Neues Zeitalter: Die Erde ist längst befreit (Video)

Für viele Menschen ist das aktuelle Zeitgeschehen aufgrund der hohen Energien, die von der Sonne zu uns kommen, anstrengend,. Sie fühlen sich müde und ausgelaugt.

Pavlina Klemm, Autorin und Botschafterin der geistigen Welt, verrät Regenbogenkreis-Gründer Matthias Langwasser, was jetzt jeder für sich und das Kollektiv tun kann, dass es wieder aufwärts geht. Von Frank Schwede

Seit ein paar Wochen schon strömen durch unverminderte Sonnenstürme sehr viel feinstoffliche Lichtinformationen zu uns, die jeden auf die eine und andere Weise triggern.

Pavlina Klemm, Autorin und Botschafterin der geistigen Welt klärt auf, dass die Sonne ein Portal ist, das uns mit der göttlichen Quelle verbindet und durch das gerade auch sehr viele Informationen aus anderen Universen zu uns gelangen. Klemm:

„Durch diese Lichtinformationen kann sich unsere kristalline Struktur in unserem physischen Körper wunderbar entwickeln und das Bewusstsein ausdehnen. Der Grund für die Müdigkeit ist, dass sich aufgrund der Strahlung und der feinstofflichen Informationen auf natürliche Weise unsere alten Programme neutralisieren und sich sogar Implantate und alte Verträge auflösen.

Und das macht etwas mit uns. Wenn der Körper etwas abgibt, dann macht uns das müde, wir bekommen Schmerzen, wenn sich die Zellen reinigen, dann spüren wir Druck und Schmerzen. Das sind dann die Stellen, die die niedrig schwingenden Programme gespeichert haben.“

Reinigung passiert laut Pavlina Klemm vor allem bei Menschen, die offen für diesen Prozess sind, die sich in dieser Inkarnation entschieden haben, möglichst viel von den alten Programmen, Verträgen und Implantaten abzugeben. Doch Klemm kann sich vorstellen:

„… dass auch die Menschen, die das gar nicht wissen, ebenfalls auf seelische Weise reinigen. Auch wenn der Geist vieler Menschen das nicht versteht, die Seele nimmt immer die Heilung an, sie speichert alles in sich.“

Pavlina Klemm ist sich sicher, dass dieser Prozess Auswirkungen auf das gesamte Kollektiv hat. Die Autorin betont, dass wir uns erst am Anfang einer  tiefgreifenden Reinigung befinden.

 

Ende vergangenen Jahres ist aber noch etwas anderes Großartiges passiert, das Einfluss auf die gesamte Erde hat. Klemm:

„Im Dezember hat sich unsere Erde von den manipulativen Zeitlinien befreit. Dadurch sind wir aus dieser künstlich erzeugten Quarantäne ausgestiegen. Die Erde hat tatsächlich eine Zeit-Raum-Verschiebung durchlaufen. Und seitdem sind wir dazu in der Lage, auch die kosmischen Frequenzen der Nachbarplaneten aufzunehmen.“

Ein neues Chakra entsteht

Klemm verrät, dass vor allem unsere Chakren die hohen Schwingungen aufnehmen, was vor der Befreiung aus der Quarantäne noch nicht möglich war, weil wir nicht dazu in der Lage waren, die Frequenzen zu empfangen. Klemm:

„Es wird gerade sehr viel gereinigt, vor allem im Halschakra der spirituell ausgerichteten Menschen. Ich habe die Botschaft erhalten, dass in dieser Zeit zwischen Sakral- und Wurzelchakra ein neues Chakra entsteht, weil wir uns genau auf der Zeitlinie befinden, wo sich unsere Chakrensysteme neu ausrichten.“

Dieses Chakra wird nach Worten von Pavlina Klemm die Aufgabe haben, die kosmische weibliche und männliche Kraft aufzunehmen. Somit wird auch das weibliche Geschlecht eine Anbindung an die kosmische Welt erhalten. Klemm:

„Es geschieht momentan so viel und so viel gleichzeitig. Wir richten uns wirklich neu aus. Durch unsere Chakrensysteme verbinden wir uns mit den Chakren unserer Galaxie. Das ist etwas Unglaubliches.“

 

Die Energie der Sonne unterstützt uns nicht nur dabei, alte Programme und Verträge loszuwerden, sondern sie aktiviert auch unsere Selbstheilungskräfte. Wir kehren zu unserem Ursprung zurück, betont Klemm und erinnert daran:

„…dass unsere menschliche Zivilisation bekannt ist als Heiler. Wir sind wirklich geborene Heiler und wir werden diese Fähigkeit wieder in uns finden, durch dieses große kosmisches Ereignis.“

Klemm sagt, dass kurz vor Weihnachten 2023 hochentwickelte Lichtwesen die Struktur der Heiligen Geometrie auf der Erde installiert und aktiviert haben.

Diese lichtvolle Signatur verbindet uns nach Worten der Autorin mit der Bewusstseinsdatenbank des Universums. Klemm:

„Wenn wir unser Herz gut gereinigt haben, können wir uns über unsere Chakren wunderbar an das kosmische Wissen anbinden. Wir sind nicht mehr abgetrennt, wir sind sozusagen mit dem Universum verbunden, mit der Erde und auch mit uns selbst. Diese Anbindung stand uns über Tausende von Jahren nicht zur Verfügung.“

Das erklärt nach Worten von Pavlina Klemm, warum die ganze Welt gerade brodelt, warum alles hochkommt. Der Grund ist, dass die Menschheit dabei ist, wieder zu ihren Wurzeln, zu ihrem Ursprung zurückzufinden.

In diesem Zusammenhang möchte Regenbogenkreisgründer Matthias Langwasser von der Autorin wissen, ob es einen Zusammenhang zwischen den kosmischen Prozessen und den irdischen Dramen gibt.

Klemm glaubt, dass ein Versuch unternommen wird, einen Großteil der Menschen in der künstlichen Matrix zu halten. Der Grund hierfür ist, dass seit vergangenem Jahr die Erde nicht mehr im Besitz der negativen außerirdischen Kräfte ist und auch die alten Hierarchien nicht mehr existieren. Klemm:

„Die Zukunft der Erde befindet sich in den Händen der Menschheit. Aber viele Menschen sind durch ihre Gedanken noch immer mit den negativen Kräften verbunden. Ich sehe, dass nahezu jedes Land noch viel Karma mit sich herumträgt.

Und ich sehe auch, dass in Deutschland immer noch sehr viele Menschen von den vorherigen Generationen Schuldgefühle in sich tragen. Aber es ist mittlerweile schon viel besser geworden. Doch trotz dass sich die Ahnen im Himmel durch die Gnade Gottes davon befreit haben, tragen viele Menschen in Deutschland noch diese Schuldgefühle.“

Jeder hat eine bestimmte Aufgabe übernommen

Klemm sagt, dass jeder Menschen vor seiner Inkarnation entschieden hat, in welchem Land er geboren wird und welche Aufgaben er dort übernimmt, auch wenn er sich seiner Aufgabe vielleicht nicht bewusst ist. Klemm:

„Das ist Teil der globalen Reinigung, der globalen Korrektur. Ich glaube, dass wir für diesen Prozess bestimmt noch ein paar Jahre brauchen werden, weil wir wirklich erst am Anfang stehen.“

Gerade jetzt ist es wichtig, positiv zu denken, sagt Pavlina Klemm und ergänzt, dass wir mit unseren positiven Gedanken dazu beitragen, eine neue Welt zu erschaffen: Klemm:

„Die neue Welt entsteht tatsächlich in uns, durch unsere Umprogrammierung erschaffen wir neue Räume und überall, wo die künstlich erzeugte Zeitmatrix platzt oder reißt, entstehen neue Räume. Das geschieht durch unser positives Denken, durch unser positives Handeln.“

 

Wir sind jetzt in die Zeit der Klarheit eingetreten, was dazu führt, dass viele Dinge nicht mehr so einfach versteckt werden können, wie es noch vor ein paar Jahren möglich war. Das geht laut der Autorin nicht mehr. Es wird alles sichtbar. Das hat Folgen, – manchmal sogar positive. Klemm:

„Auch unsere Intuition wird sich jetzt vertiefen, dadurch, dass wir uns mehr und mehr anbinden. Wir werden fühlen, ob etwas gut für uns ist oder nicht.

Deswegen ist hier gerade Chaos, weil die Menschen vor der Entscheidung stehen, wie mache ich das. Gerade jetzt ist es wichtig, zu vertrauen, dass alles gut wird, dass wir geführt sind, dass wir unendliche Lichtwesen um uns herum haben, die uns unterstützen. Wir sind also nicht alleine.“

Laut Klemm ist es wichtig, auf seine Gedanken und Worte zu achten, weil sich alles schneller manifestiert als früher. Auch unsere Wünsche können jetzt schneller in die Erfüllung gehen, weil wir durch die Herzenskraft eine bessere Manifestationskraft besitzen, die wir eigentlich schon immer hatten, die wir aber durch die Manipulation im Laufe unserer Geschichte verloren gegangen ist.

Schneller manifestieren als früher

Weil uns mehr Energie zu Verfügung steht als früher, sind wir nun dazu in der Lage sehr viel schneller positive Dinge für uns zu manifestieren. Klemm:

„In unserer fünften Herzkammer befindet sich auch freie Energie, die uns mit der freien Energie draußen verbindet. Also, wenn wir die Herzenskraft richtig aktivieren, dann ziehen wir die positiven Sachen zu uns, dass heißt, wir können mit der Zeit wirklich richtig manifestieren.“

 

Am Ende des Videos macht Klemm allen Menschen Mut, die sich gerade an der Grenze ihrer Kraft befinden. Sie rät daran zu glauben, dass in dieser herausfordernden Zeit alles möglich ist. Klemm:

„Es existieren keine Grenzen mehr, die euch hindern. Wenn wir etwas verändern wollen, dann müssen wir anfangen, anders zu denken und uns den neuen Möglichkeiten öffnen. Wir sollten also unseren Horizont einfach vergrößern und sagen, ja, es ist wirklich alles möglich.

Durch die Energie der Sonne können wir auf körperlicher Ebene wirklich heilen. Es reicht, wenn wir rausgehen, wenn wir uns mit der Sonne verbinden und daran denken, die Sonne ist ein Portal zur göttlichen Quelle und zu positiven Informationen.“

Das heißt, dass es jetzt an der Zeit ist, aufzuhören, kompliziert und schwierig zu denken. Es ist nun unsere Aufgabe, zu verstehen, dass ab jetzt alles möglich ist.

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 02.04.2024

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30