Tankerattacke - Der "Beweis" der keiner ist

Das US-Militär hat ein Video veröffentlicht, dass laut ihrer Behauptung die Schuld der Iraner am Angriff auf die beiden Tanker im Golf von Oman vom Donnerstag zeigen soll. Die verschwommene Schwarz-Weiss-Aufnahme, die aus der Luft gemacht wurde, soll ein iranisches Patrouillenboot zeigen, wie es neben dem Tanker liegt und eine Person etwas von der Aussenwand des Tankers entfernt.

Es ist eigentlich Zeitverschwendung, diesen sogenannten "Beweis" zu diskreditieren, denn es ist so offensichtlich kein Beweis, aber ich mach es trotzdem.


Wir wissen, iranische Boote haben die 44 Mitglieder der Besatzungen der beiden Tanker gerettet und an Land gebracht. Also könnte die Aufnahme einen Teil dieser Aktion zeigen, denn das Boot ist voll mit Personen. Man sieht sogar kurz eine Strickleiter runter hängen und das Geländer oben entfernt, damit die Crew runter steigen kann.

Egal wie oft ich mir das Video anschaue, ich sehe nichts von dem was Washington behauptet, bei dem entfernten Objekt handelt es sich um eine Haftmine, die nicht explodierte. Es wäre auch völlig fahrlässig, die Mine von einem vollem Boot aus zu entfernen, da sie explodieren und alle an Bord töten könnte.

Wir sind im Jahre 2019 und hier werden uns aber Bilder wie aus der Steinzeit der Photographie gezeigt, nicht in Farbe, unscharf und verwackelt. Hat die US Navy qualitativ nichts besseres drauf? Sieht eher nach einer bewussten Verschleierung aus, denn dann können sie ihre Lügengeschichte erzählen.

Dann, Haftminen werden grundsätzlich unter Wasser an ein Schiff magnetisch geheftet und nicht darüber, denn sonst machen sie keinen Sinn. Der Zwecke ist ein Loch zu verursachen, damit Wasser eindringt und das Schiff sinkt.

Wenn über der Wasserlinie ein Loch verursacht wird, passiert fast gar nichts, denn alle heutigen Tanker haben eine Doppelhülle, damit bei einem Schaden der Aussenhülle kein Öl ins Meer fliesst.

Die Aufnahme hat keine Uhrzeit und kein Datum eingeblendet, kann also irgendwann, irgendwo mit irgendeinem Schiff gemacht worden sein. Wenn schon, dann hätte ich wenigstens den Namen des Tankers am Bug aufgenommen, damit das Schiff eindeutig identifiziert werden kann.

Was die Amerikaner eine Haftmine bezeichnen, kann aber eher eine angeheftete Verankerung an der Bordwand sein, um das Tau festzubinden, damit das Rettungsboot nicht abdriftet. Als die Rettungsaktion fertig war, hat man diese vor dem Ablegen wieder entfernt.


Auch der Betreiber des Tankers widerspricht der Version des US-Militärs, denn die Mannschaft hat berichtet, sie hat ein "fliegendes Objekt" kurz vor dem Angriff beobachtet, das "auf das Schiff zuflog" und sich dort ohne Explosion "hineinbohrte". Das sagt Yutaka Katada, Präsident der in Tokyo ansässigen Reederei Kokuka Sangyo als Eigentümer.

"Das eine Bombe an der Seite angebracht wurde ist etwas an das wir gar nicht glauben", fügte er hinzu. Damit zerfällt die Behauptung des Trump-Regimes komplett, der Iran hätte Haftminen angebracht.

Es kann sich also um zwei Raketen handeln und nicht um Haftminen, welche die Löcher an der Schiffswand verursachten. Das würde auch den Schaden über der Wasserlinie erklären.

Beide Tanker sind auf der Steuerbordseite beschädigt worden, also der Seite, die der iranischen Küste ABGEWENDET ist, denn die Schiffe sind nach Osten gefahren. Noch ein Hinweis, es kann nicht der Iran gewesen sein.


Laienhaft erklärt, die Tanker sind nach rechts gefahren und die Schäden sind auf der rechten Seite, aber die Küste des Iran ist links. Der Angriff kam demnach aus Richtung der Küste der Emirate oder des Oman.

Wer hat eine grosse Militärpräsenz in den Vereinigten Emiraten und im Oman? Na die Amerikaner und genau dem Ort gegenüber, wo die Tanker angegriffen wurden, liegt die US-Marinebasis Fujairah.

Wir sehen, dieses Video beweist gar nichts und wird willkürlich zu Ungunsten des Iran ausgelegt. Selbstverständlich springen alle Fake-News-Medien drauf und übernehmen unkritisch die Version des US-Militärs.

Der US-Aussenmister und ehemaliger CIA-Chef Mike Pompeo hat sofort den Iran als Täter hinstellte, ohne Beweise vorzulegen. Ist typisch für Washington, denn "wenn wir es sagen dann stimmt es".

Es ist auch nicht verwunderlich, dass die Medien pflichtbewusst die Anschuldigungen Pompeos gegen den Iran weiterplappern, ohne seine Logik in Frage zu stellen oder Beweise zu verlangen.

Die sogenannten Profijournalisten sind nur noch Hofberichterstatter und keine echten Journalisten mehr. Sie dienen dem kriminellen System und verbreiten Kriegspropaganda.

Der Iran hat keinerlei Motiv so einen Angriff durchzuführen, der wie gesehen sofort auf das Land zurückfällt und einen Krieg auslösen könnte, aber die drei üblichen Verdächtigen schon, USA, Saudi-Arabien und Israel.

Teheran bestreitet auch vehement jegliche Verantwortung für diesen Angriff und Irans Aussenminister Javad Zarif suggeriert, andere versuchen damit einen Konflikt zwischen Iran und USA zu provozieren.

Dabei möchte ich an den getarnten Angriff auf die USS Liberty durch israelische Kampfjets und Torpedoboote erinnern, der vor der Küste des Sinai 1967 stattfand, mit der Absicht Israels, die USA in einen Krieg gegen Ägypten zu locken.

Nur weil das amerikanische Kriegsschiff nicht sank und die überlebenden US-Matrosen die wahre Geschichte erzählen konnte, es war ein Angriff der Israelis und nicht der Ägypter, kam es zu keinem Vergeltungsschlag der Amerikaner auf Kairo.

Wer hat auch hier das grösste Interesse, mit einer False Flag die USA gegen den Iran zu hetzen? Ja wer wohl? Trumps Busenfreund und Kriegsverbrecher Netanjahu.

Beide Tanker befinden sich am Freitag immer noch am selben Ort wie am Donnerstag, laut real-time Darstellung des Schiffsverkehrs im Golf von Oman, und bewegen sich nicht. Die Front Altair meldet weiter als Zielhafen Kaohsiung in Taiwan und die Kokuka Courageous den Hafen von Singapur.

Es sieht nach dem gesendeten Kennzeichen auch so aus, wie wenn ein russisches Schiff sich neben der Kokuka Courageous befindet. Da das Schiff eine russische Mannschaft und Kapitän hatte, wollen die Russen möglicherweise die echten Beweise für den Angriff sammeln.

UPDATE1: Jetzt hat auch Trump in einem Interview mit Fox News behauptet, dass der Iran für die Explosionen verantwortlich sei, die am 13. Juni zwei Öltanker im Golf von Oman beschädigt hätten.

Trump behauptete, dass das Video, das zuvor von CENTCOM veröffentlicht wurde, Teherans Schuld beweist. Die Tankerangriffe hätten "Iran" überall darauf geschrieben und er nannte den Iran "eine Nation des Terrors".

"Der Iran hat es getan und man weiss, dass sie es getan haben, weil man das Boot gesehen hat", sagte Trump.

Für diesen Idioten reicht das als Beweis, "weil man das Boot gesehen hat". Der Typ ist ja mehr als gefährlich, wenn er auf Basis solcher fadenscheinigen Beweise einen Krieg anfangen würde.


Das Foto zeigt wie ein iranisches Schiff versucht den Brand auf der Front Altair zu löschen. Vielleicht versuchen die Amerikaner aus dieser Löscharbeit den Iranern auch noch einen Strick zu drehen.

Ist es nicht interessant, wie keiner der anderen Anrainerstaaten sich um Hilfe kümmert, nur der "böse" Iran?

UPDATE2: Die Besatzung der Front Altair ist in den Vereinigten Arabischen Emirate eingetroffen. Ein Sprecher der Reederei Frontline teilte am Samstag mit, die 23 Besatzungsmitglieder bestehend hauptsächlich aus Russen seien von der iranischen Hafenstadt Bandar Abbas in die Emirate geflogen und am Flughafen von Dubai gelandet. Es gehe ihnen allen gut und sie seien im Iran gut behandelt worden. Auch der Tanker selber wurde in die Emirate geschleppt, wo der Schaden untersucht werden soll.

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Jutetasche "Blume des Lebens"

mousepad Blume des Lebens benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31