Vor 8.000 Jahren wurde die Erde mit dem Untergang von Atlantis durch Schwarzmagie in ein düsteres Zeitalter gestürzt – anti-matrix.com

Ist es Wahnsinn oder Hochmut, der alte Kulturen in den Abgrund geführt hat? Blättert man sich durch die Geschichtsbücher, könnte man fast diesen Eindruck gewinnen, dass die Menschheit aus alten Fehlern nie wirklich etwas gelernt hat. Mit einer geradezu frappierenden Ähnlichkeit wiederholt sich die Geschichte durch nahezu alle Epochen, nur die Protagonisten sind andere.

Ob Atlantis oder das Römische Reich, immer war Größenwahn im Spiel. Macht, Moneten und Gier standen einem friedlichen Zusammenleben immer im Weg. Jetzt hat die Menschheit die Chance, den Spieß endlich umzudrehen.

Bis heute hat sich an dem Spiel teilen und herrschen nichts geändert. Das Spiel ist Jahrtausende alt und trotzdem noch immer so modern, weil es seit Generation weitergereicht wird. Macht und Größenwahn scheinen also vererbbar zu sein. Mit dieser Einschätzung liegen Beobachter gar nicht so falsch, jedenfalls dann nicht, wenn man der Legende von Atlantis Glauben schenken kann. Werfen wir mal einen Blick darauf!

Wenn also die Legende nicht wirklich bloß eine Legende ist, sondern die bittere Wahrheit, dann liegt der Fluch von Atlantis noch heute wie ein Leichentuch über der Erde und lässt der Menschheit keine andere Wahl, als zu leiden ob sie es will oder nicht. Das spielt in diesem Fall keine Rolle, denn die Opferrolle lässt sich nicht so leicht abschütteln wie ein Sack Flöhe.

Von Frank Schwede

Hier weiterlesen…

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30