Trump verhängt neue Sanktionen gegen Iran

Das Trump-Regime kündigte am Freitag neue Sanktionen gegen den Iran an, die gegen das grösste petrochemische Unternehmen des Landes gerichtet sind, das angeblich die Revolutionsgarde finanziell unterstützen würde.


Das US-Finanzministerium verhängte Sanktionen gegen die Persian Gulf Petrochemical Industries Co. und 39 ihrer Tochtergesellschaften und gab an, dass das Unternehmen Verträge mit der Finanzabteilung des Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC) abgeschlossen hätte, einem Zweig der iranischen Streitkräfte.

Das Trump-Regime sagte, dass das Petrochemieunternehmen und seine Tochterunternehmen für 40 Prozent der petrochemischen Produktions- kapazität des Iran und 50 Prozent der petrochemischen Exporte des Landes verantwortlich sind.

Finanzminister Steven Mnuchin sagte in einer Erklärung, dass die neuen Sanktionen gegen das petrochemische Unternehmen, die Revolutions- garde erheblich schwächen würden.

"Diese Aktion ist eine Warnung, dass wir weiterhin gegen Muttergesell- schaften und Unternehmen im petrochemischen Sektor und an anderen Orten zielen, die der IRGC finanzielle Lebensgrundlagen bieten", sagte Mnuchin.

Washington bezeichnete die Revolutionsgarde im April als "ausländische staatliche Terrororganisation", das erste Mal, dass die Vereinigten Staaten diese Bezeichnung auf eine gesamte Regierungseinheit anwenden.

Trump und seine Berater haben einen harten Kurs gegen den Iran eingeschlagen, seit sie sich vom Atomabkommen mit dem Iran aus der Obama-Ära verabschiedet haben.

Das Trump-Regime hat Sanktionen gegen Teherans Finanzinstitutionen und die Ölindustrie verhängt und ausserdem die Metallindustrie und die Revolutionsgarde ins Visier genommen.

Trump behauptete bei einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron am Donnerstag, dass die von den USA verhängten Sanktionen den Iran hart getroffen hätten.

"Als Nation geht es ihnen sehr schlecht", sagte Trump. "Sie scheitern als Nation. Und ich möchte nicht, dass sie als Nation scheitern. Wir können das sehr schnell ändern, aber die Sanktionen sind aussergewöhnlich, wie mächtig sie sind und andere Dinge. Ich verstehe sie wollen reden und wenn sie reden wollen, ist das in Ordnung."

Die iranische Führung hat angegeben, nur für neue Verhandlungen mit den USA bereit zu sein, wenn es keine Vorbedingungen gibt und die Gespräche nach internationalen Regeln erfolgen.

Die neuesten Sanktionen beweisen, dass US-Aussenminister Mike Pompeo Teheran vor weniger als einer Woche ein leeres Versprechen gegeben hat, als er sagte, er sei bereit, "ein Gespräch ohne Vorbedingungen zu beginnen", sagte ein Sprecher des iranischen Aussenministeriums.

Pompeos Worte waren "trügerisch, unwahr und nur dazu da, die öffentliche Meinung anzusprechen", sagte Abbas Mousavi. Er nannte die Sanktionen einen Akt des "wirtschaftlichen Terrorismus" und betonte, Teheran werde dem Druck Washingtons nicht nachgeben.

"Alle Länder haben die Verantwortung, gegen die offensichtlichen Verstösse gegen die Grundprinzipien des Völkerrechts vorzugehen und nicht zuzulassen, dass die Errungenschaften der internationalen Gemeinschaft im Bereich des Multilateralismus durch das Mobbing und den einseitigen Aktionen der amerikanischen Regierung weiter ruiniert werden", sagte Mousavi.

Mein Kommentar: Trump tut alles, um die Spannungen im Mittleren Osten weiter zu verschärfen, was auf einen Krieg hinaus läuft.

Hier sehen wir wieder, was für ein Verbrecher Trump ist, in dem er das ganze Land und die 70 Millionen Bewohner schwer bestraft und leiden lässt, um einen Regimewechsel zu bewirken, bzw., um als Vorbereitung für einen Angriff den Iran militärisch zu schwächen.

Das ist eindeutig Erpressung, das Verhalten eines Mafiosi und Gangsters. Das Pentagon und das Finanzministerium der USA sind die wirklichen "staatliche Terrororganisationen".

Der Iran bedroht in keiner Weise die Sicherheit der USA, um diese Strafaktionen zu rechtfertigen, sondern Trump führt nur die Befehle der Zionisten aus!!!

-------------------

Die Verbrecher in Brüssel und die Schafherde der EU-Mitglieder haben wegen ihrer Folgsamkeit gegenüber Washington, die Sanktionen gegen Russland zu verhängen, für die Bauern in der EU einen Schaden von 30 Milliarden Euro 2017 angerichtet.

Viele Bauern besonders in Polen sind deshalb pleite und begehen Selbstmord, indem sie in die mit CO2 angereicherten Lagerhallen für Obst sich begeben.



Das heisst, Trump bringt Menschen alleine durch die Wirtschafts- sanktionen um!!!

Jutetasche "Blume des Lebens"

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

mousepad Blume des Lebens benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31