Schumann-Resonanz: Wissenschaftler sind über derzeitige Entwicklungen auf der Erde erstaunt, die große Veränderungen bewirken (Video)

Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass wir voll und ganz in einen große planetarischen Wandel eingetaucht sind. Vor einigen Jahren haben NASA-Forscher eine unerwartete Welle von überraschend hoher Energieemission am Rande unseres Sonnensystems entdeckt. Diese Veränderungen, die im Journal of Geophysical Research veröffentlicht wurden, weisen auf eine unbekannte Energiestörung hin.

Die Heliosphäre (aus dem Griechischen für “Sonnenkugel”) ist eine Art schützende Plasmablase, die alle Planeten unseres Sonnensystems vor Strahlung abschirmt und hauptsächlich aus hochenergetischen Teilchen besteht.

In den letzten Jahren hat sich diese Schutzschicht jedoch verringert, was zur Folge hätte, dass es das Eindringen von galaktischer, kosmischer Strahlung in unser Sonnensystem ermöglichen würde. Vielleicht ist das der Grund dafür, warum auf allen Planeten Veränderungen stattfinden.

Aber nicht nur die Heliosphäre hat sich verringert, auch das Magnetfeld der Erde hat an Intensität verloren, vielleicht, weil genau die Energie aus dem Universum benötigt wird, um uns wieder mit uns selbst verbinden zu können. Aber wäre es auch denkbar, dass diese kosmische Strahlung ebenfalls die sogenannte Schumann-Resonanz beeinflusst?

Die Schumann-Resonanz-Frequenzen wurden 1952 vom deutschen Physiker Winfried Otto Schumann entdeckt. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Signalen mit extrem niedrigen elektromagnetischen Frequenzen im elektromagnetischen Feld der Erde, welche durch Blitze in der Atmosphäre erzeugt werden.

Dieses Phänomen tritt auf, weil der Raum zwischen der Erdoberfläche und der Ionosphäre in einer Höhe zwischen 90 und 500 km als Resonanz für elektromagnetische Wellen dient, die durch elektrische Entladungen angeregt werden.

Dies wird als Schumann-Resonanz, Leitfrequenz oder Herzschlag der Erde bezeichnet, und ist für das Leben auf dieser Erde von großer Bedeutung. Winfried Otto Schumann konnte nachweisen, dass die Schumann-Resonanz-Frequenzen als konstante Wellenlängen im Bereich zwischen Oberfläche und Ionosphäre wirken, die dem Erdumfang entspricht.

Interessanterweise schwingen die menschlichen Theta-Gehirnwellen mit einer Frequenz zwischen 4 und 8 Hz. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass dies eine wesentliche Bedingung für eine gute körperliche und geistige Gesundheit ist, da die Schumann-Frequenzen mit dem menschlichen Geist schwingen und elektromagnetische Impulse im Verhalten des Menschen erzeugen können (Bewusstsein: „Geburt einer Babysonne“ – mysteriöse Geräusche der Erde).

 

Auf der anderen Seite können wir Menschen ebenfalls die elektromagnetischen Frequenzen der Erde beeinflussen. Die Quantenphysik hat gezeigt, dass unser Bewusstsein die Realität, in der wir leben, erschafft. Verschiedene Studien über die elektromagnetischen Felder der Erde haben gezeigt, wie das kollektive Denken des Menschen die elektromagnetischen Felder der Erde beeinflusst. Aus diesem Grund variieren die Frequenzen von einem Ort zum anderen.

In den Gebieten, in denen Hunger herrscht und Tiere leiden, sind die Schwingungen niedriger als in den Gebieten, in denen Harmonie und Respekt der Tierwelt gegenüber herrscht. Tatsächlich weisen die Wälder dieser Erde sehr hohe Frequenzen auf.

So hat die Elite, die unseren Planeten kontrolliert, versucht, sie zu senken, indem sie die Bäume fällten und große Landstriche verbrannten. Resonanzwellen oder Schumann-Frequenz schwingen mit der gleichen Resonanz wie die Gehirnwellen von Menschen und Säugetieren, nämlich mit 7,8 Hz.

Die Schumann-Resonanz hat plötzliche Höhepunkte zwischen 12 und 15 Hz gehabt. In diesem Zustand laufen unsere Denkprozesse klarer und konzentrierter ab. Die Wissenschaftler wissen jedoch nicht genau, warum sie in den letzten Jahren mehr angestiegen ist. Im Juni 2014 stellte man fest, dass die Frequenz zwischen 15 und 25 Hz gestiegen war.

In den letzten Monaten des Jahres 2017 stieg sie jedoch auf über 30 Hz an. In der letzten Zeit hat die Schumann-Frequenz erneut den Rekord gebrochen und erreichte 36 Hz ‒ ein Wert, den es in der Höhe so noch nicht gegeben hat.

Das erste Mal, als das russische Weltraumsystem den Anstieg auf den Monitoren entdeckte, dachte man sich, dass das System nicht richtig funktionieren würde und es sich womöglich um einen Fehler handele, aber dem war nicht so: alles hatte seine Richtigkeit. Studien über die elektromagnetischen Felder der Erde haben gezeigt, wie diese durch das kollektive menschliche Denken beeinflusst werden.

Die Schumann-Frequenz steht im Einklang mit den Alpha-Wellen des menschlichen Gehirns, die mit Entspannung, Ruhe und Wohlbefinden in Verbindung stehen, ebenso mit den Theta-Wellen, die mit Gedächtnisleistung, Harmonie, Motivation, Fantasie, Vorstellungskraft und kreativer Inspiration in Verbindung gebracht werden (Sie sterben nicht, sondern es ist die Schumann-Resonanz! Frequenz-Wandel in der “Matrix”).

Die Erde verändert ihre Schwingungsfrequenz, und wir unsere mit ihr, was Unbehagen verursachen kann, da sich der menschliche Körper an dasselbe Niveau des Planeten anpasst.

Aus diesem Grund können manche Menschen Schmerzen, Krämpfe, Schlafstörungen, Stress, Ängste und verschiedene körperliche Veränderungen empfinden. Auch die Erde selbst ist betroffen, denn die Erschütterungen haben zugenommen. Vulkane sind aktiver denn je, und das Klima im Allgemeinen verändert sich.

All dies warnt uns davor, dass wir uns in einem Prozess des Wandels befinden. Wir können auch versuchen, unsere Schwingungen mit denen des Planeten ins Gleichgewicht zu bringen. Um dies zu tun, müssen wir unsere innere Sonne wahrnehmen, uns vorstellen, wie sich dieses kleine Licht, das sich in uns befindet, zunimmt und immer heller wird, bis es unseren ganzen Körper umhüllt.

Darüber hinaus können wir die binauralen Beats oder schwingenden Klänge nutzen, welche eine heilende Wirkung haben, die Emotionen des Menschen ausgleichen und Harmonie schaffen.

Außerdem entwickeln sie ein Selbstbewusstsein und eine Art Intuition, welche uns dazu führt, im Leben die richtigen Entscheidungen zu treffen, denn es ist nicht dasselbe, gestresst ein Problem zu lösen oder dieses mit einem entspannten und harmonischen Geist zu tun. Das gesamte Gehirn wird durch die Frequenzen und die Synchronität dieser Töne stimuliert, und reagiert mit Reflexen oder durch ein hohes kognitives Niveau.

Bei den Nervenzellen ‒ auch Neuronen genannt ‒ handelt es sich im Prinzip um elektrische Impulsgeneratoren. Sie sind durch Synapsen miteinander verbunden und leiten Informationen in Form von elektrischen Impulsen weiter.

 

Aktiviert durch binaurale Beats senden sie Substanzen an verschiedene Teile des Gehirns, die unsere Stimmungslage verändern. Diese Beats wurden auch mit luziden Träumen, Anregungen des Gedächtnisses und sogar mit der Linderung chronischer Schmerzen in Verbindung gebracht.

Die Erde und die Sonnen senden stetig Informationen an unsere Gehirnzellen, damit wir unsere Frequenzen erhöhen, aber auch der Gesang der Vögel, das Schnurren der Katzen, das Heulen der Wölfe, das Flüstern der Bäume, wenn der Wind weht, das Rauschen des Wassers, wenn es durch Bäche und Wasserfälle fließt, wie auch der Kontakt mit den Tieren, lässt unsere Schwingung ansteigen.

Deshalb wollen sie uns isolieren, damit wir unsere Frequenzen senken, und zwar nicht nur unsere, sondern auch die der Erde. Wir können uns eine gesündere, glücklichere und schönere Welt vorstellen, denn diese Gedanken sind wichtig.

Wenn Millionen von Menschen sich das gemeinsam vorstellen und daran glauben, erzeugt das eine unglaubliche Kraft, die der Erde bei dem großen Wandel, den sie gerade erlebt, helfen würde. Wir sollen immer unsere positiven Gedanken fördern, für uns selbst und für den Planeten.

Das Feld der Erde formt die physische Realität, daher ist gerade jetzt die Zeit, der Erde und allen Lebewesen auf diesem Planeten, Liebe, Dankbarkeit, Glück und Harmonie zu senden. Wir beweisen, dass das, was die Tolteken prophezeit haben, bereits hier ist. Es ist eine große Chance für diejenigen, die zu dieser Zeit auf der Erde leben. Immer mehr Menschen erhöhen das Bewusstsein und erkennen, dass wir alle miteinander verbunden sind.

Wenn wir dem Planeten und allen Lebewesen Liebe senden, helfen wir nicht nur dem Planeten, seine Frequenz zu erhöhen, sondern erhöhen auch unsere eigene. Wenn wir Menschen uns von Herzen vereinen würden, könnten wir die Erde reinigen und uns mit den guten Schwingungen des Planeten verbinden.

Die dunkle Agenda der Elite, welche uns regiert, will diesen revolutionären Prozess der Menschheit verhindern. Dazu wollen sie HAARP und die Telekommunikationssatelliten benutzen, die begonnen haben, den Himmel zu überschwemmen, mit der Absicht, so etwas wie eine große Mauer zu errichten, die uns vor der Energie des Universums isoliert, und die uns völlig von der Quelle, aus der wir kommen, abkoppelt.

Aber ihre Pläne werden keinen Erfolg haben, weil die Erde ‒ ob sie es wollen oder nicht ‒ sich bereits in diesem Prozess befindet. Sie wird ihre Schwingung erhöhen, weil es so sein muss. Es ist ein zyklischer Prozess.

Wir Menschen können dazu beitragen, dass dieser Wandel schneller vonstatten geht, aber niemand wird die Erde daran hindern können, ihren Prozess fortzusetzen.

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Video:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 29.07.2020

Jutetasche "Blume des Lebens"

mousepad Blume des Lebens benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30