Luxus-Hotelarzt in Sri Lanka oder Indien 150€ (Flug 480€). 

Es ist bekannt, dass es kein Portal gibt, in dem alle Ärzte der Welt gelistet und abrufbar sind. Es gibt unzählige Ärzte ohne eigene Webseite, Internetzugang, teils nicht mal Telefon, oder eine feste Anschrift. 

Wer sich im Ausland schon einmal impfen lassen hat, wird festgestellt haben, das man das Gekritzel in einem Impfpaß meistens nicht lesen kann. Trotzdem haben die Inhalte Gültigkeit. Was will denn der prüfende Arzt, oder die Sekretärin am Empfang der KITA machen? Dort anrufen? Im Internet nach dem Arzt forschen? Hat schon mal jemand versucht, einen Dorfarzt in Bulgarien oder Indien ausfindig zu machen und dort angerufen? 

Viel Spaß sag ich nur. Die haben keine öffentlichen Webseiten, oder ein Register wie in Deutschland, um schnell recherchieren zu können. Von deren Praxen (wenn man das so nennen darf), führt doch keiner Buch, ob vor 2 Jahren jemand mit dem Namen Lieschen Müller aus Buxtehude da war und zum Zeitpunkt XY eine Impfung erhalten hat. 

In Deutschland ist immer alles sehr korrekt. Detailliert im Impfpaß aufgeschrieben und digital für die Ewigkeit festgehalten. Für 190 andere Länder ist das nur Arbeitsbeschaffungsmastnahme und wird sich auch in den nächsten 500 Jahren nicht ändern. Was man dort aber mit 20€ alles kaufen kann, das weiß man in diesen Ländern auch die nächsten Jahre an jeder Ecke.

Es gibt sogar Menschen, die haben sich selbst Stempel für 18€ im Internet bestellt und anfertigen lassen. Hunderte Anbieter im Internet, die sich auf Stempel spezialisiert haben, stellen alles her was man sich nur vorstellen kann. Der Phantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Aber was soll im Zweifelsfall schon passieren? Zwangs-Doppel-Impfung, trotz gültigen Impfpasses? 

Alles eine Sache des Auftretens. Wenn jemand fragt sollte, immer befürworten. "Natürlich haben wir geimpft. Wir mußten sogar im Ausland... Da ist folgendes passiert... Stell dir vor, in Marokko war der Arzt in einem Hinterhof, das war ein Erlebnis..."

Wenn diese Zweifel des prüfenden Gegenüber überhaupt aufkommen. Keiner will die Leidensgeschichte hören. Der Stempel ist wichtig, nicht mehr und nicht weiger. Er weiß doch gar nicht, dass man gegen impfen ist. Hunderttausende Menschen lassen sich jährlich im Ausland impfen. Man ist also kein Exot, wie viele vielleicht glauben.

Im Internet gibt zahlreiche Anbieter die neue Impfpässe ganz legal zum Kauf anbieten. Man sollte nur auf folgendes achten:

  • Aufdruck mit Logo der WHO
  • Das Impfbuch als Erstsprache auf englisch! Die meisten sind als Erst-Sprache deutsch. 
  • Die Herstellung des Impfpasses sollte älter sein als die später eingetragene Impfung (Auf der Rückseite des Impfbuchs sind Kodierungen mit Auflage und können zuückverfolgt werden wann und wohin sie gestreut wurden. Je älter also, umso besser!)

Hier kann man diese z.B. bestellen, auch anonym! LINK

Wer sich für die 2500€ Strafe pro Kind entscheidet, wird schnell feststellen, dass er für sein Geld keinen Freibrief erhalten hat und alles so bleibt wie es mal war. In Deutschland sucht man immer gerne einen Schuldigen, über den genaustens Buch geführt wird. Sich auf irgendwas zu berufen, schützt vielleicht vor einer Impfung, aber nicht vor Quarantäne. Es gibt genügend Auffangstationen im ganzen Land. Man muss sie im Ernstfall nur zusammentreiben und von der Außenwelt abschotten, bis man einknickt. Sobald die WHO den Notstand für gewisse Regionen oder weltweit ausruft, steht diese "unabhängige" Organisation über allen staatlichen Gesetzten mit außergewöhnlichen Sonderrechten. Das kann jeder bei den vereinten Nationen UN, oder der WHO nachlesen, welche Gesetzte dann greifen und was auf uns zukommt. Das wann und ob kann niemand normalsterbliche vorhersehen. Nur wenn es mal soweit ist, schwinden die letzten Schlupflöcher erheblich. 

Bevor jedoch die geregelte Impfpflicht in Deutschland gesetzlich greift, müßten die alten Gesetze noch geändert werden. Von daher sollten alle Impfverweigerer dem Ganzen noch entspannt entgegensehen, ganz unabhängig von dem, was die WHO anrichten könnte.

In diesem Sinne, viel Spaß bei der nächsten Urlaubsplanung. Und vor allem, gute Erholung und viel Entspannung!

LINK zum neuen Artikel: Ist es ein Impfpass, Impfausweis, Impfbuch, oder nur ein gelber Zettel? 

https://friedliche-loesungen.org/artikel/ist-es-ein-impfpass-impfausweis-impfbuch-oder-nur-ein-gelber-zettel

UPDATE:

Die AFD hat auf diesen Artikel als Newsletter geantwortet.

Da steht, wer den Text nicht heranzoomen kann:

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Vielen Dank für Ihr Rundschreiben.

Dazu möchte ich Ihnen folgenden Link übermitteln: https://www.presseportal.de/pm/127902/4253704

 

Aus dem Link geht eindeutig hervor, dass die AfD die Impfpflicht ablehnt, da sie kollidiert mit dem Selbstbestimmungsrecht der Eltern. Wir gehen davon aus, dass Eltern das beste für Ihr Kind wollen, und mit ihren Kinder fürsorglich umgehen.

 

Mit freundlichem Gruß,

 

Hendrika van Rooijen

Alternative für Deutschland
Zentrale Dienste Bundesgeschäftsstelle

Schillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 2205696-0 
Telefax: 030 2205696-29

kontakt@afd.de


Zentrale:
Telefon: 030 2205696-0
Telefax: 030 2205696-29
kontakt@afd.de

Jutetasche "Blume des Lebens"

mousepad Blume des Lebens benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31