Reinkarnation: Die 3 Wellen der Freiwilligen auf der Erde – Außerirdische und Leben auf anderen Planeten (Video)

Bis heute erhalten wir auf der Suche nach unserem wahren Ich mehr Fragen als Antworten. Die noch weitgehend unbekannten Tiefen unserer Psyche sind ebenso unergründet wie das Universum, dessen Teil wir sind. Psychologen und Hirnforscher auf der ganzen Welt versuchen seit Hunderten von Jahren den kollektiven Verstand und das Bewusstsein zu verstehen. Von Frank Schwede und PRAVDA TV Redaktion

Sigmund Freud erkannte als erster, dass längst vergessene aber im Unterbewusstsein gespeicherte Erlebnisse aus dem Säuglingsalter und der Kindheit für Gedanken und Verhalten im Erwachsenenalter verantwortlich sind.

Bald schon waren sich auch andere Verhaltensforscher und Psychologen der Tatsache bewusst, dass die Entwicklung der Psyche und der Persönlichkeit des Menschen ein überaus komplexer und diffiziler Vorgang ist.

Natürlich spielen die individuellen Erbanlagen, stammesgeschichtlichen Verhaltenstendenzen, geistige Reifungsvorgänge sowie das soziale Umfeld und der damit verbundene Lernprozess eine wichtige Rolle, allerdings sollten wir uns auch im Klaren darüber sein, dass ein Großteil unserer Verhaltensmuster vom Unterbewusstsein gesteuert werden.

Freud, der ein eingeschworener Atheist war, glaubte nicht an eine von Natur aus religiöse Seele. Anders Carl Gustav Jung. Jung war überzeugt davon, dass in der Seele ein kollektives Unterbewusstsein schlummert.

Im Unterbewusstsein spiegeln sich nach Auffassung Jungs alle im Laufe der menschlichen Entwicklung gesammelten Erfahrungen wider. Jung war sogar davon überzeugt, dass das kollektive Unterbewusstsein eine tiefe Schicht des Unbewussten von unpersönlicher Natur verkörpert.
Das heißt, dass Informationen aus früheren Leben auf einer zweiten Ebene gelagert sind, auf die die Psyche nur unter bestimmten Umständen zugreifen kann, um sie in Erinnerung zu rufen – etwa im oder im Zustand der Hypnose.

Somit kann die Hypnose durchaus als Kommunikator zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein dienen, weil nur unter Hypnose ein Zugriff auf Bilder und Erfahrungen, etwa aus früheren Leben, möglich ist.

Viele Menschen sind im Zustand der Hypnose sogar in der Lage in einer fremden Sprache zu antworten, die sie in ihrem gegenwärtigen Leben weder erlernt oder gesprochen haben, weil die Person während der Hypnose wieder die ist, die sie im vorherigen Leben war – mit all ihren Eigenheiten, ihrer Persönlichkeit und eben ihrer Landessprache.

Im gesamten göttlichen Plan spielt sowohl der Mensch als auch die Seele in Verbindung mit dem Bewusstsein eine entscheidende Rolle. Im Universum findet geradezu eine Hochentwicklung des menschlichen Bewusstseins und der Seelen statt, die ewig existieren, weil die lineare Zeitlinie, wie wir sie kennen, lediglich eine Illusion ist (Reinkarnationserinnerungen – Wie viele Leben hat man?).

Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - Shopseite

Es kann nur ein Bewusstsein geben

So, wie vielleicht das ganze Universum eine Illusion ist, weil noch immer nicht bewiesen werden kann, dass es überhaupt existiert – vor allem aber vor dem Hintergrund der Frage, wodurch es hervorgerufen wurde.

Ebenso rätselhaft ist die Entstehung von Bewusstsein im Universum und letztlich auch der Mensch selber, der über geistige Kräfte verfügt, die dazu in der Lage sind, ein ganzes Universum zu verändern, wie das gegenwärtig im Transformationsprozess der Erde beobachtet wird. Bewusstsein schafft Realität.
Das beweist einmal mehr die Tatsache, dass es nur ein kollektives Bewusstsein geben kann. Der österreichische Quantenphysiker und Nobelpreisträger für Physik, Erwin Schrödinger, sagte einmal sinngemäß:

„Bewusstsein gibt es seiner Natur nach nur in der Einzahl. Ich möchte sagen: Die Gesamtzahl aller Bewusstheiten im Universum ist immer bloß eins.“
Der Wissenschaftler Dr. Daryl Bem fand bei einer Zahl bestimmter Experimente heraus, die er in seiner Facharbeit Feeling the Future veröffentlich hat, dass der menschliche Geist sogar dazu in der Lage ist, Signale aus der Zukunft zu empfangen, die wir in Form von Vorausahnungen spüren.
Das könnte ein Beweis dafür sein, dass im Universum eine Hochentwicklung des menschlichen Bewusstseins und der Seelen stattfindet, die ewig existieren, weil die lineare Zeit tatsächlich bloß eine Illusion ist, der wir noch immer unterliegen.

In esoterischen Kreisen gilt daher der Grundsatz, eine bestimmte Zahl an kosmischen Gesetzen und Regeln im Leben einzuhalten, um sich im Universum auf den geistigen Aufstiegspfad zu begeben.

Es geht im irdischen Leben also vorrangig um geistiges Wachstum und spirituelle Erkenntnis, um den Weg zurück zur göttlichen Quelle der Existenz zu finden, dem Ursprung der Quelle aller Liebe.

Für zahlreiche Forscher besteht längst kein Zweifel mehr, dass niemand stirbt, sondern dass die Seele unsterblich und somit die Urquelle unseres Bewusstseins ist, weil sie Teil des Universums ist.

Um diesen Prozess besser verstehen zu können, müssen wir uns unsere Seele wie einen Schmetterling vorstellen, der während der Verpuppung sein Raupengewand abstreift und davon schwebt.

Auch die menschliche Seele streift nach dem biologischen Tod ihren Avatar ab und existiert weiter – nur auf einer anderen, einer höheren Bewusstseinsebene, um bald schon neue Erfahrungen in einem neuen physischen Körper auf der Erde zu sammeln zu können.

Medizinskandal Schlaganfall Buchansicht - Shopseite

Dolores Cannon, eine Pionierin der Hypnose

Die Erfahrungen aus früheren Leben werden im Seelenbauplan wie in der DNA gespeichert. In früher Kindheit ist der Zugriff auf diese Informationen noch relativ einfach. Viele Kinder können sich an frühere Leben erinnern, besonders dann, wenn sie entsprechend durch die Umwelt getriggert werden, in dem sie etwa bestimmte Situationen erleben, die ihnen bekannt vorkommen, die sie an Erlebnisse aus ihrem vorherigen Leben erinnern.

Auch unter Hypnose können solche Erinnerungen jederzeit abgerufen werden. Interessante wie auch wichtige Erfahrungen auf dem Gebiet der Hypnose sammelte unter anderem Dolores Cannon aus St. Louis im US Bundesstaat Michigan.

Cannon gehörte gewissermaßen zu den Pionieren der Hypnose. Viele Klienten beschrieben der Therapeutin ihr früheres Leben in den schillerndsten Farben und oft bis ins kleinste Detail.

Cannon verbrachte oft Wochen damit, die von ihren Klienten beschrieben Epochen zu erforschen – bis hin zu Kleidung und Sprache. Dabei stellte sie oft fest, dass die Quelle dieser rätselhaften Informationen nicht vom Bewusstsein stammten, sondern aus einem großen und bisher nicht erforschten Bereich der Psyche – nämlich dem Unterbewusstsein.

Mithilfe einer eigens entwickelten verfeinerten Hypnosetechnik gelang es der Therapeutin über Sprache, Bilder und Visualisierungen tiefer auf das Unterbewusstsein ihrer Klienten zuzugreifen. Cannon nannte diese Technologie Quantenheilungs-Hypnosetechnik.

Auf diese Weise ist es möglich, den hypnotischen Zustand schnell zu induzieren, um mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren, gleichzeitig aber auch einen Heilungsprozess in Gang zu setzen.

Heilung kann oftmals nur über das frühere Leben erfolgen, also da, wo der Störungsprozess in Gang gesetzt worden ist. Das sieht man oft bei Patienten, die unter Höhenangst leiden, weil möglicherweise durch einen Sturz aus großer Höhe in einem früheren Leben ausgelöst wurde.
Nahezu alle Stationen und Geschehnisse aus früheren Leben können unter Hypnose durch direkten Zugriff auf das Unterbewusstsein abgerufen werden – sogar Leben, die nicht auf der Erde gelebt wurden.

Viele Klienten von Dolores Cannon fanden sich während ihrer Rückführung auf einem anderen Planeten wieder – darunter auch eine große Zahl, die noch nie ein Leben auf der Erde hatten, die sich aber vor ihrer Inkarnation bereit dazu erklärt haben, hierher auf die Erde zu kommen.

In den meisten Fällen hatte das nach Aussage von Cannon mit der Transformation der Erde und der Bewusstseinsveränderung zutun. Darüber schrieb Cannon ein Buch, das den Titel trägt „Die drei Wellen der Freiwilligen auf der neuen Erde“.

Dolores erfuhr, dass einige Menschen seit frühester Kindheit Erfahrungen mit Aliens gemacht haben und dass häufig generationenübergreifende Beziehungen zwischen Familienlinien der Erde und Alien-Rassen bestehen. Die kleinen Grauen wurden tatsächlich als eine Art biologischer Roboter von einer anderen Rasse geschaffen, die weit fortgeschrittener ist als die Menschheit. Dies erklärt, warum so viele Menschen berichten, dass die kleinen Grauen extrem kalt sind und fast keinen emotionalen Ausdruck mehr haben.

Die Rassen, die sie hervorgebracht haben, sind die viel größeren Grautöne mit sehr schlanken Oberkörpern, dünnen Gliedmaßen und großen schwarzen Augen. Während ihres Abenteuers in der Alien- und UFO-Erforschung kam Dolores mit zahlreichen Alien-Entitäten in Kontakt, die durch ihre Themen kamen, um Informationen und Verständnis zu liefern. Es gibt wirklich eine Fülle von Leben im Universum, die in allen Formen, Formen und Größen existieren.

Ihr Buch „The Custodians“ (1998) bedeutete eine bahnbrechende Veröffentlichung für Dolores, nachdem mehr als 20 Jahre lang Kunden mit Alien- und UFO-Erfahrungen zurückgegangen waren. Wir erfahren, dass fast alle sogenannten Entführungsfälle tatsächlich gegenseitige Vereinbarungen sind, die vor der Inkarnation getroffen wurden, um sich gegenseitig zu helfen. So wie wir vor der Inkarnation auf der Erde eine Amnesie darüber erleben, wer wir sind und woher wir kommen, erleben wir auch eine Amnesie in Bezug auf die Verträge und Vereinbarungen, die wir mit anderen getroffen haben, bevor wir hierher gekommen sind.

Das heutige Problem besteht darin, dass der Großteil der Sichtweise der Menschheit auf Außerirdische durch Mainstream-Medien, religiöse Glaubenssysteme und wissenschaftliche Dogmen geprägt und manipuliert wurde. Wie wenige Menschen sind wirklich in der Lage, sich diesem Bereich mit einer objektiven, unvoreingenommenen Haltung zu nähern. Es ist verständlich, dass so viele Menschen sich diesem Thema mit Angst, Unverständnis oder völliger Ablehnung nähern.

„The Custodians“ hilft dabei, das Unverständnis zu erklären:

(a) Feststellung, dass mysteriöse Ereignisse und Erfahrungen tatsächlich Millionen von Menschen auf allen Kontinenten der Erde widerfahren.
(b) Diese Ereignisse und Erfahrungen werden von den wissenschaftlichen, staatlichen und religiösen Institutionen abgewiesen, geleugnet und lächerlich gemacht, auf die so viele Menschen angewiesen sind, um Antworten zu erhalten.

Nach mehr als 30 Jahren der Untersuchung und des Schreibens über Konzepte von Leben und Tod, Reinkarnation, den Ursprüngen der Menschheit, UFOs und Außerirdischen, den Prophezeiungen von Nostradamus und einer Vielzahl anderer Themen begann Dolores, diese Informationen zu erkennen.
Der Empfang wurde zu breit und vielfältig, um ihn in einen oder sogar mehrere spezifische Bereiche einzuteilen.

Da sie sich anpassen musste, um ihre gesamte Karriere zu verändern, beschloss sie, ihre neue Arbeit in einer Reihe mit dem Titel „The Convoluted Universe“ zu veröffentlichen. Dolores hat 5 Bände veröffentlicht und erklärt, dass diese Bücher für diejenigen gedacht sind, die ihre Gedanken wie eine Brezel beugen wollen.

Zu den behandelten Themen gehören die Kraft des menschlichen Geistes, was Bewusstsein wirklich ist, die Kraft unserer Gedanken und Absichten, Paralleluniversen, alternative Realitäten, verlorene Zivilisationen, alte Geschichte, Erdgeheimnisse (wie das Bermuda-Dreieck, Stonehenge und das Loch Ness-Monster) beschreibt die Erfahrungen von Menschen, die auf andere Planeten zurückgeführt wurden, Wesen, die vollständig aus Energie bestehen, wie die Realität nur ein Hologramm ist, wie wir Fragmente facettenreicher Seelen sind, in nichtmenschlichen Körpern leben (als Pflanzen, Tiere und Insekten), wie viel Hilfe der Erde und der Menschheit gegeben wird, wenn wir uns durch diese Zeit der Transformation und Reife bewegen.

Wie viele Menschen, die jetzt auf der Erde leben, sind freiwillige Seelen, die sich zu diesem Zeitpunkt auf der Erde inkarniert haben, um die Schwingung des Planeten und seiner Bewohner zu erhöhen.

Während ihrer Karriere identifizierte Dolores bei vielen Kunden, die sie im Laufe der Jahre sah, ein Muster. Während viele Menschen über vergangene Leben in allen Arten von Situationen, Gesellschaften und Kulturen auf der Erde in vielen verschiedenen Zeiträumen berichteten, beschrieben bestimmte Personen, die Dolores besuchten, dass das Leben, das sie gegenwärtig lebten, das erste und einzige Leben war, das sie jemals auf der Erde hatten.

Auf die Frage, woher sie kommen, sagen sie einfach die „Quelle“ und drücken tiefe Trauer darüber aus, dass sie hier sind und wie sehr sie „zu Hause“ vermissen. Weitere Sitzungen mit solchen Personen ergaben, dass sich die ersten Inkarnierten tatsächlich freiwillig bereit erklärt haben, zu dieser bestimmten Zeit auf die Erde zu kommen, um der Menschheit zu helfen, ihre Schwingung im Aufstiegsprozess zu erhöhen. Einige Freiwillige haben noch nie in einem physischen Körper gelebt, andere haben als Weltraumwesen in außerirdischen Zivilisationen auf anderen Planeten gelebt und andere sind aus anderen Dimensionen gekommen.

Infolge der Amnesie, die wir alle vor dem Eintritt in die Erddimension erleben, erinnern sie sich weder an ihre Aufgabe noch an ihren Ursprung. Daher fällt es diesen schönen Seelen sehr schwer, sich an unsere chaotische Welt anzupassen, und sie spielen eine wichtige Rolle, da sie uns allen helfen, eine neue Erde zu schaffen.

In „Die drei Wellen der Freiwilligen und der neuen Erde“ (2011) beschreibt Dolores den Aufruf an Freiwillige, der Erde zu helfen, als Folge der Atombomben, die 1945 auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen wurden. Die erste Welle von Freiwilligen, waren die „Wegweiser“ und hatten sicherlich die schwierigste Zeit, als sie den Weg vorbereiteten, dem diejenigen folgen würden, die danach kamen. Die zweite Welle fungiert als Energieantenne. Ihre Aufgabe ist es, einfach zu existieren und die Menschen um sie herum zu beeinflussen. Freiwillige der dritten Welle, viele der Kinder mit unglaublichen Talenten, Fähigkeiten und Erinnerungen, sind buchstäblich das Geschenk an die Welt. Sie besitzen das Wissen und die Weisheit, die der Menschheit helfen werden, den Übergang zu vollenden und die vielen Hindernisse zu überwinden, die vor ihnen liegen.

Im Zustand der Hypnose werden wir automatisch zu Zeitreisenden. Wir wechseln zwar nicht auf der physischen Ebene Ort und Zeit, dafür auf psychischer. Bilder und Szenen, die ein Patient unter Hypnose erlebt, geben in der Regel exakt nur das wieder, was im kognitiven Unterbewusstsein gespeichert ist. Das ist, um es am Beispiel Computer zu erklären, wie wenn wir auf einen bestimmten Ordner unseres Rechners zugreifen.

Im Laufe der Jahre sammelte Dolores Cannon eine ganze Reihe interessanter wie skurriler Geschichten. Die bedeutendste und wohl mit Abstand interessanteste ist die eines Klienten, der unter Hypnose sagte, dass er im 16. Jahrhundert ein Schüler Nostradamus war. Nostradamus soll sogar zu Lebzeiten behauptet haben, durch diesen Klienten mit Dolores Cannon gesprochen zu haben.

Auf diesen ungewöhnlichen Weg soll Nostradamus Dolores Cannon gebeten haben, ein Buch zu schreiben, das die wahre Bedeutung seiner Prophezeiungen beleuchten soll, die oft missverstanden wurden.

Nostradamus schrieb seine Prophezeiungen bewusst kryptische nieder, da sie erst in der Zukunft entschlüsselt werden sollten. Das Buch erschien in drei Bänden und trägt den Titel Gespräche mit Nostradamus.

Dolores Cannon ist am 18. Oktober 2014 verstorben. Ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und sind zu einer globalen Sensation geworden. Ihr Erbe lebt durch ihre Tochter Julia Cannon weiter, die ihre Arbeit als CEO von Ozark Mountain Publishing fortsetzt und die neuen Bücher ihrer Mutter herausgibt, die noch nicht veröffentlicht wurden.

In verschiedenen Epochen haben sich immer wieder große spirituelle Lehrmeister als Menschen verkörpert, um dabei zu helfen, die metaphysischen Rätsel des Lebens, der Natur und des Universums besser zu verstehen.

Auch Buddha gehörte zu den Meistern, der eine besonders wichtige Mission auf der Erde tätigte, die ein Ereignis ausgelöst hat, das noch nicht abgeschlossen ist, denn immerhin befinden wir uns jetzt in der prophezeiten Endzeit eines großen kosmischen Zyklus und somit im Übergang in ein neues Zeitalter.

Die Gesetze des Universums sind bis heute weitgehend unerforscht, doch eine Tatsache scheint sicher zu sein, dass alles miteinander verbunden ist zu einem Kollektiv, was uns zu der Überlegung führt, dass das Universum nicht durch einen sinnlosen Zufall wie einen Urknall entstanden ist, sondern vor seiner eigentlichen Entstehung intelligent entworfen und überaus perfekt geplant worden ist – von wem auch immer.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Jenseits des Greifbaren: Engel, Geister und Dämonen

Die dunkle Nacht der Seele: Nahtod-Erfahrungen und Jenseitsreisen

Das Leben danach: Was mit uns geschieht, wenn wir sterben

Neue Beweise für ein Leben nach dem Tod

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede/PRAVDA TV am 26.11.2020

Jutetasche "Blume des Lebens"

Kolloidales-gold-u-silber benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31