Rechte US Regierung Trump klaut den Berlinern angeblich 200 000 Corona-Atemschutzmasken

Rechte US Regierung Trump klaut den Berlinern angeblich 200 000 Corona-Atemschutzmasken 

USA klauen wohl Masken, die in China  gefertigt wurden

Die  rechtsgerichtete US Regierung Trump klaut den Berlinern im Stile eines Kolonialherren-Vorgehens 200 000 Atemschutzmasken, die zum Schutz der Berliner bestellt worden waren. RBB berichtet sogar von 400 000 Masken.

Trump ist offensichtlich kein Berliner mehr, wenn das Massensterben in New York beginnt und er rein willkürlich Ware beschlagnahmen kann, die den US Bürgern nutzt. In der US Metropole sind schon über 3000 Menschen an dem Coronavirus gestorben. 

Eine Lieferung von Atemschutzmasken, die Berlin für seine Ordnungskräfte bestellt hat, blieb im thailändischen Bangkok hängen.

Die USA haben das Paket einer US-Firma 3M konfisziert - ein "Akt moderner Piraterie", sagt Berlins Innensenator. Offensichtlich betrachten die USA auch Thailand als ihre Kolonie, in der sie rein willkürlich und selbstherrlich  walten und  wüten können, wie sie wollen. 

Berlin wollte seine Polizei mit Hunderttausenden Schutzmasken vor dem Coronavirus  schützen - doch eine dringend benötigte Lieferung kommt nicht an. Der Grund: Die USA haben die Ware in Bangkok konfisziert, wie Berlins Innensenator Andreas Geisel SPD mitteilte.

Die Masken der Klasse FFP2, die vor Ansteckung mit dem Coronavirus schützen können, waren nach seinen Angaben für die Polizei der Hauptstadt bestimmt. Berlin habe sie bei einem US-Unternehmen bestellt und bezahlt.

Geisels Sprecher sagte: "Der Händler hat die Polizei informiert, dass die Lieferung aufgrund einer US-Direktive storniert und das Frachtflugzeug mit der Lieferung nicht nach Deutschland, sondern in die USA geflogen ist."

Wie der "Tagesspiegel" und der RBB berichten, wurden die Masken vom US-amerikanischen Hersteller 3M in China gefertigt. Offizielle Angaben dazu liegen noch nicht vor. In Bangkok seien sie dann in die USA umgeleitet worden, heißt es in den Berichten.

Die Regierung in Washington hat 3M per Gesetz verpflichtet, möglichst viele Atemschutzmasken vom Typ N95, wie sie in Krankenhäusern eingesetzt werden, an die USA zu liefern.

Geisel kritisierte das Vorgehen der USA scharf. "Wir betrachten das als Akt moderner Piraterie", erklärte er. "So geht man mit transatlantischen Partnern nicht um. Auch in globalen Krisenzeiten sollten keine Wildwest-Methoden herrschen." Die Bundesregierung müsse bei den USA auf die Einhaltung internationaler Regeln dringen. Offenbar stehe die Konfiszierung der Lieferung "im Zusammenhang mit dem Ausfuhrverbot für Masken der US-amerikanischen Regierung", sagte Geisel.

Die USA Verantwortlichen bestreiten naturgemäss diese Vorwürfe. Theoretisch kann auch der Zwischenhändler in Thailand im  Stile eines Wucher-Kapitalisten das höhere Gebot für einen weiteren Zwischenverkauf genutzt haben. Allerdings wäre ein solches Verhalten bei seriösen Händlern im internationalen Handel absolut unüblich.  

Stattdessen habe die USA aber  die eigentlich für Deutschland bestellte Ware durch einen höheren Preis bzw. ein besseres Gebot quasi weggekauft. So versuchen die regierenden Rechtspopulisten rund um die konservative Regierungspartei der USA diesen Vorgang eine Art Scheinlegitimation zu verleihen, denn einmal verkaufte Ware steht natürlich bei reinen Fracht-Umladestationen nicht wie auf dem Basar in der Regel nicht zum Verkauf. 

Überhaupt werden in China mittlerweile wieder viele Masken für den Export hergestellt, weil China die Pandemie im Wesentlichen als überwunden betrachtet. Unfähige Groko-Politiker mit CDU und SPD Parteibuch haben insofern dabei versagt, rechtzeitig genügend Schutzmasken zu bestellen. Auch solche Verzögerungen aus ideologischen Gründen sind der bürgerlichen politischen Klasse des Landes durchaus negativ anzurechnen.   

Vor allem haben die in Umfragen gerade unberechtigter Weise zulegenden Grokoparteien  CDU und SPD und auch nicht Kanzlerin Merkel und Vizekanzler Scholz SPD den Mut, sich gegen dieses Vorgehen der US Regierung im Kolonialherrenstil sich  laut und deutlich zu beschweren.  Allein das macht sie zu Verlierern und Versagern des Corona-Krisen-Managements.   

https://www.presseportal.de/pm/51580/4564112 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/200-000-atemschutzmasken-doch-nicht-konfisziert-lieferung-fuer-berliner-polizei-wurde-in-thailand-zu-besserem-preis-aufgekauft/25715448.html

 

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

mousepad Blume des Lebens benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31