Nach Mord an Frau in London: Grünen-Politikerin fordert Ausgangssperre für Männer

Nachdem am Donnerstag eine zutiefst traurige Geschichte über die Entführung und Ermordung der Londonerin Sarah Everard bekannt worden war, kam es zu landesweiten Aufrufen, Männer sollen proaktiv sicherstellen, dass sich Frauen auf den Straßen Großbritanniens sicher fühlen. Jedoch wurde auch der Vorschlag der Grünen-Politikerin Jenny Jones hierzu kritisiert.

Diese drohte am Mittwochabend damit, einen Änderungsantrag "zum nächsten dafür geeigneten" Gesetzentwurf einzubringen: Damit soll eine Ausgangssperre ab 18 Uhr eingeführt werden – und zwar ausschließlich für Männer. Dem fast leeren Sitzungssaal des House of Lords entlockten ihre Forderungen noch nicht einmal ein Raunen – online hingegen verursachten sie eine Welle von Unverständnis. So bezeichnete der wohl prominenteste Brexiter Nigel Farage die Baroness als "derangiert":

"Nur falls Sie dachten, ich übertreibe, wenn ich sage, die Linksliberale sei völlig verwirrt ... Diese Grünen-Politikerin will eine Ausgangssperre für Männer ab 18 Uhr. Ein besseres Argument für eine Reform des Oberhauses gab es noch nie."

Ein Twitteraner schrieb:

"Wie sollen wir denn nach 18 Uhr die Straßen überwachen?!!! Dazu könnten wir ja Männer brauchen". 

Ein anderer kommentierte:

"Und was ist, wenn ich entscheide, mich als Frau zu identifizieren – was ich ja nach Jenny Jones' höchsteigenen Regeln tun kann, wann immer und wie immer ich will?"

Einer Reihe von Twitter-Nutzern war Jones' Vorschlag ein Grund zur Sorge um das grüne Image: Jones, so ihr Konsens, untergrabe die Glaubwürdigkeit der Grünen Partei, deren Agenda in den letzten Jahren immer mehr in den Mainstream einfloss, während die Grünen selbst in Großbritannien eine kleine Partei mit nur einem einzigen der 650 Sitze im Parlament des Landes geblieben sind.

Obwohl bislang niemand der ehemaligen Leiterin der Reformpartei unmittelbar die Stirn bot, forderten einige Twitter-Nutzer die Öffentlichkeit auf, Jones' Drohung nicht zu wörtlich zu nehmen. Andere suggerierten scherzhaft, Jones gehe nicht weit genug:

"Warum beschränken wir uns auf 'nach 18 Uhr'? Warum verbieten wir nicht einfach ... die Männer?"

Jones' Aufruf erfolgte nach einer Bekanntgabe der britischen Polizei, wahrscheinlich die Überreste von Everard gefunden zu haben. Diese verschwand vergangene Woche irgendwo zwischen den Londoner Bezirken Clapham und Brixton. Am Mittwoch gab die Polizei ferner bekannt, dass sie einen Beamten der Metropolitan Police auf Verdacht mit Everards Entführung und Ermordung festgenommen hatte.

Mehr zum Thema - "Traditionelle Männlichkeit toxisch?" – Wie ein neues Universum subtiler Korruption entsteht

 

Kolloidales-gold-u-silber benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Olivenöl-ozonisiert benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30