Morgaine: Ich geb auf


“Ich geb auf. So weiß ich, wer ich ohne Kämpfen bin. Ich geb auf. Weil auf dem Schlachtfeld nur Verlierer sind.” Dieses Lied wirkt auf rätselhafte Weise faszinierend, da man nicht genau erfährt, welche Geschichte hinter diesem “Aufgeben” der Protagonistin steht. Und weil derartige Botschaften ungewöhnlich sind. Meist heißt es doch eher kraftmeierisch: “Wir schaffen das!” oder “I will survive!”. Morgaine schreibt in einer Videobeschreibung: “Das was geschehen ist, ist geschehen. Du hast all das durchgestanden. So lange hast du gekämpft. Für dich, aber auch gegen dich. Es gibt eine Welt fernab dieses Schlachtfeldes – dort darfst du einfach sein. Es ist Zeit, loszulassen. Aufzugeben. Für dich.” Politisch ist das Lied kaum. Eher nimmt es Bezug auf die Verarbeitung eines Traumas, wie es im Lied “Kämpfe!” dargestellt wird – quasi die gegenteilige Botschaft zu “Ich geb auf”. Musikalisch und stimmlich ist es vielleicht eines ihrer besten. Das Video ist schlicht: eine Fahrt durch die Nacht – scheinbar ohne Ziel.

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31