Sphären über dem Odenwald gesichtet – UFO-Forscher: „Sie weisen auf die Wiederkunft Christi hin“ (Video)

Im Mai 2016 erhielt UFO-Forscher Michael Müller Post von einem Italiener mit Aufnahmen leuchtender Sphären über einem Gebirgszug im Odenwald, der laut Theorie Müllers möglicherweise drei Pyramiden darstellt.

Häufig werden UFOs über Pyramiden gesichtet – vor allem über der Cheops-Pyramide in Ägypten. Schon lange vermuten Forscher, dass Pyramiden gigantische Energie- und Heilkammern sind. Von Frank Schwede

Im Dezember 2016 besuchte Michael Müller Breuberg,um sich am Ort der Sichtung mit  dem Augenzeugen zu treffen. Nachdem sich Müller ein Bild von den Örtlichkeiten gemacht hat, er kam zu dem Schluss, dass der Gebirgszug in Breuberg aus drei Pyramiden besteht, die auch auf Google-Earth zu erkennen sind.

Häufig schon wurden UFOs über Pyramiden gesichtet. Der Grund dafür könnte nach Meinung von Forschern die Energie sein, die von den mächtigen Bauwerken ausgeht. Auf Facebook tauchte im Oktober 2022 das Video eines Touristen auf, das ein unbekanntes, tellerförmiges Flugobjekt über der Cheops-Pyramide zeigt – siehe Ende des Artikels.(Das Wissen unserer Ahnen: Enthalten die Kraftlinien der Erde einen verschlüsselten Code einer mystischen Wissenschaft?)

Unterhalb des Objekts ist ein Art grünlich fluorisierender Wirbel zu sehen, offenbar gebündelte Energie. Allerdings ist bis heute unklar, ob das Video tatsächlich echt ist, oder ob es sich möglicherweise um eine Fälschung handelt.

Müller glaubt, dass die Sichtung der Sphären im Odenwald die Wiederkunft Christus symbolisiert. Auf zahlreichen Gemälden und Fresken wird das Szenario auf ähnliche Weise dargestellt. Müller schreibt dazu auf seinem Telegram-Kanal:

„Wenn man diese Lichterscheinung direkt von unten her betrachtet, muss es aussehen wie ein Tor. In der Mitte dieses Tores erkennt man eine leuchtende Figur oder Person… Jesus Christus womöglich.

Er kommt erneut durch das Himmelstor, dem Horus-Auge zurück auf die Erde. Für mich ist schon lange klar, dass Jesus ein außerirdisches Lichtwesen ist. Bei dieser Schema-Darstellung lief es mir auch ständig wohltuend eiskalt durch den Körper. Eine klare Bestätigung meiner Vermutung…“

Müller fand heraus, dass an dem Standort der Sichtung in Breuberg im Odenwald sich drei Berge in einer geknickten Axiallinie zueinander befinden. Der Forscher vermutet, dass diese drei Bergen in Wahrheit Pyramiden sind, die nach ihren ägyptischen Vorbildern in Gizeh nach dem Sternbild des Orions ausgerichtet wurden. (Die Gralslinie: Das Geheimnis der Energielinien im Pentagramm über Europa )

Die Sphären standen direkt über dem Gebirgszug. Pyramiden sind nach Worten Müllers besonders im Süden Deutschlands keine Seltenheit. Er schreibt dazu:

„Bei meinen Reisen quer durch Süddeutschland entdeckte und fotografierte ich immer wieder solche pyramidenartigen Berge. Viele davon, und davon bin ich überzeugt, sind frühgeschichtliche Pyramiden aus Hochkulturzeiten.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Inwieweit haben UFOs und Pyramiden etwas miteinander zu tun? Meine Erkenntnis dazu: sehr viel! Bei all meinen Fotografien von solchen Pyramiden, tauchen Ufos auf. Sie bewegen sich um oder direkt um sie herum. Was tun sie da?“

Die Pyramiden ein Werk von Aliens?

UFO-Forscher wie Erich von Däniken und sogar Tesla Gründer Elon Musk sind davon überzeugt, dass die Pyramiden in grauer Vorzeit von Außerirdischen errichtet wurden – und das nicht nur die in Ägypten, sondern auch die in anderen Teilen der Welt.

In seinem 1968 erschienen Buch Erinnerungen an die Zukunft hat Däniken auf verschiedene Rätsel unserer Geschichte hingewiesen und in diesem Zusammenhang die Vermutung geäußert, dass der Pyramidenbau eine Nachahmung der Götter sei. Vorbild für die Vorstellung von Göttern seien nach Worten Dänikens außerirdische Astronauten.

Diese hätten sich in eine Art Winterschlaf begeben, um die jahrtausendelange Reise zur Erde unbeschadet zu überstehen. Die Pharaonen seien deshalb dazu übergegangen, sich in den sicheren Pyramiden mumifiziert einlagern zu lassen, mit dem Ziel, gleich diesen Astronautengöttern wiederaufzuerstehen.

Der Belgier Robert Bauval äußerte die Theorie, dass die drei großen Pyramiden von Gizeh in ihrer Konstellation den drei Sternen Altinak, Alnilam und Mintaka, die den Gürtel des Sternbilds Orion formen, angeordnet wurden. Ist das ein Hinweis darauf, dass ihre Baumeister aus dem Sternbild Orion kamen?

Interessant ist außerdem, dass die Abstände zwischen den drei großen Kammern der Cheops-Pyramide  genau den Abständen zwischen Erde, Mars und dem Asteroidenring Phaeton entsprechen.

Das ist auch der Grund, weshalb viele Prä-Historiker und UFO-Forscher die Vermutung äußern, dass Außerirdische am Bau der Pyramiden zumindest beteiligt waren – weil sich bisher niemand erklären kann, mit welcher Technologie diese monumentalen Bauwerke so präzise errichtet worden sind.

Eine weitere Theorie ist, dass es in der Antike eine Hochzivilisation gab, die uns technisch weit überlegen war und von der wir bis heute nichts wissen.

Tatsache aber ist, dass es bisher keiner Forschergruppe gelungen ist, kleinere Ausgaben der Pyramiden von Gizeh selbst mit modernsten technologischen Mitteln nachzubauen. Die entscheidende Frage lautet deshalb: wie soll es in den Jahren 2620 bis 2500 vor Christus den alten Ägyptern gelungen sein, die Bauwerke mit dieser Präzision herzustellen?

Die Überlegung, ob möglicherweise Aliens die Erde vor Millionen von Jahren tatsächlich besucht haben, um der Menschheit ihr Erbe zu hinterlassen, hat natürlich ihren Reiz – und ganz von der Hand zu weisen ist sie natürlich nicht, weil das Gegenteil bisher nicht beweisen wurde  – andererseits dürfen wir auch nicht die faszinierenden Fähigkeiten prähistorischer Zivilisationen leugnen oder kleinreden.

Pyramiden als Energie- und Heilkammern

Historiker theoretisieren schon eine ganze Weile, dass in nahezu allen Teilen der Welt Pyramidenbauten existieren – sogar in der Antarktis soll es welche geben, obwohl das von Schulwissenschaftlern vehement bestritten wird.

Ein Großteil der Pyramiden könnte im Laufe der Geschichte durch eine Schlammflut mit Erde bedeckt worden sein, weshalb sie heute größtenteils bewaldet sind und man sie auf Anhieb nicht erkennt – so wie die berühmte Bosnienpyramide und möglicherweise die Pyramiden im Odenwald.

 

Wenn die Theorie tatsächlich der Wahrheit entspricht und es vielleicht Hunderte der gar Tausende bisher unentdeckter Pyramiden auf der Erde gibt, bleibt die Frage, aus welchem Grund sie errichtet wurden.

Eine Antwort auf diese interessante Frage finden wir möglicherweise in dem kleinen Video aus Ägypten. Die silberne Scheibe befindet sich direkt über Cheops-Pyramide und es sieht so aus, dass es zwischen der Pyramiden und dem Objekt zu einem Energieaustausch kommt.

Häufig werden UFOs auch über Atomkraftwerke beobachtet. Alles scheint darauf hinzudeuten, dass Atomkraftwerke für UFO-Besatzungen so etwas wie eine Tankstelle sind.

Schon lange wird spekuliert, das außerirdische Besucher verschiedene Energiequellen auf der Erde nutzen, um ihre Schiffe mit Energie zu betanken, wozu nicht nur Atomkraftwerke zählen, sondern möglicherweise auch Pyramiden und sich kreuzende Ley-Linien, die ebenfalls über ein eigenes Magnetfeld in Form eines Vortex verfügen.

Wissenschaftlern ist es gelungen, nachzuweisen, dass Magnetfelder dazu in der Lage sind, Strukturen dieser Art zu bilden, die von UFO-Besatzungen auch als Stargate genutzt werden.

Die Theorie, dass es vor Tausenden von Jahren einmal ein globales Netzwerk aus Pyramiden auf der Erde gab, die für einen natürlichen energetischen Ausgleich dienten, ist nicht per se von der Hand zu weisen.

Die Wirkungsweise von Energie auf unser gesamtes Lebensumfeld wird leider von vielen Wissenschaftlern noch immer unterschätzt. Nikola Tesla soll einmal gesagt haben:

„Wenn sie die Geheimnisse des Universums finden wollen, denken sie in Begriffen von Energie, Frequenz und Schwingung.“

Pyramiden wirken als eine Art Trichter für Licht und Photonenenergie, die von der Erde absorbiert wird und nach oben in den Raum in Spiralbahnen aufsteigt. Diese faszinierenden Bauwerke sind also dazu in der Lage, photonische Energie zu konzentrieren und zu verteilen.

Die Photonen können auch gesammelt und innerhalb der DNA-Moleküle gespeichert werden, um etwa die Gesundheit zu erhalten oder Krankheiten zu heilen. Pyramiden dienen in dieser Funktion also auch als Heilkammern.

Forscher ist es auch gelungen, nachzuweisen, dass Pyramiden dazu in der Lage sind, verschiedenartige Wellen und Felder, wie  Magnetfelder, einzufangen, zu bündeln und über die Spitze abzustrahlen.

Am intensivsten ist dieser Effekt bei der Cheops-Pyramide zu beobachten, da die über eine Neigung von 51°51 verfügt. Das wäre zumindest eine logische Erklärung für die häufigen UFO-Sichtungen über der Cheops-Pyramide.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Alien-Agenda: Science-Fiction Darwinismus “.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video-Link

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 24.01.2023

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28