Neue Studie: Pfizer Gentechnik- Impfung bewirkt Alzheimer

Neue Studie: Pfizer Gentechnik-Impfung bewirkt Alzheimer

In Israel kam es vielfach zu einer Herzmuskelentzündung durch den Pfizer Impfstoff 

Der krebserregendes  PEG-Plastik-Gift enthaltene Pfizer Gentechnik Impfstoff stellt offensichtlich nicht nur einen massiven Angriff auf unser Immunsystem dar  und bedeutet  zudem nicht nur einen massiven Angriff auf unser Nervensystem - vielmehr spielt er mit dem Körper offenbar "russisches Roulette".  

In einem schockierenden neuen Bericht über die COVID-19-Impfstoffe wurde entdeckt, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff langfristige gesundheitliche Auswirkungen haben kann, die zuvor nicht bekannt gegeben wurden, einschließlich „ALS, Alzheimer und anderer neurologischer degenerativer Erkrankungen“.

"Die aktuellen RNA-basierten SARSCoV-2-Impfstoffe wurden in den USA mithilfe einer Notfallzulassung ohne umfangreiche Langzeitsicherheitstests zugelassen", heißt es in dem Bericht.

"In diesem Artikel wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern eine auf Prionen basierende Krankheit auszulösen." 

Prion-basierte Krankheiten sind laut CDC eine Form von neurodegenerativen Erkrankungen, was bedeutet, dass der Pfizer-Impfstoff möglicherweise langfristige Schäden und negative Auswirkungen auf die Gesundheit des Gehirns verursacht.

Klicken Sie unten, um auf den Forschungsartikel von J. Bart Classen MD zuzugreifen

Dies ist besonders besorgniserregend, da es sich bei dem Pfizer-Impfstoff um einen mRNA-Impfstoff handelt, einen nicht getesteten Impfstoff, der neue Proteine ​​erzeugt und sich laut einem Bericht der National Library of Medicine tatsächlich in das menschliche Genom integrieren kann .

Mit anderen Worten, degenerative Gehirnerkrankungen können jederzeit in Ihrem Leben nach Erhalt des Impfstoffs auftreten.

Der RNA-Gentechnik-Impfstoff kann schädlich-infektiöse Proteinpartikel bewirken

Man sollte sich vor dieser schädlichen Gentechnik in Acht nehmen

Nicht nur das  Vorhandensein von Polyethylenglykol (PEG) als krebserregende "Mikroplastik" in der RNA-Gentechnik-Substanz von Pfizer und Moderna, dass nämlich  krebserregendes, immunschädigendes und fruchtschädigendes Ethlenoxyd enthält und das auch als Grundsubstanz für das Mordwerkzeug "Frostschutzmittel" in Verbindung mit Wasser umgewandelt werden kann ( der Körper besteht zu 80 % aus Wasser) ist an diesem Impfstoff bedenklich. 

Nachdem eine irische Mikrobiologin auf weitere Gefahren hinwies ( siehe unten), meldet sich jetzt ein weiterer Wissenschaftler mit einer deutlichen Warnung vor diesem Impfstoff zu Wort. 

Eine ebenso schreckliche Wahrheit, die Verfolgung eines parallelen Ziels, wurde gerade von Dr. J. Bart Classen , MD, Classen Immunotherapies, Inc., enthüllt .

https://www.globalresearch.ca/beware-rna-based-potentially-serious-injury-causing-vaccines-pfizer-moderna-others/5738599

Er veröffentlichte (18. Januar 2021) ein von Experten begutachtetes Forschungspapier mit dem Titel  „COVID-19-RNA-basierte Impfstoffe und das Risiko von Prionkrankheiten “ für die SCIVISION-Veröffentlichung „Microbiology & Infectious Diseases (ISSN 2639-9458) - (siehe dies ) ist die weltweit führende, von Experten begutachtete Open-Access-Zeitschrift, die Artikel zu allen Aspekten der Prävention, Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten behandelt und die Themen Epidemiologie, klinische Diagnose, Behandlung und Kontrolle von Infektionskrankheiten behandelt.

 

Wie wir inzwischen wissen, wurden die aktuellen RNA-basierten SARS-CoV-2-Impfstoffe in den USA mithilfe einer Notfallbestellung ohne umfangreiche Langzeitsicherheitstests zugelassen.

In Dr. Bart Classens Forschungsbericht wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern auf Prionen basierende Krankheiten auszulösen . "Prion" ist die Abkürzung für "proteinhaltiges infektiöses Partikel", da es sich selbst vermehren und seine Konformation auf andere Proteine ​​übertragen kann.

Der von Experten begutachtete Forschungsartikel sagt in Dr. Bart Classens et al. , Arbeit,

"Die RNA-Sequenz des Impfstoffs sowie die auf das Spike-Protein gerichtete Wechselwirkung wurden auf das Potenzial analysiert, intrazelluläre RNA-Bindungsproteine ​​TAR-DNA-Bindungsprotein (TDP-43) und Fused in Sarcoma (FUS) in ihre pathologischen Prionkonformationen umzuwandeln."

Mit anderen Worten, verbinden sich RNA-basierte Impfstoffe mit DNA-bindendem Protein und verursachen potenzielle mittel- und langfristige degenerative Erkrankungen?

Laut Dr. Classen weisen die Ergebnisse darauf hin, dass der RNA-basierte Impfstoff spezifische Sequenzen aufweist, die pathologische Prionkonformationen induzieren können.

Darüber hinaus kann das durch die Translation der Impfstoff-RNA erzeugte Spike-Protein interzelluläre Wechselwirkungen hervorrufen, die ALS, frontale temporale Lobar-Degeneration, Alzheimer-Krankheit und andere neurologische degenerative Erkrankungen verursachen.

Es kann auch 3 bis 4 Jahre später Diabetes und Immunitätsstörungen verursachen.

Diese Ergebnisse sowie zusätzliche potenzielle Risiken lassen die Forscher glauben, dass die behördliche Zulassung der RNA-basierten Impfstoffe für SARS-CoV-2 verfrüht war und dass der Impfstoff viel mehr Schaden als Nutzen verursachen kann. Weitere Einzelheiten finden Sie im vollständigen Forschungsbericht hier .

Sehen Sie diese auch .

Es sollte auch beachtet werden, dass Pfizer, Moderna, AstraZeneca alle anderen in den USA zugelassenen RNA-basierten „Impfstoffe“ gemäß dem National Childhood  Vaccine  Injury  Act  (NCVIA) von  1986 vor der Verfolgung von Verletzungen durch die Impfung geschützt sind . Mit anderen Worten, sie sind von jeglichen Rechtsstreitigkeiten aufgrund von Impfverletzungen befreit.

Um diesen Schutz in den USA auszugleichen, sucht Pfizer jetzt bei Regierungen in Lateinamerika, möglicherweise auch in anderen Teilen der Welt, nach Sicherheiten für den Fall, dass sie wegen Verletzungen oder Todesfällen durch ihre Impfstoffe verklagt werden - unvorstellbar! Es ist wie Mobbing in Ländern, damit sie Pfizer-Impfungen  bekommen. Lesen Sie dazu dies .

Mehrere Länder wie Israel mussten sich vorher vertraglich verpflichten, den Skandal-Konzern Pfizer gegen Impfschäden durch RNA Gentechnik Impfungen nicht in Haftung nehmen zu  können.  

Bedeutet das nicht, dass mit dem Impfstoff etwas nicht stimmt? Pfizer weiß, dass ihre Injektion vielen Menschen Schaden zufügen kann. Sind sie sich dieser schädlichen Eigenschaften der RNA-basierten Impfstoffe bewusst !?

In einem anderen, aber eindeutig verwandten Fall und vermutlich aus ähnlichen Gründen, um die Impfstoff-Pharma Industrie und die Regierung vor Klagen zu schützen, hat Australien jeder medizinischen Einrichtung, Ärzten, medizinischem Personal, Apotheken und Krankenhäusern verboten, ihren Patienten die Herkunft oder Marke des Impfstoffs mitzuteilen, die  gegeben werden. 

Bußgelder und Strafen könnten bis zu 880.000 US-Dollar entsprechen, plus fünf Jahre Gefängnis im Falle einer gerichtlichen Verurteilung.

Was könnte der Grund sein, außer zu verhindern, dass Opfer von Impfverletzungen die Impfstoffunternehmen und / oder die Regierung verklagen?

Unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes werden Impfverletzungen vor unseren Augen deutlich sichtbar. Und der Wahnsinn ist, dass viele Leute es sehen, aber niemand hält es auf.

Massiver ziviler Ungehorsam wird von einer kohärenten und solidarischen Gesellschaft benötigt, die erkennt, worum es geht und was uns angetan wird.

Dies kann das Boykottieren von Fluggesellschaften, Reisebüros, Theatern, Konzerten usw. umfassen, wenn sie der Erzählung von „höheren Ordnungen“ folgen und ihnen Impfpässe diktieren, damit sie die Tore öffnen können.

Boykottieren Sie Transportunternehmen und Veranstalter, wenn sie uns dazu zwingen wollen, sich mit giftigem Material impfen zu lassen, von dem noch keine langfristigen Auswirkungen bekannt sind, von denen jedoch vermutet wird, dass sie katastrophal sind (siehe das oben von Experten begutachtete Forschungspapier von Dr. Bart Classen) ).

Ungehorsame Sperren und Abschaltungen sowie Zwangstests, Maskierung und soziale Distanzierung - massenhaft .

Sie sollen Sie nicht vor einer Infektion mit Covid schützen - weil sie Sie NICHT schützen -, aber diese Maßnahmen sollen Sie physisch und psychisch schädigen, die Gesellschaft zerbrechen, Familien, Freundschaften, Vereine, Vereine, Schulklassen trennen - das ist es das alte "Teile und herrsche Prinzip".

Siehe auch RTs „ Welcome to Snitch Nation “ (27. Februar 2021).

Achten Sie vor allem auf sogenannte Impfstoffe auf RNA-Basis! Sie können langfristige, aber unbekannte unheilbare gesundheitliche Folgen haben, einschließlich des Todes.

Schon vorher hatte eine irische Mikrobiologin vor Gentechnik-Impfstoffen in Form der Gefahr vor einem Zytokinsturm gewarnt. 

Eine irische Immunologin und Molekularbiologin weist auf die grosse Gefahr von mRNA-Vakzinen von Pfizer/BioNTech und Moderna hin. Beide Impfstoffe wurden in der EU und in der Schweiz zugelassen.

Die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Cahill am University College Dublin erklärt in einem Video anhand einer Tierstudie «Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt bei Exposition mit dem SARS-Virus zu einer pulmonalen Immunpathologie», welche im Fachjournal Plos One veröffentlicht wurde, warum mRNA-Impfstoffe mit extremen Risiken für Menschen verbunden sind.

«Die Impfstoff-mRNA geht in die körpereigenen Zellen und produziert dort das Spike-Protein des Coronavirus. Wenn Menschen einige Monate nach der Impfung mit natürlichen Coronaviren in Kontakt kommen, könnte ihr Immunsystem in vielen Fälle mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Denn SARS-Viren vermehren sich sehr schnell. Wenn Monate nach der Impfung ein natürliches Coronavirus zirkuliert, aktiviert dieses das Immunsystem, welches die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr erkennt. Die Studie an geimpften Mäusen mit einem Gen-Vakzin von 2012 zeigte, dass diese nach 56 Tagen, als sie mit einem SARS-Virus exponiert wurden, sehr krank geworden sind und einige davon starben. Auch Erfahrungen mit Kleinkindern, die einen inaktiven RSV-Impfstoff erhielten und anschliessend mit natürlich vorkommendem RSV (humanes respiratorisches Synzytial-Virus) in Kontakt kamen, zeigten dasselbe Problem. Bei den meisten dieser Kinder kam es zu einer schweren Erkrankung mit Infektion, die zu einer hohen Zahl von Krankenhausaufenthalten führte – zwei von 35 Kindern starben an der Infektion. Die Schlussfolgerung aus diesen Erfahrungen war eindeutig: Die RSV-Lungenerkrankung wurde durch die vorherige Impfung verstärkt. Das Immunsystem startet normalerweise zwei Tage nach der Exposition mit einem natürlichen Virus einen Grossangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge davon erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was nach rund zehn Tagen in der Regel mit dem Tod endet. Eine andere, an Mitarbeitern des US-Verteidigungsministeriums durchgeführten Studie zeigte, dass eine Influenza-Impfung das Risiko für andere Atemwegserkrankungen erhöhen kann.»

Inzwischen ist von ca. 2000 Impftoten auszugehen. 

Bisher ca. 2000 Impftote in USA und GB ( extrapoliert).

Bis Februar 2021 verstarben 2000 Geimpfte - ca 1300 in USA und ca 400 in GB

Der Corona Impfkampagne fielen in den ersten Wochen allein in USA und GB ca 2000 Menschen zum Opfer.

Laut der USA Gesundheitsbehörde CDC verstarben ca. 1300 Personen  nach der Corona Impfung mit dem  Gentechnik Impfstoff vom US Konzern Pfizer oder dem britischen Produkt von Astra Zeneca. 

Diese Zahlen ermittelte das Datenerfassungssystem VAERS in den USA, das nur auf freiwilliger  Meldung basiert. Demnach dürfte die wahre Todeszahl bis zu  10 fach höher sein und könnte demnach bis zu 110 000 Todesopfer durch Impfungen bedeuten. 

Die Spätfolgen der Impfungen wie Krebserkrankungen und Todesfälle nach Monaten oder Jahren mit giftigem PEG Mikroplastik  sind hiermit ebenso  naturgemäss noch nicht erfasst. Ein wesentlicher  Bestandteil des Polyethyleneglykol  nämlich Ethylenoxyd ist jedenfalls krebserregend, fruchtstörend und immunitätsschädigend.

Zitat:

Doch der Einsatz von PEG ist bedenklich: Denn der Hauptstoff der Polyethylenglykole ist Ethylenoxid. Dieser Stoff ist hochgiftig, erbgutschädigend, fruchtschädigend und krebserregend. Außerdem schädigen die Hilfsstoffe, die die Pflegesubstanzen in die Haut einbringen sollen, die Membranfunktion der Haut. Zudem wird diese giftige  Substanz anders als bei Kosmetikartikeln direkt in den Körper  hineingespritzt und sie gelangt so definitiv in den Körper. Polyethylenglykole kann zusammen mit Wasser zu dem zum "Mordwerkzeug" Frostschutzmittel werden - zumal der Körper zu über 80 % aus Wasser  besteht. Möglicherweise verhindert nur die geringe Menge des PEG Giftes noch grössere Sofortschäden bei Menschen, die hier demnach wohl sogar als Versuchskaninchen dienen.  https://www.reformhaus.de/themen/naturkosmetik/kosmetik-wissen/was-ist-eigentlich-polyethylenglykol/#:~:text=Doch%20der%20Einsatz%20von%20PEG,sollen%2C%20die%20Membranfunktion%20der%20Haut.

Zitat 

The CDC has done another data dump today into the Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS), a U.S. Government funded database that tracks injuries and deaths caused by vaccines.

The data goes through February 18, 2021, with 19,907 recorded adverse events, including 1,095 deaths following injections of the experimental COVID mRNA shots by Pfizer and Moderna.

Besides the recorded 1,095 deaths, there were 4,151 visits to Emergency Room doctors, 403 permanent disabilities, and 2,298 hospitalizations.

https://www.globalresearch.ca/cdc-reports-1095-deaths-following-experimental-covid-vaccines-uk-government-reports-294-deaths/5738627

Zwischen dem 9. Dezember 2020 und Mitte Februar verstarben gleichzeitig ca 400 Menschen in Großbritannien an der Pfizer und Astra Zeneca-Impfung. 

https://www.globalresearch.ca/uk-data-show-402-reports-deaths-following-covid-vaccines/5739140

Zitat 

Between Dec. 9, 2020 (when the first COVID vaccine was administered in the UK) and Feb. 14, 2021, 402 deaths following COVID vaccines have been reported to YellowCard, the UK government’s system for reporting side effects to COVID-related medicines, vaccines, devices, and defective or falsified products.

Britain’s regulator, the Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA), runs YellowCard, which is the nearest British equivalent to the Vaccine Adverse Events Reporting System or VAERS in the U.S.

So far, only the Pfizer-BioNTech and Oxford-AstraZeneca vaccines have been administered in the UK. The Pfizer vaccine was deployed during the second week of December 2020, and Oxford-AstraZeneca at the beginning of January. (Moderna’s COVID vaccine is approved for emergency use in the UK, but the country has not as of yet obtained any vaccines from the company).

In Deutschland kam es bereits bis Anfang Februar ebenfalls Tote nac der Corona Impfung. Laut Paul-Ehrlich-Institut sind in Deutschland bislang 113 Menschen nach einer Corona-Impfung verstorben. Aktuellere Zahlen liegen noch nicht vor.  Sie werden nach Erhalt nachgeliefert! 

Da in einem einzigen Pflegeheim im Lande 14 von  ca. 40 Geimpften also über 30 % verstarben, ist auch hierzulande von einer weit höheren Todeszahl von Geimpften auszugehen.  Das war nämlich kein Einzelfall.

https://de.rt.com/inland/112315-bodensee-dreizehn-pflegeheimbewohner-sterben-nach/

Nach Panorama-Recherchen wird darüber gestritten ob die Menschen an oder mit der Corona-Impfung verstorben sind. Jedenfalls steht jetzt schon fest, dass gewisse Impfungen gesundheitsschädlich und oftmals auch tödlich sind. Wie viele Tote es nach Spätfolgen wirklich geben wird kann erst ob der Zukunft sicher gesagt werden - das betrifft auch die Frage der Fruchtbarkeit von Frauen oder die Dauer der Wirksamkeit der Impfung, die womöglich nur wenige Wochen anhält. 

 https://www.globalresearch.ca/report-pfizer-vaccine-confirmed-cause-neurodegenerative-diseases-study/5743522

 

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Kolloidales-gold-u-silber benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30