Das “Venus Syndrom”: Weltweites Geo-Engineering – Denkfabrik will Terraforming der Erde (Video)

Das “Venus Syndrom” ist keine Metapher, es ist ein wissenschaftliches Drehbuch. Der Begriff sollte selbsterklärend sein, deutlich beschreibt er die Auslösung von Reaktionsschleifen, deren Fortschreiten nicht gestoppt werden kann. Laut diesem Drehbuch bewirken Treibhausgase die Erderwärmung, welche den weiteren Austritt von Treibhausgasen und eine weitere Erwärmung zur Folge hat.

Dieser Prozess macht die Erde nicht zu einem tropischen Erholungsort, sondern zu einem Planeten der eher der Hölle gleicht. Die Erde würde sich in ein, unter hohem Druck brodelndes, Inferno wie die Venus verwandeln.

Es gibt bereits viele Faktoren, die hierzu beitragen, aber einer übertrifft sie alle. Bei einer Fortsetzung der existierenden weltweiten Geo-Engineering Programme, wird das “Venus Syndrom”, an Hand aller verfügbaren Daten, wahrscheinlich und viel schneller als man sich vorstellen kann, das Resultat für unseren Planeten sein.

Alle, die diese Information mit der Redekunst und Heuchelei von Al Gore und seinem CO2 Schwindel verwechseln, begehen einen Fehler. Das Problem, dem wir uns gegenübersehen, ist real und hat wenig zu tun mit der langen Liste selbst ernannter Umwelt-Retter, die sich entschlossen haben die Augen vor der fatalsten und unmittelbaren Herausforderung für alles irdische Leben, ähnlich einer Nuklearkatastrophe, zu verschließen. Dem weltweiten Geo-Engineering mit Aerosolen.

Aber die Venus ist viel näher an der Sonne, weshalb diese Verhältnisse auf der Erde nicht eintreten könnten.

Falsch! Die Venus hat mit der Erde mehr Gemeinsamkeiten als die meisten sich vorstellen. Die Venus hat eine ähnliche Größe und Zusammensetzung wie die Erde. Obwohl die Debatte hierüber noch geführt wird, weisen neue wissenschaftliche Daten darauf hin, dass die Venus einst eine Atmosphäre und Ozeane ähnlich der Erde besaß. Unter diesen Bedingungen wäre es auf der Venus nicht viel wärmer als auf der Erde, aber irgendetwas Schreckliches muss auf der Venus stattgefunden haben (Rätselhafte Riesenwolke reicht von einem Pol zum anderen und die “Venus-Katastrophe”).

Was war passiert?

Die Venus hat einen unkontrollierbaren Treibhauseffekt erlebt. Wahrscheinlich trugen eine Vielzahl von Faktoren zu dieser Entwicklung, vergleichbar zur momentanen Entwicklung der Erde, bei. Wie in einem Treibhaus ohne Öffnungen gelangt Wärmeenergie herein aber nicht hinaus.

Das Gleichgewicht, dass einst die lebenserhaltenden Systeme gestützt hat, ging verloren. Wenn die Skala sich dann zum Erwärmen neigt, füttert der unkontrollierbare Effekt sich selbst. Wenn der Prozess weit genug fortschreitet, ist er unaufhaltbar. Auf der Venus betragen die Temperaturen, auf Grund dessen, bis zu 500 Grad C (Geschwächte Ozonschicht lässt tödliche kosmische Strahlung auf die Erdoberfläche durch! Der Beweis ist erbracht! Was nun?).

 

Was bringt die Dinge so aus dem Gleichgewicht?

Obwohl viele Faktoren zu der momentan negativen Entwicklung der natürlichen Systeme beitragen, zeigen alle verfügbaren Daten, dass globale Wettermodifikations- und Geo-Engineering-Programme alle anderen weit überwiegen.

Geo-Engineering ist der “Elefant im Zimmer”, der von fast allen Klima- und Umweltgruppen und Organisationen völlig ignoriert oder bestritten wird. Statt dessen schlagen die selben Organisationen und Regierungsvertreter vor, globale Geo-Engineering-Programme umgehend einzuführen, als ob sie nicht längst in vollem Umfang stattfänden.

Die Sättigung der Atmosphäre mit Nanopartikeln und die immer offensichtlichere Manipulation des Jetstreams mit Atmosphärenheizern wie HAARP zerstören buchstäblich die lebenserhaltenden Systeme der Erde (Das globale HAARP-Netzwerk: Die neue Dimension des Schreckens (Videos)).

Warum wird Geo-Engineering betrieben, wenn es so zerstörerisch ist?

Weil sie es können und weil sie niemand davon abhält! Weil Geo-Engineering, zumindest kurzfristig, eine Waffe mit unvorstellbarer Kraft ist (bis die Atmosphäre darunter kollabiert).

Zu viele Menschen können sich einfach nicht vorstellen, dass dass wir es, hinsichtlich der Betreiber von Wettermodifikation und Wetterkriegen, nicht mit dem normalen Menschenverstand und geistiger Gesundheit zu tun haben. Es ist dieselbe Machtstruktur, die über 1800 Atombomben rund um den Globus zündete.

Dieselbe Machtstruktur, welche die eigenen Soldaten in Vietnam mit Agent Orange besprühte. Dieselbe Machtstruktur, die in Konflikten weltweit unbekümmert DU(Uran)-Munition einsetzt. Dieselbe Machtstruktur, die regelmäßig, immer und immer wieder biologische Tests an unschuldigen Zivilisten durchführt, fern ab von allem gesunden menschlichen Verstand.

Der behauptete Zweck der meisten Geo-Engineering-Patente ist, einen Prozentsatz der thermischen Sonnenenergie abzulenken, um die Erderwärmung zu verlangsamen.

Die reflektierenden (und toxischen) Metallpartikel erzeugen eine künstliche Wolkendecke, welche die “Albedo” (Rückstrahlvermögen) der Erde erhöht. So weit so gut, abgesehen davon, dass die versprühten Partikel höchst toxisch sind (Flugzeugmechaniker erörtert Chemtrail-Aerosol-Sprühausrüstung an Bord von Verkehrsflugzeugen (Videos)).

Auftrag ausgeführt? Nicht wirklich!

Die lange und schreckliche Liste der negativen Folgen des Geo-Engineering überwiegen seinen vermeintlichen Nutzen um ein Vielfaches. Vernichtung der Ozon-Schicht, ein völlig gestörter hydrologischer Kreislauf (Wassermangel und Überschwemmungen), vergiftete und unfruchtbare Böden und Gewässer und daraus resultierendes massives Wälder- und Artensterben, veränderte Wind- und Wasserströmungen und das Auslösen katastrophaler klimatischer Reaktionsschleifen, die alles irdische Leben bedrohen sind nur ein paar wenige der Konsequenzen.

Lassen Sie mich erklären, wo der Haken ist.

Sie sagen, dass Geo-Engineering notwendig sei, um die Albedo der Erde zu erhöhen in der Absicht den unaufhaltsamen Klimawandel zu verlangsamen. Verfügbare wissenschaftliche Daten belegen, dass die Albedo der Venus mehr als doppelt so hoch ist wie die der Erde. Ganze 70% der Wärmeenergie der Sonne werden auf Grund ihrer Albedo reflektiert. Bei der Erde sind es weniger als 30%. Die Venus strahlt, auf Grund ihrer hohen Albedo, am Abend sehr hell (Alles nur heiße Luft: Die Erde wird grüner und fruchtbarer mit mehr CO2 und infolge Klimawandel! (Videos)).

Hat diese hohe Albedo eine Abkühlung der Venus bewirkt? Nicht im Geringsten! Noch einmal, die Temperaturen auf der Venus betragen bis zu 500 Grad C. Hoch genug um Blei zu schmelzen. Der Oberflächendruck der Venus ist fast 100 mal höher als auf der Erde.

Bestimmt benötigt ein lebensfreundlicher Planet mehr als nur eine reflektierende Atmosphäre.

Wenn “das Abkühlen” des Planeten tatsächlich das grundlegende Ziel des Geo-Engineerings wäre, ist die Methode bestenfalls wahnsinnig. Es ist die “pharmazeutische” Annäherung an die Anwendung eines Heilmittels, das die Beschwerden, die es lindern sollte, um ein Vielfaches verstärkt. Es wird immer offensichtlicher, dass mit den Wettermodifizierungs-/Wetterkriegs-Programmen viele weitere Ziele verfolgt werden. Ultimative Macht und Kontrolle sind unvermeidlich die Wurzel solcher Programme.

Alle verfügbaren Daten zeigen an, dass die Fortsetzung der Übernahme der Macht über das Wetter und die Erdbewohner, sehr bald auf Kosten allen Lebens auf der Erde geht. Geo-Engineering kann und führt bereits zu umfangreicher Abkühlung durch das massive Verschleiern der Sonne und die künstliche Kondensationskernbildung in Wolken und Stürmen, geht jedoch zu Kosten einer folgenden, insgesamt viel schädlicheren Erwärmung.

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Folgen bilden die Geo-Engineering-Partikel und der atmosphärische Dunst Fallen, die mehr Wärme schaffen als sie verhindern. Sie verschlechtern unsere ohnehin schlimme Situation Tag für Tag (Bayern: Chemtrails – katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt!).

Wohin führt uns das?

Geo-Engineering hat bereits das Auslösen katastrophaler klimatischer Reaktionen, wie den massiven Austritt von arktischem Methangas, begünstigt. Unser Planet verändert sich mit rasanter Geschwindigkeit – und nicht zum Besseren. Alle verfügbaren Daten machen klar, dass seit über 60 Jahren zunehmend klimaverändernde Programme aufgebaut worden sind. Die Erde und ihre lebensunterstützenden Systeme sind von diesen Programmen zunehmend bis zu dem Punkt behindert worden, an dem unser Planet durch Geo-Engineering buchstäblich in einer “Zwangsjacke” steckt.

Die Menschheit hat die Biosphäre auf unzähligen Wegen dezimiert, und es gibt keinen nachvollziehbares Argument diese Tatsache zu leugnen. Basierend auf allen verfügbaren wissenschaftlichen Daten muss gesagt werden, dass der größte zerstörerische Einzelfaktor in den fortgesetzten Wettermanipulations- und Geo-Engineering-Programmen besteht. Eine zerstörte Ozonschicht, ein völlig gestörter hydrologischer Zyklus, veränderte Luft- und Ozeanströmungen, das Auslösen lebensbedrohlicher klimatischer Reaktionsschleifen (Methangas-Austritt), der Verlust unseres einst blauen Himmels und der Photosynthese sowie die buchstäbliche Vergiftung allen Lebens durch den Fallout. Das ist ihr “Heilmittel” für die Klimastörung, die zunächst vornehmlich durch die Geo-Engineering-Programme verursacht worden ist.

Nun wird es für die Machthaber immer schwerer die sichtbaren Geo-Engineering-Programme und die aus ihnen resultierende Zerstörung zu verbergen. Der gemeinsame militärisch-industrielle und mediale Komplex wird seine Bemühungen die Realität und die erschreckenden Auswirkungen dieser Programme zu verdrehen bald verstärken, um sie der Öffentlichkeit als notwendige Linderung der wetterbedingten Zerstörungen, deren Zeugen wir sind, zu “verkaufen”.

“Weather Channel” hat seine bereits laufende Propaganda am 28. Februar 2013 mit der Serie “Hacking the Planet” forcieren. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass nahezu alle führenden Wetter- und Wettervorhersage-Dienste von denen betrieben oder kontrolliert werden, die die Wetter- und Klimaveränderung betreiben. Ihre Aufgabe ist, sich aus den stetig zunehmenden Wetteranomalien und durch Geo-Engineering verursachten Störungen herauszureden.

Das Strelka-Institut für Medien, Architektur und Design in Moskau hat 2019 einen Aufbaustudiengang gestartet, in dem untersucht wird, wie die Erde terraformiert werden kann, um die Auswirkungen des Klimawandels umzukehren. Der interdisziplinäre Think Tank namens Terraforming wird nach Wegen suchen, wie die Erde in Zukunft dramatisch verändert werden könnte, um sie wieder in einen Zustand zu versetzen, in dem sie für das menschliche Leben geeignet ist.

“Der Begriff Terraforming bezieht sich normalerweise auf die Transformation der Ökosysteme anderer Planeten oder Monde, um sie in die Lage zu versetzen, erdähnliches Leben zu unterstützen”, erklärte das Strelka-Institut. “Die sich abzeichnenden ökologischen Folgen menschlicher Aktivitäten deuten jedoch darauf hin, dass wir in den kommenden Jahrzehnten möglicherweise unseren eigenen Planeten terraformen müssen, um ein lebensfähiger Wirt für erdähnliches Leben zu bleiben

Es liegt in der Verantwortung jedes Menschen Bemühungen zu unterstützen, welche die tödlichen Programme des Geo-Engineering an’s Licht bringen. Wir müssen an die Front der Propaganda, um die zerstörerischen Auswirkungen des Geo-Engineerings ins Interesse der Öffentlichkeit zu bringen. Bilden Sie sich eine eigene Meinung über die Zusammenhänge, stellen Sie nachvollziehbare Informationen glaubwürdiger Quellen zusammen, und informieren Sie andere!

Wenn wir nur die kritische Masse des öffentlichen Bewusstseins erreichen, haben wir gute Chancen das Sprühen zu beenden. An diesem Punkt wird den Ausführenden dieser Projekte (nicht deren Betreibern / Anm. d. Übers.) klar, dass sie damit beschäftigt sind sich selbst und ihre Familien, neben dem Rest von uns, langsam umzubringen. Viele, wenn nicht die Mehrzahl von ihnen, würden dann ihre weitere Teilnahme daran verweigern. Das öffentliche Interesse hierfür wächst täglich. Wir sollten alles dafür tun, um diesen Impuls nicht nur zu erhalten, sondern ihn zu vergrößern.

Wenn Geo-Engineering und Wettermanipulation nicht beendet und dem Planeten nicht erlaubt wird darauf zu antworten und sich zu erholen, deuten verfügbare wissenschaftliche Ergebnisse darauf hin, dass das “Venus Syndrom” dem wahrscheinlichen Bild unserer Zukunft entspricht.

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Video:

Quellen: PublicDomain/nachrichtenspiegel.de/ am 18.09.2019

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Kolloidales-gold-u-silber benji

mousepad Blume des Lebens benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31