Zur Hölle mit euren Freiheiten: Arnold Schwarzenegger verliert wichtige Unterstützer, nachdem er Covid-19-Skeptiker als „Idioten“ bezeichnet hat

Redcon1, eine Sporternährungsmarke, kündigte an, dass sie „jegliche Unterstützung“ für den renommierten Bodybuilding-Wettbewerb Arnold Classic und andere Veranstaltungen, die mit dem siebenfachen Mr. Olympia-Gewinner in Verbindung gebracht werden, einstellen wird.

Die US-amerikanische Sporternährungsmarke Redcon1 hat ihr Sponsoring für die weltweite Bodybuilding-Ikone Arnold Schwarzenegger zurückgezogen, nachdem dieser eine Reihe von Beleidigungen und scharfen Kommentaren gegenüber denjenigen abgegeben hatte, die dem Ausmaß der Covid-19-Pandemie gegenüber skeptisch sind.

In einem Interview am 11. August bezeichnete der österreichisch-amerikanische Schauspieler und Politiker diejenigen, die sich gegen die Verwendung von Gesichtsmasken aussprechen, als „Idioten“ und kritisierte Menschen, die Impfungen, soziale Distanzierung und andere Maßnahmen zur Verhinderung von Ansteckungen ablehnen. „Zum Teufel mit ihren Freiheiten“, sagte er über sie.

Seiner Ansicht nach geht die Freiheit mit „Pflichten und Verantwortung“ einher. „Man kann nicht einfach sagen: ‚Ich habe das Recht, XYZ zu tun‘, wenn es andere Menschen betrifft. Dann wird es ernst (…) Das ist das Gleiche wie mit dem Virus. Sie können nicht gehen, ohne Ihre Maske aufzusetzen, denn wenn Sie atmen, können Sie jemand anderen anstecken. Und man kann jemanden infizieren, der dann krank wird und sterben kann“, sagte er.

Kontroverse im Bodybuilding

Im Anschluss an diese Aussagen kündigte Redcon1-Gründer Aaron Singerman an, dass er „jegliche Unterstützung“ für den renommierten Bodybuilding-Wettbewerb Arnold Classic und andere Schwarzenegger-bezogene Veranstaltungen auf der ganzen Welt einstellen werde. „Jeder, der sagt ‚zum Teufel mit euren Freiheiten‘, ist unamerikanisch und Redcon1 ist eine patriotische und prolibertäre Marke. Wir unterstützen die Wahlfreiheit. Wir wollen nicht, dass Arnold zensiert oder abgesetzt wird, wir können nur seine Meinung nicht mit unseren Dollars unterstützen“.

Auch andere, die der Bodybuilding-Welt nahe stehen, meldeten sich zu Wort. Der Österreicher Calum von Moger, ein mehrfacher Weltmeister, stimmte Singerman zu: „Ich werde mich immer an den Arnold erinnern, der uns inspiriert hat, hart zu trainieren, an uns selbst zu glauben und unsere Träume zu verfolgen. Aber ich kann den Arnold, der heute zu uns spricht, nicht mehr unterstützen. Ich sage, kämpft für eure Freiheit“, schrieb er auf Instagram.

Brian Shaw, der viermalige stärkste Mann der Welt, nahm Anstoß an Schwarzeneggers Worten und beschloss, ein Poster von ihm von der Wand seines Fitnessstudios zu entfernen. „Arnold hat die Freiheit zu sagen, was er will, und das gehört dazu, wenn man amerikanischer Staatsbürger ist, aber zu sagen ‚zur Hölle mit eurer Freiheit‘ hat mir nicht gefallen“, erklärte er seinen 1,4 Millionen Followern auf Instagram. „Die Freiheit ist nicht umsonst und ich werde sie immer verteidigen“, fügte er hinzu.

Auf der anderen Seite verpflichteten sich einige Anhänger des ehemaligen Bodybuilders und siebenfachen Mr. Olympia in den sozialen Medien, die Marke zu boykottieren, um seine Ansichten zu unterstützen. „Die Tatsache, dass Covid-19 und Impfstoffe in der Fitness-Community so negativ gesehen werden, ist unglaublich beunruhigend“, schrieb ein Twitter-Nutzer.

Einige Tage nach seinem Interview äußerte sich Schwarzenegger zu der Kritik, die er erhalten hatte. In einem Meinungsbeitrag für das Magazin The Atlantic hat er seine Position verteidigt, aber auch zugegeben, dass er seiner Meinung nach ein wenig zu weit gegangen ist. „Ich gebe zu, die Leute als Idioten zu bezeichnen und zu sagen ‚Zur Hölle mit eurer Freiheit‘ war etwas übertrieben, auch wenn ich dazu stehe, aber es gibt nichts, was mir mehr am Herzen liegt, als Amerika großartig zu halten, und das ist das einzige Thema, bei dem ich die Beherrschung verlieren kann“, sagte er.

Der Beitrag Zur Hölle mit euren Freiheiten: Arnold Schwarzenegger verliert wichtige Unterstützer, nachdem er Covid-19-Skeptiker als „Idioten“ bezeichnet hat erschien zuerst auf uncut-news.ch.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31