Wasserwerfer gegen Corona-Kritiker / Illegale Migranten in Luxushotels / Merz für Frauenquoten / Ungarn pocht auf Souveränität

Den Info-DIREKT-Tagesrückblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram.
Hier der Rückblick für Mittwoch, den 18. November 2020:

Wasserwerfer gegen friedliche Corona-Kritiker in Berlin

Während im deutschen Bundestag und Bundesrat das neue Infektionsschutzgesetz verabschiedet wurde und damit den Herrschenden nun erstmals eine gesetzliche Grundlage mit parlamentarischer Absegnung zur Einschränkung elementarer Grundrechte gegeben wurde, demonstrierten in unmittelbarer Umgebung Tausende gegen das „Ermächtigungsgesetz“. Wegen Verstößen gegen die Auflagen (vor allem Maskenpflicht) wurde die Kundgebung schließlich aufgelöst. Die friedlichen Demonstranten wurden mit Wasserwerfern auseinandergetrieben. Hier ein Livestream von Boris Reitschuster direkt aus Berlin:

In diesem Video kritisieren Fußballweltmeister und Corona-Kritiker Thomas Berthold und dessen Frau Britta als „Querdenker“ die Mainstream-Medien und den Zeitgeist:

Ungarn dementiert Vorwurf der EU-Haushaltsblockade

Während die etablierten Medien im EU-Raum davon sprechen, Polen und Ungarn hätten durch ihr gestriges Veto dem gemeinsamen Haushalt schaden wollen, stellt die ungarische Justizministerin Judit Varga die Sachen richtig. Budapest sei gegen Bevormundung aus Brüssel wie etwa dessen Wunsch nach Förderung von LGBTIQ-Gemeinschaften, vielmehr unterstütze Ungarn die klassische Mann-Frau-Kind-Familie. In der veröffentlichten Meinung wird hingegen von „rechtsstaatlichen Prinzipien“ gesprochen, die die EU damit durchsetzen wolle – auch in Polen und Ungarn. Diese pochen aber auf ihre Unabhängigkeit auch in Fragen der Lebensgestaltung.

Illegale Migranten werden in Luxushotels auf Gran Canaria untergebracht

Tagelange Recherchen auf Gran Canaria ergaben, dass täglich viele illegale Migranten aus Afrika auf der spanischen Urlaubsinsel im Atlantik ankommen. Dabei ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen Schlepperbooten und spanischer Küstenwache (Frontex) ein Abholen der Asylsuchenden bereits auf See. Sie werden dann mit Bussen in Nobelhotels gefahren. Dieses Video zeigt die von Mainstream-Medien verschwiegenen Fakten:

CDU-Kandidat Merz für Frauenquote in Partei und Unternehmen

Der angeblich konservative Kandidat um den CDU-Parteivorsitz, Friedrich Merz, entpuppt sich immer mehr als feiger und angepasster Zeitgenosse. Jüngst sprach er sich – wie vorher schon Markus Söder (CSU) – für Frauenquoten in Vorständen und Parteigremien aus – wenn auch als letztes Mittel. Zuerst sollten die Vorstände in Bundesunternehmen mit „gutem Beispiel“ vorangehen. Die CDU beschloss bereits im Juli, ab 2025 ihre Vorstandsposten mit 50 % Frauen zu besetzen.

Corona-Volksbegehren ins Leben gerufen

Die „Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen“ (ICI) ruft zum Volksbegehren „Wiedergutmachung der COVID-19-Maßnahmen“ auf. Man fordert eine Annullierung der Corona-Gesetze durch die Justiz sowie legislative Änderungen, die einschränkende Maßnahmen abschaffen und erteilte Strafen außer Vollzug setzen. Auch soll das Amtshaftungsgesetz novelliert werden. Wer das Volksbegehren unterstützen will, kann sich auf der Internetseite der Initiative informieren.

Der Beitrag Wasserwerfer gegen Corona-Kritiker / Illegale Migranten in Luxushotels / Merz für Frauenquoten / Ungarn pocht auf Souveränität erschien zuerst auf Info-DIREKT.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Kolloidales-gold-u-silber benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30