Wegen Covid - EU verbietet "Last Christmas" von Wham!

Die EU-Kommission in Brüssel hat entschieden, das Abspielen des wohl beliebtesten weihnachtlichen Pop-Songs der britischen Gruppe Wham! "Last Christmas" zu verbieten, damit die EU-Bürger nicht auf dumme Gedanken kommen und die Lockdown-Regeln brechen.

Kommissionspräsidentin Ursula von der Luegen erklärte vor der Presse, wegen der steigenden Infektionszahlen muss während der Adventszeit und darüber hinaus alles getan werden, damit die Menschen in Europa nicht sentimental werden und in Gruppen gemeinsam Weihnachten feiern wollen. Das geht aus hygienischen Gründen gar nicht und jeder soll sich isolieren und hat alleine zu Hause zu bleiben. 

Denn zur Erinnerung, das Video zum Lied zeigt wie 10 junge Menschen in einem Chalet in der Schweiz unter dem Tannenbaum die Festtage verbringen. 

"Igitt, igitt, was für eine Ansteckungsgefahr es für die heutigen Nachahmer bedeutet, wenn sie dem Beispiel aus dem Lied folgen und nicht vorschriftsmässig dem Zeitgeist entsprechend um den Gabentisch sitzen", sagte die oberste Chefin der EU.

Gehts eigentlich noch? So nahe ohne Einhalten des vorgeschriebenen Abstand und ohne Masken am Tisch zu feiern, zeigt das seit 1984 beliebteste weihnachtliche Musikvideo. Deshalb ist das öffentliche Abspielen zusammen mit dem Lied bis Ostern 2021 von der EU verboten worden.

Alles muss sich dem Kampf gegen Covid-19 unterordnen, auch das Fest zur Geburt Christis. Als Ersatz soll ein anderes Lied von Wham! abgespielt werden, nämlich "Battlestations (Kampfstationen)". Denn, es geht nicht mehr um ein Friedensfest, es ist der Kampf gegen ein tödliches Weihnachten. 

Aber es gibt noch andere politische und wirtschaftliche Gründe gegen "Last Christmas", denn es handelt sich um zwei Länder im Video, die nicht oder nicht mehr zur EU gehören und deshalb bestraft werden müssen, hat eine anonyme Quelle aus dem EU-Hauptsitz, das Berlaymont-Gebäude, durchsickern lassen.

Wegen Brexit ist die EU-Kommission sauer, dass jährlich mehr als 8 Millionen Euro an   Lizenzgebühren nur für das eine Lied nach London fliesen. Alleine das offizielle 4K-Video wurde bisher fast 570 Millionen mal abgespielt und das ist zu viel.

Dann spielt sich die Szene im Video im berühmten Schweizer Wintersportort Saas-Fee im Kanton Wallis ab. Es geht ja nicht, dass noch mehr EU-Touristen dorthin wollen, um ihre Ferien in der schönen Winterlandschaft zu verbringen und ihr Geld in der Schweiz ausgeben. 

Ausserdem herrscht zwischen der EU und der Schweiz sowieso ein "Ski-Krieg". Eine Öffnung der Skigebiete über die Festtage sei "unmöglich" sagt Brüssel. Bayerns Markus Söder hat bereits gedroht: Wer in der Schweiz Skifahren gehe, müsse zehn Tage in Quarantäne.

Aber das eigentliche Geheimnis, warum die EU-Kommission das Lied verbietet, ist der Titel. "LAST CHRISTMAS" oder auf Deutsch "LETZTE WEIHNACHTEN". Die EU-Bürger sollen nicht mitbekommen, 2019 waren die letzten Weihnachten und ab 2020 gibts keins mehr.

Auch Merkel hat gesagt: "Wir sind zum Handeln gezwungen" und ab heute Mittwoch den 16. Dezember wird alles geschlossen, stillgelegt und eingesperrt.  Es müssten jetzt weitere Massnahmen zur Beschränkung der Kontakte ergriffen werden, um die Zahl der Neuinfektionen deutlich zu reduzieren, betonte sie.

Zu Weihnachten darf man sich nur mit 4 über den eigenen Hausstand hinausgehenden Personen aus dem engsten Familienkreis zuzüglich Kindern treffen. Auch der Weihnachtsmann darf nicht kommen. Wenn er jeden Haushalt besucht und die Geschenk bringt, kann er alle Menschen anstecken.

Deshalb sind solche Treffen von Freunden in einem Chalet im tief verschneiten Wald vor dem Kamin und geschmückten Weihnachtsbaum absolut VERBOTEN und nichts darf dazu animieren. Das Video und Lied werden in allen EU-Ländern gesperrt. Wer es trotzdem abspielt, den holt der Krampus.

Hier verbotenerweise das Musik-Video bevor es gesperrt wird:
 

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31