Unbekanntes Objekt schießt an der Sonne vorbei – NASA löscht daraufhin die Archive (Video)

Der NASA wurde nach Angaben des UFO-Verschwörungstheoretikers eine angebliche “Vertuschung” vorgeworfen, der behauptet, Beweise dafür zu haben, dass die US-Raumfahrtbehörde ihr Archiv mit einem “außerirdischen Raumschiff” gelöscht habe.

Die NASA wurde beschuldigt, eine mysteriöse UFO-Sichtung “vertuscht” zu haben, die Anfang dieses Monats von NASA-Kameras erfasst wurde. Ein führender UFO-Enthusiast und YouTuber hat herausgefunden, die NASA habe ihre Archive gelöscht, in denen ein riesiges “außerirdisches Objekt” vor der Sonne vorbei flog. Scott Waring, der die ET-Datenbank betreibt, sagte, er habe Beweise dafür, dass die NASA Bilder des angeblichen Raumschiffs aus dem Archiv entfernt hatte.

In einem von Waring hochgeladenen Video schießt ein riesiges Objekt in einer Serie von 20 Fotos von NASA-eigenen Kameras an der Sonne vorbei. Er schrieb: „Es muss mehrere Kilometer breit oder mehr sein. Ich habe versucht, auf Helioviewer.org eine SOHO / NASA-Aufnahme zu finden, aber ich habe eine Fehlermeldung erhalten.

Dann habe ich versucht, die offizielle ESA European Space Administration-Software zu verwenden … und wieder eine Fehlermeldung.“

Er fuhr fort: “Dann ging ich online in die einzelnen Fotos und gab meine eigene URL ein, aber diese Fotozeiten existieren nicht.

Drei verschiedene Quellen wurden alle aus der Datenbank gelöscht. Ich habe es bei einer vierten Quelle gefunden und es gibt keine Möglichkeit, diese Quelle zu enthüllen, aber es ist eine NASA-Quelle, das ist alles, was ich sagen werde. Ich möchte nicht, dass meine Quelle auch zensiert wird.

Es wurde über einen Zeitraum von drei Tagen gesichtet und die NASA hat der Öffentlichkeit nichts gesagt!“

Er sagte den Zuschauern: „Dies ist die NASA – sie hat sie von ihren Websites gelöscht. Schau dir dieses Ding an, das ist unglaublich. Es ist unglaublich (‘Was zur Hölle ist das?’ Wie Wissenschaftler ominösen “Todesstern” in der Nähe der Sonne entdeckten (Video)).

Es bewegt sich weg von der Sonne. Warum sollte die NASA diese Dinge aus ihrem Archiv löschen?“

Viele Zuschauer kommentierten das Video zur Unterstützung der Theorie und behaupteten, es sei ein Beweis für “eine weitere Vertuschung”.

Skeptiker behaupteten, es sehe aus wie “ein Komet mit dem Schweif dahinter.“

Einige vermuten, dass es der Komet NEOWISE war, der seinen Weg an der Erde vorbei macht, während er durch das Sonnensystem reist.

Nach Beobachtungen mit dem Teleskop des Solar and Heliospheric Observatory (SOHO) glauben Astronomen, dass es am 3. Juli in der Nähe der Erde fliegen wird.

Ein Zuschauer antwortete jedoch: „Die Leute sagen, es sei ein Komet, aber warum sollten sie die Beweise eines Kometen löschen?“ (Wieder seltsames Objekt bei der Sonne gefilmt – ehemaliger Nasa-Ingenieur behauptet, dass in den Ringen des Saturn außerirdische Mutterschiffe parken (Videos))

Portal verbindet die Erde mit der Sonne

Wie riesige kosmische Rutschen zwischen Erde und Sonne öffnen sich etwa alle acht Minuten Magnetportale, um unseren Planeten mit seinem Wirtsstern zu verbinden.

Sobald sich die Portale öffnen, können viele hochenergetische Partikel während ihrer kurzen Öffnung 150 Millionen Kilometer durch die Leitung wandern, sagen Weltraumwissenschaftler.

Laut Weltraumwissenschaftlern, die am Plasma-Workshop 2008 in Huntsville, Ala., teilnahmen, existieren solche kosmischen Verbindungen nicht nur, sondern werden möglicherweise doppelt so häufig verwendet, wie man es sich jemals vorgestellt hat.

„Vor zehn Jahren war ich mir ziemlich sicher, dass sie nicht existierten, aber jetzt sind die Beweise unbestreitbar“, sagte David Sibeck, Astrophysiker am Goddard Space Flight Center in Maryland.

Forscher wissen seit langem, dass Erde und Sonne miteinander verbunden sein müssen. Beispielsweise werden Partikel der Sonne ständig über den Sonnenwind weggeschleudert und folgen häufig Magnetfeldlinien, die die Sonnenatmosphäre mit festem Boden verbinden. Durch die Feldlinien können Partikel die Magnetosphäre der Erde durchdringen, die Magnetblase, die unseren Planeten umgibt.

„Früher dachten wir, die Verbindung sei dauerhaft und der Sonnenwind könnte jederzeit in die erdnahe Umgebung gelangen, wenn der Wind aktiv ist“, sagte Sibeck. „Wir haben uns geirrt. Die Verbindungen sind überhaupt nicht stabil. Sie sind oft kurz, platzend und sehr dynamisch.“

Mehrere Redner des Workshops erläuterten die Entstehung eines Flussübertragungsereignisses. Eine Idee ist, dass auf der Sonne zugewandten Seite der Erde unser Magnetfeld gegen das Magnetfeld der Sonne drückt. Ungefähr alle acht Minuten verbinden sich die beiden Felder kurz wieder und bilden ein Portal, durch das Partikel fließen können. Das Portal hat die Form eines Magnetzylinders, der ungefähr so ​​breit wie die Erde ist.

Laut Sibeck sollen wir uns die Anomalie als ein riesiges Nudelholz vorstellen, dass flach an der Grenze zwischen den Magnetfeldern der Erde und der Sonne liegt. Er bemerkte, dass das Nudelholz formbar sein muss, damit es im Liegen flach durch beide Magnetfelder stechen kann.

Um solche Magnetfelder zu messen, müssen Raumfahrzeuge sie nicht nur fangen, sondern sich auch an einem Ende der magnetischen Strukturen befinden, entweder in Längsrichtung oder in Breitenrichtung.

Der Astrophysiker Jimmy Raeder von der University of New Hampshire verwendete diese Messungen, um Computersimulationen der Portale zu entwickeln. Er fand heraus, dass sich die zylindrischen Portale tendenziell über dem Erdäquator bilden, und dann würden die Magnetfelder im Dezember über den Nordpol rollen. Im Juli rollen sie über den Südpol (Sind der Nord- und Südpol Dimensionsportale? Eine mögliche Alien-Basis in Alaska gibt Rätsel auf (Videos)).

Möglicherweise nutzen fremde Flugobjekte, wie im unteren Video, diese Magnetfeld-Verbindung zwischen Erde und Sonne, um so interstellare Reisen durchzuführen.

Die Weltraumwissenschaftler des Workshops wollen immer noch herausfinden, warum sich die Portale alle acht Minuten bilden und wie sich Magnetfelder in den Zylindern drehen und wickeln (Ein Phänomen, für das es noch keine Erklärung gibt – wieder riesige Objekte vor der Sonne beobachtet (Video)).

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Video:

Quellen: PublicDomain/express.co.uk am 30.06.2020

mousepad Blume des Lebens benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31