Peking: USA sind "Hauptmotor" der Militarisierung des Südchinesischen Meeres

Während einer Videokonferenz mit den Außenministern im Rahmen eines ASEAN-Gipfels am Mittwoch beschuldigte der chinesische Staatsrat Wang Yi die USA, die Spannungen in der Region des Südchinesischen Meeres um ihrer eigenen politischen Vorteile willen zu schüren. Er sagte:

Frieden und Stabilität sind das größte strategische Interesse Chinas im Südchinesischen Meer. Dies ist auch das gemeinsame strategische Bestreben Chinas und der ASEAN-Staaten.

China hofft, dass Länder außerhalb der Region, einschließlich der Vereinigten Staaten, die Wünsche und Erwartungen der Länder der Region voll und ganz respektieren, anstatt Spannungen zu erzeugen und daraus Profit zu schlagen.

Das ressourcenreiche Südchinesische Meer ist Gegenstand sich überschneidender territorialer und maritimer Ansprüche mehrerer Nationen, darunter China, die Philippinen, Vietnam, Indonesien, Malaysia und Brunei. Abgesehen von den natürlichen Ressourcen ist die Region auch eine wichtige Wasserstraße, durch die jedes Jahr Handelsströme mit Waren im Gesamtwert von Billionen von US-Dollar fließen.

Die USA wurden in den letzten Jahren zunehmend im Südchinesischen Meer aktiv und entsanden regelmäßig Militärpatrouillen im Rahmen der sogenannten "Freiheit der Schifffahrt" sowie Luftüberwachungsmissionen in die Region. Die Operationen haben zu verschiedenen Zwischenfällen zwischen dem US-amerikanischen und dem chinesischen Militär auf See geführt.

Washington gibt jedoch Peking die alleinige Schuld an den Spannungen in der Region und weist gleichzeitig dessen territorialen Ansprüche zurück. Ende August sprach Donald Trumps Nationaler Sicherheitsberater Robert O'Brien vor dem von Waffenherstellern finanzierten und von der NATO unterstützten Thinktank Atlantic Council und bezeichnete China als "eine sehr durchsetzungsfähige, eine sehr aggressive" Nation. Er erklärte:

Die USA behalten sich immer ihr Recht auf freie Schifffahrt und freie Luftfahrt vor.

Ich weise auf jeden Fall alle chinesischen Behauptungen zurück, dass Flüge über dem Südchinesischen Meer eine Art Verletzung einer Norm oder einer Regel darstellen.

Mehr zum Thema - "Auch NATO begann bescheiden" – USA streben formelles Bündnis von Pazifik-Staaten gegen China an

mousepad Blume des Lebens benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30