Weltneuheit: China gelingt Antikörper-Therapie-Mittel gegen Covid 19 zu entwickeln

Weltneuheit: China gelingt Antikörper-Therapie-Mittel gegen Covid 19 zu entwickeln 

Skript in Bearbeitung

Unter den Arzneimittelherstellern in China wird erwartet, dass eine neutralisierende monoklonale Antikörper-Kombinationstherapie im Dezember als erste im Land die Marktzulassung erhält. Es ist wahrscheinlich auch das erste, das in entwickelten Ländern wie den USA eine Notfallgenehmigung erhält. Die Kombinationstherapie wird gemeinsam von der Tsinghua University, dem Third People's Hospital of Shenzhen und Brii Biosciences, einem Unternehmen mit zwei Hauptsitzen in China und den USA, entwickelt. „Der menschliche Körper produziert eine große Menge an Antikörpern, aber nicht alle haben antivirale Wirksamkeit. Das Ziel unserer Forschung ist es, die stärksten auszuwählen, die als Antikörpermedikamente zur Behandlung infizierter Patienten eingesetzt werden können“, sagte Zhang Linqi, Professor an der der School of Medicine der Tsinghua University, wurde am Montag von Science and Technology Daily zitiert. Tao Lina, ein Experte für Immunologie, sagte der Global Times, dass die Theorie der Neutralisierung antikörperbasierter Therapien darin besteht, den Antikörper in den Medikamenten zu verwenden, um das Virus zu neutralisieren. Sie können laut Tao zur Behandlung von leichtem bis mittelschwerem COVID-19 oder zur Postexpositionsprävention eingesetzt werden.

„Der menschliche Körper produziert eine große Menge an Antikörpern, aber nicht alle haben antivirale Wirksamkeit. Das Ziel unserer Forschung ist es, die stärksten auszuwählen, die als Antikörpermedikamente zur Behandlung infizierter Patienten eingesetzt werden können“, sagte Zhang Linqi, Professor an der der School of Medicine der Tsinghua University, wurde am Montag von Science and Technology Daily zitiert.

Tao Lina, ein Experte für Immunologie, sagte der Global Times, dass die Theorie der Neutralisierung antikörperbasierter Therapien darin besteht, den Antikörper in den Medikamenten zu verwenden, um das Virus zu neutralisieren.

Sie können laut Tao zur Behandlung von leichtem bis mittelschwerem COVID-19 oder zur Postexpositionsprävention eingesetzt werden.

Brii Biosciences gab Ende August bekannt, dass seine SARS-CoV-2-Therapie BRII-196/BRII-198 in klinischen Phase-III-Studien, die in den USA, Brasilien, Südafrika und Mexiko durchgeführt wurden, eine statistisch signifikante Reduzierung der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle um 78 Prozent gezeigt hat , Argentinien und die Philippinen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Therapie in den USA für den Notfall zugelassen wird, heißt es in dem Bericht des Science and Technology Daily unter Berufung auf eine Quelle von Brii.

Die klinischen Phase-III-Studien werden von Chinas führendem Atemwegsexperten Zhong Nanshan geleitet und in Guangzhou und Shenzhen in der südchinesischen Provinz Guangdong sowie in Nanjing und Yangzhou in der ostchinesischen Provinz Jiangsu durchgeführt und haben spannende Ergebnisse geliefert, berichteten Medien im August .

Es wurde bereits bei mehr als 700 Patienten eingesetzt, die bei den jüngsten Epidemien in China, die durch die Delta-Variante in Shenzhen, Ruili, Nanjing, Putian und Heihe verursacht wurden, infiziert waren.

Die Therapie hat sich auch gegen die wichtigsten Coronavirus-Varianten, einschließlich der Delta-, Lambda- und MU-Varianten, als wirksam erwiesen, berichtete die Beijing Daily.

Das Forschungs- und Entwicklungsteam des Medikaments reichte am 9. Oktober einen Antrag bei der National Medical Products Administration ein und wird voraussichtlich Ende Dezember zur Vermarktung zugelassen.

Das Unternehmen hat 100 Millionen US-Dollar investiert, um das Medikament für die Vermarktung in China, den USA und anderen Ländern vorzubereiten, gab der Finanzvorstand von Brii Biosciences im September bekannt. Es hat bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration eine Zulassung für den Notfall beantragt.
Mehr zu ""Human bodies produce a great amount of antibodies, but not all of them have antiviral efficacy. The goal of our research is to pick out the strongest ones that can be used as antibody drugs to treat infected patients," Zhang Linqi, a professor at the School of Medicine at Tsinghua University, was quoted as saying by Science and Technology Daily on Monday. Tao Lina, an expert on immunology, told the Global Times that the theory of neutralizing antibody-based therapies is to use the antibody in the medicines to neutralize the virus. They can be used for the treatment of mild to moderate COVID-19 or for post-exposure prevention, according to Tao. Brii Biosciences announced in late August that its SARS-CoV-2 therapy BRII-196/BRII-198 demonstrated a statistically significant reduction of 78 percent in the hospitalization and death in phase III clinical trials conducted in the US, Brazil, South Africa, Mexico, Argentina and the Philippines. It is most likely for the therapy to be authorized for emergency use in the US, the Science and Technology Daily report said, citing a source from Brii. The phase III clinical trials are being led by China's top respiratory expert Zhong Nanshan and being conducted in Guangzhou and Shenzhen, South China's Guangdong Province, as well as Nanjing and Yangzhou, East China's Jiangsu Province, and have delivered exciting results, media reported in August. It has already been used among more than 700 patients infected in the recent epidemic flare-ups in China, caused by the Delta variant in Shenzhen, Ruili, Nanjing, Putian and Heihe. The therapy has also proven effective against major coronavirus variants, including the Delta, Lambda and MU variants, the Beijing Daily reported. The R&D team of the drug submitted application to the National Medical Products Administration on October 9 and is expected to be approved for marketing by the end of December. The company has invested $100 million to get the drug ready for marketing in China, the US and other countries, Brii Biosciences' Chief Financial Officer announced in September. It has applied to the US Food and Drug Administration for emergency use authorization."
Coronavirus-Erkrankung (COVID‑19)
China hat bei der Entwicklung von COVID-spezifischen Medikamenten bei weitem drei technische Wege verfolgt - das Eindringen von Viren in Zellen blockieren, die Virusreplikation hemmen und das menschliche Immunsystem anpassen. Die drei Ansätze haben ihre jeweiligen Vorteile und Strategien im Umgang mit dem Coronavirus.

Zhang Yuntao, ein Vizepräsident und leitender Wissenschaftler der Sinopharm-Tochter China National Biotec Group, sagte der Global Times zuvor, dass das auf menschlichem Immunglobulin basierende COVID-19-Medikament der Gruppe bald in den Vereinigten Arabischen Emiraten in eine klinische Studie aufgenommen werde.

Das Medikament wurde bereits bei jüngsten Aufflammen in ganz China eingesetzt und hat sich als gute therapeutische Wirkung erwiesen. Ein anderes Medikament der Gruppe auf Basis monoklonaler Antikörper habe in Experimenten ebenfalls gute neutralisierende Wirkungen auf das COVID-19-Virus gezeigt und befinde sich laut Zhang im Verfahren zur Erlangung einer klinischen Zulassung durch die chinesischen Behörden.

Kintor, ein Biotechnologieunternehmen in der klinischen Phase, hat Berichten zufolge im September auch die Genehmigung für zwei klinische Phase-III-Studienprojekte zu seinem niedermolekularen Wirkstoff Pukru-Amin bei den chinesischen Behörden erhalten. Die beiden Projekte würden in verschiedenen Ländern und Regionen durchgeführt, darunter in China, den USA, Indien und Europa.

Zeng Guang, ehemaliger Chefepidemiologe des Chinesischen Zentrums für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten, stellte fest, dass die Länder derzeit die zweite Phase der Epidemieprävention und -kontrolle durchlaufen und in die dritte Phase eintreten, in der andere Maßnahmen mit Impfungen kombiniert werden müssen 21st Century Business Herald berichtete am 8. November.

In Bezug auf diejenigen, die der Meinung sind, dass Impfstoffe nach der Einführung der COVID-19-Medikamente nicht mehr benötigt werden, warnten medizinische Experten, dass dies „ein gefährliches Missverständnis“ sei. Weder bei der Vorbeugung von Infektionen noch bei der Verringerung der Rate schwerer Symptome oder Todesfälle gibt es keinen Ersatz für Impfstoffe. "Therapeutische Medikamente und Impfstoffe stehen nicht im Widerspruch, sondern ergänzen sich", sagte Ding Sheng, Dekan der School of Pharmacy an der Tsinghua University.
Mehr zu "By far, China has deployed three technical routes in developing COVID-specific drugs - blocking virus entry into cells, inhibiting virus replication and adjusting the human immune system. The three approaches have their respective advantages and strategies in dealing with the coronavirus. Zhang Yuntao, a vice president and chief scientist of Sinopharm subsidiary China National Biotec Group, previously told the Global Times that the group's COVID-19 drug based on human immunoglobulin would soon be put into a clinical trial in the United Arab Emirates. The drug has already been used in recent flare-ups across China and it has proved to have a good therapeutic effect. Another medicine of the group based on monoclonal antibodies has also showed good neutralizing effects on the COVID-19 virus in experiments and is undergoing the procedure to obtain clinical trial approval from the Chinese authorities, according to Zhang. Kintor, a clinical-stage biotechnology company, also reportedly obtained approval in September for two phase III clinical trial projects on its small-molecule compound drug Pukru amine with Chinese authorities. The two projects would be conducted in various countries and regions including China, the US, India and Europe. Zeng Guang, former Chief Epidemiologist of the Chinese Center for Disease Control and Prevention, noted that currently countries are passing through the second phase of the epidemic prevention and control and are entering the third phase, where other measures need to be combined with vaccination, the 21st Century Business Herald reported in November 8. Commenting on those who hold the opinion that vaccines are no longer needed once the COVID-19 drugs are rolled out, medical experts warned that it is "a dangerous misconception." Either in preventing infection or in reducing the rate of severe symptoms or death, there are no substitutes for vaccines. "Therapeutic drugs and vaccines are not conflicting but complementary," said Ding Sheng, dean of the School of Pharmacy at Tsinghua University."
Coronavirus-Erkrankung (COVID‑19)
Aktuelle Informationen erhalten



benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31