RKI rät Bürgern zu freiwilligem Lockdown, relativiert Wirksamkeit der Corona-Vakzine – Lockdown für Ungeimpfte in Teilen Österreichs

Nachdem die Inzidenzen an fünf Tagen in Folge gestiegen sind, fordert das Robert-Koch-Institut Veranstaltungen anzusagen oder zu meiden.

Das kommt dabei raus, wenn man die Bürger zuerst in Panik versetzt, dann eine Hoffnung an die Wand malt und sich diese Hoffnung zuletzt als das erweist, was sie ist: Ein Trugbild. So geschehen dem Robert-Koch-Institut, RKI.

Zuerst trat sein Chef, Tierarzt Lothar Wieler, tagtäglich vor die Kamera, um das Volk zu warnen, dann preiste er die Impfung als Allheilmittel gegen Corona – und nun gehen die Inzidenzen trotz Impfung in die Höhe.

Statt nun wie in den vergangenen Monaten einen Lockdown zu fordern, wird zuerst so getan, als hätten die Bürger einen Fehler gemacht. »Ich weiß nicht«, erklärt Lothar Wieler scheinheilig, »warum manche Menschen auf die Idee kamen, zu suggerieren, dass die Pandemie vorbei sei«. Als hätte das jemals jemand gesagt.

Allerdings trauen sich Herr Wieler und sein Institut nun nicht mehr, einfach einen Lockdown zu fordern. Sie setzen auf einen Lockdown, der freiwillig umgesetzt wird.

Denn der weitere Anstieg der Fallzahlen wird sich fortsetzen, »wenn die Bevölkerung nicht durch die freiwillige Reduktion von potentiell infektiösen Kontakten im privaten Bereich und Beachtung der Basismaßnahmen in allen anderen Lebensbereichen mithilft, den momentanen Infektionsdruck auf alle, geimpfte wie ungeimpfte Personen, zu mindern«.

»Das RKI rät dringend dazu«, heißt es weiter im Wochenbericht, »größere Veranstaltungen möglichst abzusagen oder zu meiden, aber auch alle anderen nicht notwendigen Kontakte zu reduzieren“, heißt es im Wochenbericht.

Ergänzend geht es weiter: »Sofern sie nicht gemieden werden können, sollte man unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus vorher einen Test machen und die Corona Warn App nutzen.

Außerdem ist es unbedingt erforderlich, bei Symptomen einer neu auftretenden Atemwegserkrankung wie z.B. Schnupfen, Halsschmerzen oder Husten (ebenfalls unabhängig vom Impfstatus) zuhause zu bleiben, die Hausarztpraxis zu kontaktieren und dort einen PCR-Test durch führen zu lassen«.

Was vor einem Jahr von den Regierenden verhängt worden ist, sollen die Bürger in diesem Winter über sich selber verhängen: Den Lockdown. Oder den Shutdown, wie Christian Drosten ihn nennt, wohl ohne zu wissen, dass letzteres ein völliges Schließen bedeutet.(Impfung: Werden wir direkt mit Covid krank gespritzt? Spikes aschädigen Herz und Adern! Mehr Spitzensportler von Impfung geschädigt)

Und das unabhängig davon, wie das RKI immer wieder betont, welchen Impfstatus man habe.(Wissenschaftshorror: Impfstoff-Spike-Protein dringt in Zellkerne ein und unterdrückt die DNA-Reparatur des menschlichen Körpers (Video))

Trotzdem hat Tierarzt Doktor Wieler über den Selbst-Lockdown nur wieder die Impfung zu bieten. Dafür wird er sogar sentimental. »Es bedrücke ihn«, so der RKI-Chef in einem Gespräch gegenüber der Apotheken-Umschau, dass viele Menschen den Impfstoff nicht nutzten.

»Wir haben in Deutschland definitiv eine kritische Einstellung zu Impfungen, die«, wie könnte es anders sein, »auch durch viele Fehlinformationen stark befeuert wird.« Ob Wieler sein auch eigenes Institut gemeint haben könnte ?

RKI relativiert Wirksamkeit der Corona-Vakzine gegen schwere Erkrankung

Politiker diskutieren angesichts der wieder steigenden Zahlen an positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Menschen erneut wieder Einschränkungen und neue Verschärfungen der Gegenmaßnahmen. Parallel dazu überrascht das RKI ebenfalls erneut mit einer bemerkenswerten Formulierungsänderung im aktuellen Lagebericht.

Trotz einer Impfquote von knapp 70 Prozent, der Maskenpflicht und einer generell gesteigerten Furcht vor Ansteckung in der Bevölkerung hat die Corona-Krise Deutschland erneut fest im Griff. Das stark nachgefragte „Impfangebot“ reicht jedoch offiziell längst nicht mehr aus, um die Bevölkerung vor sich selbst zu schützen. Daher werden nun neue Maßnahmen diskutiert, um der vermeintlichen „Pandemie der Ungeimpften“ Herr zu werden. 3G am Arbeitsplatz und 2G in fast sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens sollen es nun richten.(Die meisten Geimpften werden bis Weihnachten ihre Immunfunktion verlieren und Krebs-Tumoren entwickeln, die sie in 10 Jahren töten werden (Videos))

„Wir impfen Deutschland zurück in die Freiheit“, teilte der nunmehr geschäftsführende Bundesgesundheitsministers Jens Spahn noch am 25. August mit. Passend dazu hatte u.a. auch BioNTech-Mitgründer Uğur Şahin bereits Ende Februar erklärt: „Die Zahl der Menschen, bei denen der Corona-PCR-Test positiv ausfällt und die somit potenziell ansteckend sind, geht nach der Impfung um 92 Prozent zurück“.Sahin gab des Weiteren zu Protokoll:

„Mit dieser Erkenntnis wissen wir jetzt auch, dass wir, wenn ausreichend Menschen geimpft sind, die Pandemie wirksam eindämmen können.“

Die Bildzeitung fasste die Botschaft wie folgt zusammen:“Geimpfte sind nicht mehr ansteckend!“ Selbst das Robert Koch-Institut war sich bislang völlig sicher:

„Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.“

Doch mittlerweile mehren sich Berichte über sogenannte Impfdurchbrüche und sorgen für Verunsicherung und Irritationen. Und seit dem 2. November findet sich nun eine bemerkenswerte Formulierung auf den Internet-Seiten des RKI, wonach es „derzeit nicht genau quantifiziert werden“ könne, „in welchem Maß die Impfung die Übertragung reduziert“.

Und im Lagebericht vom 11. November unternimmt das RKI nun zur Frage nach der Wirksamkeit einer vollständigen „Schutzimpfung“ vor einer schweren Erkrankung an COVID-19 eine anscheinend feine, aber sehr bemerkenswerte Differenzierung vor: Nur „die allermeisten geimpften Personen“ seien wirksam geschützt. Wörtlich heißt es in dem Schreiben:

„Bis zum 09.11.2021 waren 70 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal und 67 Prozent vollständig geimpft. Damit ist der Anteil geimpfter Personen in den letzten Wochen kaum noch gestiegen. Alle Impfstoffe, die zurzeit in Deutschland zur Verfügung stehen, schützen nach derzeitigem Erkenntnisstand bei vollständiger Impfung die allermeisten geimpften Personen wirksam vor einer schweren Erkrankung.“

Noch im Bericht der vergangenen Woche war die vollständige Impfung mit allen in Deutschland zur Verfügung stehenden Corona-Vakzinen schlicht und ergreifend „wirksam“, ohne jegliche Einschränkung:

„Bis zum 02.11.2021 waren 70 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal und 67 Prozent vollständig geimpft. Damit ist der Anteil geimpfter Personen in den letzten Wochen kaum noch gestiegen. Alle Impfstoffe, die zurzeit in Deutschland zur Verfügung stehen, schützen nach derzeitigem Erkenntnisstand bei vollständiger Impfung wirksam vor einer schweren Erkrankung.“

Angesichts des Phänomens der Impfdurchbrüche veröffentlichte die Fachzeitschrift The Lancet Infectious Diseases vor wenigen Tagen eine Studie aus Großbritannien, die sich des Themas annahm.

Doppelt gegen COVID-19 Geimpfte haben mit Durchbruchsinfektionen eine ähnliche Spitzenviruslast wie Ungeimpfte, können also das Virus ebenso auch übertragen – auch auf vollständig geimpfte Kontaktpersonen.

Zusammenfassend heißt es dazu in der Studie:

„Die Impfung verringert das Risiko einer Infektion mit der Delta-Variante und beschleunigt die Virusausscheidung. Dennoch haben vollständig geimpfte Personen mit Durchbruchsinfektionen eine ähnliche Spitzenviruslast wie ungeimpfte Fälle und können die Infektion im häuslichen Umfeld wirksam übertragen, auch auf vollständig geimpfte Kontaktpersonen.“

Doch hierzulande dreht sich die politische Diskussion in Zeiten der „Tyrannei der Ungeimpften“ längst und vor allem um weitere Einschränkungen für nicht geimpfte Menschen, während es aber weiterhin keine direkte Impfpflicht geben soll, denn dies würde die Gesellschaft spalten, heißt es aus Berlin. Doch auch die zudem nachlassende Schutzwirkung der – relativ – wirksamen Corona-Vakzine treibt Politiker um. Es sind die sogenannten „Booster“, die nun allen die Freiheit ein Stück näherbringen sollen.

Österreich: Lockdown für Ungeimpfte in zwei Bundesländern, Impfpflicht für medizinisches Personal

Ab Montag werden in Österreich die Corona-Maßnahmen wieder deutlich verschärft. Als Grund dafür werden die steigenden Inzidenzen angegeben, die mittlerweile bei 780 liegen. Das sind umgerechnet acht positiv Getestete auf 1.000 Einwohner.

Der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein hat auf einer Pressekonferenz verkündet, in den Gesundheitsberufen werde eine Impfpflicht eingeführt. Der Präsident der österreichischen Ärztekammer begrüßte die Maßnahme.

 

In den Bundesländern Salzburg und Oberösterreich gelte ab Montag ein Lockdown für Ungeimpfte. In allen Bereichen des öffentlichen Lebens gilt zudem eine Pflicht, FFP2-Masken zu tragen. Ob diese Maßnahmen auf weitere Bundesländer erweitert werden, entscheide sich am Sonntag.

Der österreichische Bundeskanzler Alexander Schallenberg hatte am Donnerstag davon gesprochen, die Geimpften würden durch die Ungeimpften „in Geiselhaft“ genommen.

Ab Sonntag gilt Österreich für Bundesbürger wieder als Hochrisikogebiet.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/de.rt.com am 12.11.2021

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30