Ukraine - 50 % des Erdöls kommt nach wie vor vom "Feind" Russland: Ohne Russland läuft in der UA nichts

 



Was für ein Heuchlerpack !!!!!


Die Ukraine (UA) deckt fast 50% ihres Treibstoffbedarfs mit Öl aus Russland, das aus Bulgarien (BG) in die UA gepumpt wird. Die Sanktionen gegen Russland gelten nicht für BG.

 BG darf aufgrund einer Ausnahme von den EU-Russland-Sanktionen die UA mit Putins Öl beliefern. In Form von Treibstoff – vor allem Gasöl. Und das noch bis 2024. Ein neues Gesetz macht es zudem möglich, russisches Öl über BG und dann über Drittstaaten in die EU einzuführen.

 Zu massiv höheren Preisen, die wir jetzt bezahlen müssen. Im Vorjahr versorgte BG die UA mit riesigen Mengen Sprit im Wert von 700 Millionen Euro! Die Schätzungen für 2023 liegen bei 825 Millionen Euro. 

Verglichen mit der Zeit vor dem Krieg mit Russland ist das ein Anstieg um das 1000-fache. So macht man «Kohle», und «alle» glauben an die sinnlosen Sanktionen! Wir glauben nur an das «Verschwinden» der Euro’s.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28