Vermeintliche «Wunderwaffen» des kollektiven Westens werden im Mai in Moskau ausgestellt

Die Ausstellung zahlreicher Kriegstrophäen aus den Produktionen des kollektiven Westens, welche russische Soldaten während ihrer Militäroperation in der Ukraine erbeutet hatten, wird am 1. Mai 2024 eröffnet und bleibt über das ganze Monat der Öffentlichkeit zugänglich.

Anglo-Amerika wird sich zwischen Kooperation und Konfrontation zu entscheiden haben

 Im Victory Park auf dem Poklonnaya-Hügel in Moskau werden mehr als 30 militärische Waffensysteme, hergestellt von 12 Staaten der Öffentlichkeit präsentiert. Die militärischen Beutestücke kommen aus den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich, aus Deutschland, Frankreich, aus der Türkei, Schweden, der Tschechoslowakei, Südafrika, Finnland, Australien, Österreich und der Ukraine.

Dieser unversehrt gebliebene Leopard hat in Russland ein neues Zuhause gefunden

Die Besucher können den Leopard-2, Marder-, amerikanischen Bradley-, schwedischen CV90- und französischen AMX-10RC-Schützenpanzer sowie noch viele andere interessante vermeintliche westliche “Wunderwaffen” besichtigen.

Darüber hinaus werden in der Ausstellung auch Kleinwaffen ausländischer Armeen mit Kampfunterlagen und Karten zusammen mit ideologischem Propagandamaterial zur Ausbildung der ukrainischen Neonazis den Ausstellungsbesuchern präsentiert.

Besagte Trophäen werden auf dem Platz vor dem Siegesmuseum ausgestellt und sind in mehrere Themenbereiche mit entsprechenden Informationsständen unterteilt, die Auskünfte über die westlichen Hersteller, Spezifikationen sowie über die Orte und Umstände der Erbeutung durch die russischen Streitkräfte erteilen.

Besondere Aufmerksamkeit zieht der deutsche Panzer “Leopard” schon im Vorfeld auf sich, obwohl er im aktuellen Kriegseinsatz an der ukrainischen Front bisher völlig versagte: Waren es im Vorjahr Leopard Panzer des Typs 2A4, die mit einer Verlustrate von über 50% ausgefallen waren, so hat es im neuen Jahr sogar das neueste hochmoderne Leopard Modell des Typs 2A6 erwischt:

 

 

Das Ende eines Leopards 2A6 nach dem Angriff durch russische Kamikaze Drohne

 

 Parallel dazu wurde auch ein Drittel der insgesamt gelieferten 31 US-Abrams-M1A1-SA Panzer nahe von Avdeevka ausgeschaltet, worauf die westlichen Kuratoren der ukrainischen Militärführung sich entschlossen, die restlichen Exemplare dieser turbinengetriebenen US-Panzer aus der Front besser wieder ganz herauszuziehen.

 

Der Termin der Ausstellung für Mai wurde historisch sehr passend gewählt, zumal in diesem Monat wichtige Ereignisse und Jubiläen auf dem russischen Kalender stehen:

  • Die Inauguration von Wladimir Putin am 7. Mai 2024 in sein fünftes Präsidentenamt
  • Die russische Föderation feiert am 9. Mai das Jubiläum ihres Sieges über das „Dritte Reich“ im Jahr 1945.
  • Präsident Wladimir Putin hat noch für Mai sein nächstes persönliches Treffen mit dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping in Peking vereinbart, um wirksame Maßnahmen und Optionen gegen die westliche Kriegs- & Eskalationspolitik auf politischem, wirtschaftlichem und militärischem Feld für alle Fronten – in Europa, Nahost und Fernost – zwischen beiden Supermächten einmal mehr abzustimmen.

 

Chen Jining empfängt Blinken am Flughafen in Shanghai: Nur der rote Teppich fehlt

US-Außenminister Anthony Blinken wurde zuletzt in China unmissverständlich klar gemacht, dass die USA jetzt zwischen den Alternativen Kooperation oder Konfrontation zu entscheiden hätte:

Chen Jining, Bürgermeister von Shanghai:

 Ob China und die USA sich für Kooperation oder Konfrontation entscheiden, hat Auswirkungen auf das Wohlergehen beider Völker, der Nationen und die Zukunft der Menschheit!

Wang Yi, Chinas Außenminister setzte in Peking gegenüber Antony Blinken nach:

Die bilateralen Beziehungen sind allen Arten von Störungen ausgesetzt. Chinas legitime Entwicklungsrechte wurden in unangemessener Weise unterdrückt und unsere Kerninteressen stehen vor Herausforderungen. Peking und Washington könnten sich entweder auf Kooperation oder Konfrontation einlassen…

 Noch in Peking, nach seinem Treffen mit Xi Jinping, stieß Antony Blinken jedoch einmal mehr nur Drohungen gegen China aus:

 … und ich denke, wir alle erwarten von China, dass es Maßnahmen ergreift, um diese Aktion einzudämmen: Wie ich bereits sagte, sind wir auch auf Maßnahmen vorbereitet, die wir ergreifen würden, wenn sich die Situation nicht ändert. Wir als Vereinigte Staaten haben bereits Sanktionen gegen mehr als 100 chinesische Unternehmen verhängt, mit Exportkontrollen etc. Wir sind voll und ganz darauf vorbereitet, zu handeln. Wir sind bereit, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen. Das habe ich heute in meinen Gesprächen sehr deutlich gemacht…

In der heutigen wirtschaftlichen Verfassung, würde der kollektive Westen jedoch nicht einmal den angenommenen wirtschaftlichen Enthauptungsschlag von Russland/China/Iran in Gestalt einer Schließung der Straße von Hormus kombiniert mit einem Wirtschaftsembargo durch China verkraften: Das westliche Wirtschafts- & Finanzsystem würde in einem solchen Fall wie ein Kartenhaus zusammenbrechen.

Doch auch die Option einer militärischen Konfrontation als gewohnte Antwort Anglo-Amerikas in der Vergangenheit – doch dieses Mal neu – gegen die geballte Macht von Russland/China/Iran/N-Korea würde der kollektive Westen noch viel weniger überstehen können.

Aus diesen Gründen bleibt die globale Lage weiter höchst angespannt!

***

Hier unsere Reportage zur Waffensustellung im letzten Jahr:

Russland stellt erbeutete westliche Waffensysteme im „Park der Patrioten“ aus



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.

Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.





 

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30