Von wegen Verschwörungstheorie – Wie Freimaurer EU-Institutionen politisch beeinflussen!

Freimaurer und Europäische Union – ein Reizthema für den Mainstream. Zumeist wird es in den wohlbekannte „Verschwörungsecke“ gestellt, obwohl es dort mitnichten hingehört. Denn wahrlich sind auch in der EU die Logenbrüder (sehr) aktiv!

So erklärte beispielsweise der ehemalige österreichische Politiker und Volksanwalt, Ewald Stadler, einmal, dass die EU das wichtigste Instrument der freimaurerischen Politik sei, sozusagen ihr „Motor und Wirkhebel“.

Die Symbolik der EU sei vom blau der Flagge bis zu den zwölf Sternen „eindeutig freimaurerisch“. Zudem würden sich die Logenbrüder und ihre Parteien gegen jede staatliche Autorität stellen, bis diese unter „maurerische Kontrolle“ gebracht worden sei.

Freimaurer, Politik und Mafia

Aber stimmt das? Hören wir dazu eine weitere Stimme. Der britische Journalist Brian Freemantle beschäftigte sich bereits Mitte der Neunziger Jahre mit dem Netzwerk der Freimaurer in der europäischen Politik. Nach eigenen Worten wurde er selbst in die Freimaurerei eingeführt.

Er bezeugt und belegt seine eigenen Recherchen zum Thema Freimaurer und EU damit: „Mein Bericht über die Unterwanderung der Europäischen Union durch Freimaurer und Mafia basiert nicht auf Treffen nur eines einzigen Mannes, der darüber vielleicht nur phantasiert. Ich habe darüber mit insgesamt sechs jetzigen und ehemaligen Europa-Abgeordneten gesprochen sowie mit Leuten, die vertraut sind mit der Kommission, mit Luxemburg und Straßburg. Nach den wichtigsten dieser Treffen bat ich meine Gesprächspartner, meine Notizen zu überprüfen und sie gegebenenfalls zu ergänzen. Jeder, mit dem ich sprach, hatte vier oder mehr Jahre im Europäischen Parlament oder den sonstigen Einrichtungen der Union gearbeitet.“

Freemantle bekennt: „Es ist kaum verwunderlich, dass ich auf die größten Schwierigkeiten bei meinen Recherchen stieß, als es um Auskünfte ging, die den Zusammenhang von Mafia, europäischer Freimaurerei und der Europäischen Kommission in Brüssel beleuchten sollten, jenem nicht gewählten Exekutivorgan der Europäischen Union,“ schrieb er dazu in The Octopus, Europe in the Grip of organised Crime (deutsch: Importeure des Verbrechens – Europa im Griff der organisierten Kriminalität).

Und weiter: „Eine weitere Hilfe erfährt das organisierte Verbrechen durch Ableger europäischer Freimaurerlogen. Diese Logen verraten sich durch das Wort ‚Orient‘ in ihrem jeweiligen Namen … Diese Anklage mache ich weder leichtfertig noch ohne hinreichende Beweise. Sie basiert auf Gesprächen mit besorgten Beamten der britischen Loge, mit Europa-Abgeordneten und von Attentaten bedrohten Männern, die mutig genug waren, sich öffentlich von ihren Verbindungen zu diesen Logen zu distanzieren …“ (Brand als Vorwand für Freimaurer: „Notre-Dame soll profaniert und zum Kulturtempel werden“)

Die politische Beeinflussung der EU durch Freimaurer hat alle Ebenen erreicht

Doch damit belässt es der britische Journalist Brian Freemantle keineswegs: „Ich wurde von … Abgeordneten des Europaparlaments davon überzeugt, dass häufig Freimaurerschilde vorgehalten werden, um Bürokraten aus diesen Logen zu schützen, die wichtige Positionen in den ständigen Einrichtungen der Europäischen Union innehaben. Dieses Freimaurertum ist politisch ausgerichtet und sichert sich so den Einfluss, des es ausübt. Und der ist nicht gering.“

Weiter: „Es existieren europäische Logen, die auf allerhöchster Ebene Verbindungen zwischen nationalen Regierungen knüpfen, politische Entscheidungen manipulieren und auf kriminelle Weise die demokratischen Prinzipien missbrauchen, zu denen sich die Europäische Union vertraglich verpflichtet hat. Einige Europa-Abgeordnete beklagen, dass die politische Beeinflussung durch die Freimaurer mittlerweile alle Ebenen der Europäischen Union erreicht hat.“

Geheimbünde sind Teil von EU-Institutionen

Einer von diesen Logenbrüder, der zu seiner persönlichen Sicherheit anonym bleiben will, erklärt: „Die Freimaurer operieren auf politischer Ebene, zum verdeckten Vorteil verschiedener europäischer Länder, aus deren Hauptstädten die Direktiven der Logen kommen. Natürlich gibt es immer wieder Interessenskonflikte, die sind unvermeidlich. Sie werden für gewöhnlich absolut geheim geregelt; ein Zugeständnis hier für ein Zugeständnis dort.“

John Tomlinson, Mitglied des EU-Haushaltkontrollausschusses, der die Idee unterstützte, ein Register der Freimaurer innerhalb der ständigen Einrichtungen der Union einzurichten, meinte bereits 1993 dazu: „Ich bin kein Anhänger einer Verschwörungstheorie. Aber der Einfluss, den sie in allen Institutionen haben, gefällt mir nicht. Auch nicht, dass Geheimbünde ein Teil von ihnen sind.“

Ein anderer britischer Informant, ebenfalls ein Logenbruder, sprach davon, dass die Freimaurerei in Brüssel eine „schleichende, heimliche Einflussnahme“ betreibe, die es zu bekämpfen gelte.

Freimaurerei fordert „europäische Staatsbürgerschaft“

Die EU-Staatsbürgerschaft soll, geht es nach der okkulten Macht der Logen, die bisherigen Staatsbürgerschaften in den EU-Mitgliedsstaaten ersetzen. Zusammen mit den den Staatsbürgerschaften sollen auch die souveränen Staaten ersetzt werden durch die Europäische Union.

Der Großorient von Frankreich, die 1773 gegründete und traditionell einflußreichste Freimaurer-Obödienz Frankreichs, ruft die Freimaurer unter den Abgeordneten zum Europäischen Parlament zur Umsetzung der nächsten Stufe auf dem Weg zum europäischen Einheitsstaat. Vom 1.–3. November 2018 fand parallel zum Salon du Livre Maçonnique (Freimaurerische Buchmesse) auf Einladung des Großorients ein dreitägiges internationales Europasymposium der europäischen Freimaurerei statt.

Beobachter sprachen von einer Intensivierung der Propagandatätigkeit mit Blick auf die Europawahlen im Frühjahr 2019 mit der Absicht, die nationalstaatliche Souveränität zugunsten einer EU-Souveränität aufzulösen.

Beide Veranstaltungen, sowohl das Europasymposium als auch die Buchmesse, standen unter demselben Motto: „Hin zu einem europäischen Ideal“ (Vers un ideal européen).

Die beschürzten Brüder bemühen sich mit Nachdruck, und Dank ihrer Verbindungen zu den Massenmedien, in der Öffentlichkeit den Eindruck zu erwecken, eine mehr oder weniger naive, philanthropische Herrenrunde zu sein, die allen mondänen und vor allem politischen Interessen fernstehe. Das Gegenteil entspricht den Tatsachen, wie das Symposium zeigt (Französischer Ex-Politiker deckt auf: Die EU ist eine Verschwörung der CIA).

Der Großorient gehört zu den wirklich einflußreichen Kräften, die imstande sind, zumindest einen Teil der gewählten Volksvertreter direkt oder indirekt zu lenken und Einfluß auf Abstimmungen in den Parlamenten zu nehmen. Wie groß ihr Einfluß genau ist, bleibt aufgrund ihrer Geheimhaltung verborgen.

Mahnung an Abgeordnete: zuerst Freimaurer, dann erst Abgeordnete

Erklärtes Ziel des in Pau statt gefundenen „Colloque européen“ ist die Einführung einer „europäischen Staatsbürgerschaft“, mit der die nationale Souveränität der EU-Mitgliedsstaaten überwunden werden soll. Darin kann ein „Präludium“ zum eigentlichen Endziel einer Welteinheitsregierung gesehen werden mit einer Welteinheitsbürgerschaft im Welteinheitsstaat (Salvini attackiert EU-Parlament: „Ihr schafft es nicht mehr, die Gehirne der Menschen zu kaufen!“ (Video)).

Die Logenbrüder schlagen Alarm:

„Heute ist Europa in Schwierigkeiten, ja in der Krise. Die Mitgliedstaaten sind versucht, durch eine Rückkehr zum Nationalismus und sich auch sich selbst zurückzuziehen. Die großen europäischen Probleme spalten, statt zusammenzuführen.“

In den Einladungsunterlagen zum Europasymposium wird die rhetorische Frage gestellt, auf welchen „Werten“ die „europäische Utopie“ errichtet werden solle, um selbst die Antwort darauf zu geben: durch eine zentrale Rolle der Freimaurerei.

Die Stichwörter dazu lauten: unkontrollierte Masseneinwanderung, radikale Öko-Ideologie und Kampf gegen den „Populismus“, der zum Zauberwort geworden ist, um Ideen und Personen zu brandmarken, die nicht gleich denken. Zur Durchsetzung der genannten Ziele, die zugleich die Machtentfaltung ihrer Vertreter bedeuten, sollen die übernationalen und internationalen Aktivitäten verstärkt werden (Höchster Repräsentant der europäischen Hochgrade: Freimaurer diktieren Masseneinwanderung).

Das gilt durch gemeinsame Aktivitäten staatlicher Institutionen, durch Bildung übernationaler Einrichtungen und durch die bedingungslose Behauptung, die Probleme unserer Zeit könnten auf nationaler Ebene („im Alleingang“) nicht mehr gelöst werden. Vielmehr sei angesichts der Herausforderungen schon der Versuch nationalstaatlicher Lösungen „verantwortungslos“.

Den Weg, den die Freimaurer gehen, um Anfang November 2018 in Anwesenheit einer nicht bekannten Anzahl von Europaabgeordneten ihre aktuellen EU-Ziele zu propagieren, ist nicht neu. Er wurde bereits auf dem Convent des Großorients von 1949 festgehalten:

„Es ist notwendig die freimaurerischen Abgeordneten daran zu erinnern, daß sie Abgeordnete, zuallererst aber Freimaurer sind“ (Gestern noch Verschwörungstheorie – heute schon Mainstream: Europäische Union schon immer CIA-Projekt (Videos)).

All das belegt, dass die Aktivitäten von Freimaurern in den EU-Institutionen keinesfalls Hirngespinste oder gar Verschwörungstheorien sind, sondern Fakten!



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Social Engineering enttarnt: Sicherheitsrisiko Mensch (mitp Professional)

Whistleblower

Die Kunst des Human Hacking (mitp Professional)

Quellen: PublicDomain/lausitzer-allgemeine-zeitung.org/katholisches.info am 21.12.2019

mousepad Blume des Lebens benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29