Vulkanausbruch auf St. Vincent: Nur Geimpfte werden auf Kreuzfahrtschiffen evakuiert

Zum ersten Mal seit vier Jahrzehnten ist der Vulkan La Soufrière auf der Karibikinsel St. Vincent ausgebrochen. Wie der lokale Katastrophenschutz mitteilte, war bei der heftigen Eruption am Freitag eine zehn Kilometer hohe Aschewolke aufgestiegen. Auch am internationalen Flughafen Argyle ging Ascheregen nieder. Der Flughafen wurde unmittelbar nach Ausbruch des Vulkans geschlossen. Bisher gibt es keine Berichte über Todesopfer oder Verletzte.

Wie die Regierung des Inselstaates bekannt gab, wurden Tausende Menschen aus der Gefahrenzone in Sicherheit gebracht. Die Evakuierung wurde jedoch vom heftigen Ascheregen erschwert. Die lokale Katastrophenschutzbehörde rief alle Anwohner dazu auf, die Gefahrenzone rund um den Vulkan zu verlassen. Die Bewohner aus den Orten rund um den Vulkan kamen in Unterkünften auf St. Vincent abseits der Gefahrenzone unter oder wurden auf Kreuzfahrtschiffe gebracht, um auf nahe gelegenen Inseln überzusetzen.

Jutetasche "Blume des Lebens"

Olivenöl-ozonisiert benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Kolloidales-gold-u-silber benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31