Regen fällt auf Australiens ikonischen Uluru-Monolithen

In Australien ist jetzt Hochsommer und normalerweise die heisseste und trockenste Jahreszeit. Aber siehe da, in der Mitte des Kontinents in der Wüste hat es ausgiebig geregnet, nämlich am berühmten Naturwahrzeichen Australiens, am Uluru, früher Ayers-Rock genannt. Die Touristen waren ganz erstaunt, Wasserfälle vom Monolithen herabstürzen zu sehen.


Aber so selten sind Niederschläge in den Wüsten gar nicht mehr, denn auch in der Sahara regnet es immer häufiger und die ehemaligen Trockengebiete werden zunehmends grüner, Oasen, Flüsse und Seen füllen sich wieder mit Wasser.


 

Wieso die Klimahysteriker einen auf Panik machen hat mit den Tatsachen nichts zu tun. Sie sehen nur schwarz, denn sie machen die falsche Unterstellung, ein Klimawandel wäre grundsätzlich schlecht, dabei ist es doch gut wenn die Wüsten wegen dem Regen mit neuen Grass, Büschen und Bäumen aufblühen. Hier ein Video dazu ...

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30