Reporterin von heute: Statt zu helfen, selbst mit Schlamm beschmieren – und dann auf Sendung gehen

Alles Möglich und Unmögliche wird sichtbar. Es wurde auch schon mal gesagt: Man kann niemanden zur Wahrheit zwingen, aber dazu immer dreister zu lügen – bis es auffällt.

Aktuelles Beispiel: Die RTL-Reporterin Susanna Ohlen beschmierte sich im Hochwassergebiet mit Schlamm und ging danach auf Sendung. Passenderweise hat das jemand gesehen und gefilmt:

Nachdem dies publik wurde hat RTL den schon veröffentlichten Artikel wieder gelöscht. Das Internetarchiv hat ihn jedoch:

https://web.archive.org/web/20210720095605/https://www.rtl.de/cms/aufraeumarbeiten-nach-flut-rtl-moderatorin-susanna-ohlen-packt-in-bad-muenstereifel-mit-an-4798535.html

Und wie funktioniert das Tragen von Verantwortung in so einem Fall?
Frau Ohlen wurde beurlaubt. Nun, vermutlich ein wohlverdienter Urlaub…
https://www.tz.de/stars/rtl-moderatorin-hochwasser-bad-muenstereifel-susanna-ohlen-guten-morgen-deutschland-90869546.html

Andere Menschen müssen für Urlaub ganz schön lange Arbeiten…

Ich fände in dem Fall statt Urlaub viel passender: Eine Woche lang vor Ort Schlamm schippen und Unrat räumen!

*****

Ha, da war ich ein paar Minuten schneller als die BILD. Die berichtet nun auch von dem Skandal:
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/rtl-beurlaubt-flut-reporterin-weil-sie-sich-fuers-tv-mit-schlamm-beschmierte-77161648.bild.html

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31