Sternennews: Farbe bekennen

Sternennews: Farbe bekennen

Foto: Erika Schneider

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche zeigt sich etwas sehr Spannendes am Himmel. Die aktuelle Pluto-Saturn-Konjunktion, die uns auch in 2020 noch stark beschäftigten wird, wird gerade enger und enger und gleichzeitig durch die Venus aktiviert. Diese Woche können wir also – wenn wir genau hinschauen – erste Hinweise darüber bekommen, was uns diese Power-Konstellation ganz persönlich sagen möchte. Denn das ist natürlich für jede/n von uns individuell unterschiedlich.

Schauen wir der Wahrheit ins Auge

Ich weiß, das klingt ein wenig dramatisch, gemeint ist damit aber, dass uns die Pluto-Saturn-Konjunktion grundsätzlich sehr viel Klarheit bringen kann und durch die Verbindung zur Venus sind es drei Themen in dieser Woche, die wir für uns klären können:

… liebe ich dich oder brauche ich dich nur?

Zum einen stehen unsere Beziehungen und Kontakte im Mittelpunkt. Nicht nur ganz privater, sondern auch beruflicher Art. Sind wir mit den Menschen zusammen, die gut zu uns passen, fühlen wir uns wirklich im Herzen mit jemandem verbunden oder ist es nur noch Pflichtgefühl oder eine Abhängigkeit?

Haben Sie Mut! Schauen Sie genau hin, welche Konflikte da zwischen Ihnen und anderen rumoren, die auf den Tisch müssen, um geklärt werden zu können. Vielleicht entdecken Sie dabei, dass vieles veränderbar ist, wenn Sie störende Themen ganz offen ansprechen. Manchmal muss man sich aber auch die Wahrheit eingestehen, dass bestimmte Kontakte und Beziehungen einfach zu Ende sind.

Es besteht diese Woche also die große Chance, alle seine Kontakte einer Prüfung zu unterziehen. Alles, was gut ist, bleibt sowieso und vertieft sich, alles, was nicht mehr stimmt, darf schrittweise losgelassen werden. Gerade, wenn wir in einer Beziehung stecken, die nicht erfüllend ist, bietet diese Woche eine große Chance die Ursachen dafür zu klären. Denn nicht erfüllende Beziehungen sind kein blindes Schicksal, sondern die Fortsetzung von etwas Gewohntem aus unserer Kindheit.

… was bedeutet Geld für mich wirklich?

Als Zweites können wir uns unseren Umgang mit Geld anschauen: Es gibt Menschen, die chronisch nie Geld haben (obwohl sie ausreichend verdienen), es gibt Menschen, die trotz materieller Reserven sich nichts gönnen. Andere kaufen ohne Ende und können nicht genug bekommen.

Unser Umgang mit Geld hat ganz viel damit zu tun, wie sicher und geliebt wir uns als Kind gefühlt haben. Auch hier lohnt es, der „Wahrheit“ ins Auge zu schauen, was Geld für uns eigentlich ist. Ersatz für Liebe, für Frust und Langeweile im Leben? Oder einfach ein Mittel, um uns das Leben zu vereinfachen? Wie ist das Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben? Ausgewogen oder schwer in Schieflage? Geld sagt so viel über uns und unsere seelische Verfassung aus, dass es wirklich lohnt, hier genauer hinzuschauen.

Wenn wir merken, dass wir mit Geld ein Thema haben, dann geht es nicht darum, jetzt gleich eine Lösung zu finden. Sich erstmal einzugestehen, dass hier etwas aus dem Lot geraten ist, ist der erste wichtige Schritt zu einer langsamen Veränderung. Wie die dann genau aussehen kann, das hängt natürlich ganz von jeder einzelnen ab. Der eine schnappt sich ein Buch, der andere macht eine Aufstellungsarbeit, eine Dritte vielleicht klärt das über einen Workshop für sich. Pluto-Saturn will, dass wir an die Wurzel von Problemen gehen, um eine tief greifende Wandlung und Heilung zu ermöglichen.

… mag ich meinen Körper?

Und als Drittes stehen unser Körper und die Frage, wie liebevoll wir mit ihm umgehen, im Mittelpunkt. Bekommt er genügend Schlaf, ausreichend Wasser und gesunde Ernährung? Quälen wir uns mit Diäten, verurteilen wir ein paar Kilos zu viel, verkneifen wir uns jeden Genuss?

Sehr viele Menschen sind im Kriegszustand mit ihrem Körper und erkennen nicht, dass die eigentliche Ursache Mangel an Selbstliebe ist. Wer beginnt, sich langsam und schrittweise zu mögen, der merkt nach einer gewissen Zeit, dass er oder sie sich ganz von alleine zu einer gesünderen, dem Körper wohltuenderen Lebensweise hingezogen fühlt.

Auch hier gilt das, was für die beiden anderen Themen oben schon angesprochen wurde: Schauen Sie sich ehrlich an, nur dann können Sie an die Wurzel gehen. Wenn Sie merken, dass Sie sich einfach nicht mögen können, so wie Sie sind, gibt es dafür gute Gründe in Ihrer Kindheit. Dann ist aber genau jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich hier Hilfe und Unterstützung zu holen, um wieder die Liebe in sich zu entdecken, die tief in jedem von uns schlummert.

Weitreichende Erkenntnisse, Optimismus und Vertrauen in die Zukunft

Mag sein, dass sich das jetzt für einige von Ihnen ein wenig schwer anhört. Ja, die Pluto-Saturn-Verbindung fordert uns auf, dass wir mal ganz genau hinschauen, ob wir in den oben genannten Themen ein Problem haben (und wer hat das nicht!).

Aber die beiden wollen uns nicht quälen, sie wollen nur, dass wir ehrlich zu uns sind – und dann aufräumen. Dabei mag dann die eine oder andere schmerzhafte Erkenntnis auftauchen, aber wenn wir diesen Prozess durchlaufen, können wir an seinem Ende wie ein Phönix aus der Asche aufsteigen. Gereinigt und geklärt von altem Ballast und in unserer ganzen Stärke und Schönheit, die schon immer in uns war.

Hilfreich zur Seite treten uns diese Woche dann ein MERKUR im Tierkreiszeichen SCHÜTZE und eine sich bildende harmonische Verbindung zwischen JUPITER und URANUS. Das ist positives Denken pur! Beide Konstellationen helfen uns, jegliche Erkenntnisse über uns selbst zu verarbeiten und daraus das Gute für uns zu erkennen. Denn alles, was wir erlebt haben, soll dazu dienen, dass wir wachsen und uns weiter entwickeln.

Diese beiden Konstellationen sind aber auch wunderbar dazu geeignet, sich neuen Themen zu öffnen. Suchen Sie sich aus, worauf Sie Lust haben. Ob das die Planung einer schönen Reise ist, auf die Sie sich jetzt schon freuen können, ob das neue spannende Inhalte sind, für die Sie sich öffnen oder eine Ausbildung, ein Workshop, ist ganz egal. Machen Sie Ihre Gehirnzellen ganz weit für neuen Input – Input, der Ihre Lebensfreude erhöht, Sie begeistert und Ihrem Herzen Flügel verleiht.

Hier finden Sie alle Konstellationen für den Dezember

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Jutetasche "Blume des Lebens"

mousepad Blume des Lebens benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31