Über 90% der Unternehmen sind in Russland geblieben

Nur 8,5 Prozent aller Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten haben Russland tatsächlich verlassen, so eine Studie der Universität St. Gallen und der IMD Business School in Lausanne, Schweiz.

Vor dem Ausbruch des Krieges waren mehr als 2.400 Firmenniederlassungen und 1.400 Unternehmen aus der EU und den G7-Staaten in Russland tätig. Bis Ende November letzten Jahres hatten nur 120 Unternehmen Russland verlassen oder ihr Unternehmen dort verkauft.

Die Untersuchung deutet darauf hin, dass die Nachrichten über einen Massenexodus westlicher Firmen aus Russland weitgehend übertrieben sind.

Laut der belgischen Tageszeitung Het Laatste Nieuws haben sich die Unternehmen den Aufrufen von Regierungen, Medien und der Zivilgesellschaft widersetzt.

Die Unternehmen sind nach wie vor skeptisch und zögern, Russland zu verlassen, weil sie befürchten, ihre Geschäfte und Mitarbeiter zu verlieren.

Diejenigen, die das Land verlassen haben, haben schließlich Vermögenswerte in russische Hände transferiert, selbst für einen einzigen symbolischen Rubel oder Euro, wie es bei Renault und Nissan der Fall war.

Laut Forbes war der größte Nutznießer der Oligarch Wladimir Potanin, dessen Unternehmen Interros die Rosbank von der Societe Generale kaufte und dabei fast 50 Milliarden Rubel (667 Millionen Euro) verdiente.

Der zweitgrößte Profiteur war Wladyslaw Swiblow, dessen Unternehmen Highland Gold Mining die Vermögenswerte des kanadischen Unternehmens Kinross kaufte, was ihm fast 40 Milliarden Rubel einbrachte.

Nicht weit dahinter lag Iwan Tirischkin von SPB, der 49,5 Prozent der Anteile an der HKF-Bank LLC kaufte und damit über 35 Milliarden Rubel verdiente.

An vierter Stelle auf der Liste steht das staatliche Forschungszentrum FSUE NAMI, das die Werke von Renault und Nissan übernahm und damit Vermögenswerte im Wert von knapp 35 Milliarden Rubel erwarb.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28