Trumps Auftragsmord von Soleimani führt die Welt in die Katastrophe

Trumps Auftragsmord von Soleimani führt die Welt in die Katastrophe  

Der rechtsgerichtete Präsident Trump und sein Außenminister  und ehemaliger CIA Chef Mike Pompeo propagieren, dass die USA letzte Woche Generalmajor Qassim Soleimani ermorden mussten, weil er "unmittelbar bevorstehende Angriffe" auf US-Bürger plante.Es soll dem Volk also eine Notwendigkeit der Ermordung von Menschen eingetrichtert werden, die immer dann angezweifelt wird, wenn beispielsweise Putin angeblich einen Auftragsmord in Auftrag gegeben haben soll. 

Diese Heuchelei und Doppelmoral ist der Nato unter US Dominanz wieder mal typisch. 

Es interessiert den grössenwahnsinnigen Gewaltherrscher Trump, der mit Rechtsradikalen in den  USA kooperiert, überhaupt nicht, dass er damit das Völkerrecht und das Strafgesetzbuch bricht und sich auf die Stufen von gemeinen Massenmördern stellt. Weltweit steht Trump als grösster Terrorist überhaupt am Pranger.

Das Impeachmentverfahren der drohenden Machtenthebung hat den US Präsidenten offensichtlich so sehr getroffen, dass er kriegsgeil die Muskeln spielen lassen muss.

Doch die Kriegspropagandamedien glaubt niemand mehr.

Im Iran demonstrieren Millionen für den gefallenen Staatshelden Solieimani von den Brigaden der  iranischen Revolution und  im Irak fordert das Parlament zurecht gar den Abzug aller US-Besatzungstruppen aus dem Irak. 

Trump und die  Neokonservativen - wie Pompeo - in den letzten drei Jahren über den Iran  immer wieder gelogen haben. Von der konstruierten und frei erfundenen Rechtfertigung für den Ausstieg aus dem Atomdeal mit dem Iran, über die Beschuldigung des Iran, hinter dem Jemen zu stehen, bis hin zur Beschuldigung des Irans für einen Angriff auf saudische Öleinrichtungen verantwortlich zu sein, hat uns die US-Regierung drei Jahre lang mit einem stetigen Strom von Lügen gefüttert, weil sie vom  möglichen Irankrieg besessen ist.

Im Irak domiiert der Iran und das macht den Irakkrieg seit 2003 zu einer Niederlage für die USA. Das vor allem schmerzt das Establishment und die Konzernherren im Lande. 

Und vor Trumps Besessenheit, den Iran anzugreifen, haben die letzten vier US-Regierungen unaufhörlich gelogen, um Kriege gegen den Irak, Afghanistan, Syrien, Libyen, Serbien und Somalia herbeizuführen, und die Liste geht immer weiter. Alle US Imperialkriege für Öl und globaler Dominanz  basieren auf Kriegspropgandalügen.

Wenn wir über eine "Bedrohung", die wir mit einem militärischen Angriff "ausschalten" müssen, seit Jahrzehnten ständig und konsequent belogen werden, kommt irgendwann eine Zeit, in der wir annehmen müssen, dass sie lügen, bis sie felsenfeste, unwiderlegbare Beweise liefern.

Bis jetzt haben sie nichts geliefert  ud sie werden auch keine liefern. Also glauben  wir Ihnen nicht.

Präsident Trump hat gewarnt, dass seine Regierung bereits 52 für den Iran und die iranische Kultur wichtige Stätten ins Visier genommen hat und dass die USA sie angreifen werden, wenn der Iran Vergeltungsmaßnahmen für die Ermordung von General Soleimani ergreift.

Da der Iran keine Kapazität hat, die Vereinigten Staaten anzugreifen, wird die Vergeltung des Iran, wenn sie kommt, wahrscheinlich gegen US-Truppen oder US-Regierungsbeamte, die im Nahen Osten stationiert sind oder diesen besuchen, erfolgen.

Wir haben eine sehr einfache Lösung für Präsident Trump, die das Leben von amerikanischen Soldaten und anderen US-Beamten retten wird: Abzug aller US Soldaten aus der region! 

Es gibt absolut keinen Grund, dass US-Truppen im gesamten Mittleren Osten stationiert werden, um unnötig einem erhöhten Todesrisiko ausgesetzt zu sein.

 Die Voraussetzungen dafür wurden schon geschaffen.

Am Sonntag stimmte das irakische Parlament für die Vertreibung der US-Truppen von irakischem Boden.

Es mag eine unverbindliche Resolution gewesen sein, aber die Stimmung ist nicht zu verkennen. US-Truppen sind nicht erwünscht und sie sind zunehmend in Gefahr. Warum also nicht auf das irakische Parlament hören? Bringen Sie die Truppen zurück, schließen Sie die US-Botschaft in Bagdad - ein Symbol der imperialen US  Aggression - und lassen Sie die Menschen im Nahen Osten ihre eigenen Probleme lösen.

Beenden Sie dieses neokonservative Hirngespinst, die Welt mit dem Gewehr in der Hand zu regieren. Das funktioniert nicht. Es macht uns ärmer und die Welt instabiler.

Es macht die Eliten Washingtons reich, während es die Arbeiter- und Mittelklasse Amerikas mit der Rechnung sitzen lässt.

Es erzeugt Hass und Rachegelüste bei denen, die der interventionistischen Außenpolitik der USA zum Opfer gefallen sind. Und es führt dazu, dass Millionen Unschuldige im Ausland getötet werden. Der Versuch, die Welt zu regieren, bringt den USA keinen Nutzen.

Eine solche Außenpolitik bringt nur den Bankrott - moralisch und finanziell. Sagen Sie dem Kongress und der Regierung, dass wir um Amerikas willen die Rückkehr der US-Truppen aus dem Nahen Osten fordern!

Auch in Deutschland formiert sich der Widerstand gegen diese Politik der Gewaltherrschaft der trump-Administration. Die Aufstehenbewegung hat in Potsdam zu Aktionen gegen den drohenden Iran-Krieg aufgerufen, die einen Anfang einer Friedensbewegung markieren könnte, die das ganze Land udn  ganz Europa erfasst. 

mousepad Blume des Lebens benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29