Salvini vor Gericht wegen Ablehnung von 23 NGO-Schiffen mit 3.000 illegalen Einwanderern an Bord

Eine katalanische Zeitung zog eine Bilanz der mit illegalen Migranten beladenen Schiffe, die Salvini während seines Mandats als Innenminister abgelehnt hatte. Es waren dreiundzwanzig Schiffe mit insgesamt über dreitausend illegalen Migranten.

Für diesen „Fehler“ (in den Augen der globalistischen Kabale) wird Salvini jetzt vor Gericht gestellt: er habe, zumindest was die illegalen Migranten betrifft, das Project des „Großen Austausches“ *) gestoppt, das Italien über das Mittelmeer neu besiedeln will.

Vierzehn der in der Bilanz aufgeführten Schiffe mit insgesamt über 2.000 illegalen Migranten haben es geschafft, in anderen Ländern zu landen. Die restlichen durften entgegen der Salvini-Dekrete in Italien landen, und zwar in fast allen Fällen aufgrund des Betreibens des Agrigenter Staatsanwaltes und erklärten Salvini-Gegners Luigi Patronaggio.

*) Italienisch: „Grande Sostituzione“

Quelle: VoxNews

mousepad Blume des Lebens benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Kolloidales-gold-u-silber benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31