Wegen Hintern eines Schwarzen: Facebook-Sperre wegen Teilens eines Wahlplakates der Grünen

Wenn das nicht rassistisch ist, was dann? Da bringen wir einen Artikel über Mischbeziehungen und stellen uns lediglich die Frage, warum denn in der medialen Schmackhaftmachung derartiger Beziehungen immer nur der männliche Partner schwarz sein darf. Und dann passiert Folgendes: Ein Leser von uns, teilt den Artikel auf Facebook und wird dafür fünf Tage lang gesperrt.

Das ist doch Rassismus pur! Denn das Objekt des Anstoßes war der Hintern eines Schwarzen, knackig genug um fortschrittliche Damen aus Sicht der Grünen zu stimulieren, denn nicht umsonst wurde das präkoitale Momentum sogar auf einem Wahlplakat der Grünen präsentiert.

Was uns besonders dabei schmerzt: Da macht man einmal, zwar unfreiwillig, indirekt Werbung für die Grünen (siehe Storybild oben) und was passiert: Man wird Opfer rückständiger Puritaner.

Hier die Mail des betroffenen Lesers:

Schönen guten Tag,
heute hatte ich einen hervorragenden Artikel von Ihnen über FB gepostet. Wegen eines nackten Männer-Popos bekomme ich nun 5 Tage Sperre!
Vielleicht können Sie andere Menschen vor einer Sperrung verschonen, in dem sie den Popo etwas abdecken. Es handelt sich um diesen genialen Artikel:

unser-mitteleuropa.com/propaganda-fuer-mischbeziehungen-warum-nur-der-maennliche-partner-dabei-schwarz-sein-darf/
Besten Dank für Ihre hervorragende Arbeit.

Hier geht es zum Artikel über die Mischbeziehungen.

 


benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31