Meryl Nass: Der „WHO-Chef wird zum Weltgesundheitsdiktator, wenn wir ihn nicht stoppen!“

Die US-amerikanische Ärztin Meryl Nass warnt davor, dass der WHO-Chef auf dem Weg zu einem globalen Gesundheitsdiktator sei, wenn wir ihn nicht stoppen.

Die WHO-Mitgliedsstaaten sollen im Mai über zwei Dokumente abstimmen, die der WHO noch nie dagewesene Befugnisse einräumen würden, so Nass in einem Artikel auf Substack.

Der neue globale Pandemievertrag würde den Einsatz experimenteller Impfstoffe legalisieren, Gesundheitszensur einführen und vieles mehr.

Ferner werden wichtige Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften vorgeschlagen, die der WHO unter anderem die Befugnis geben würden, Impfverbote und Impfvorschriften zu verhängen.

Nass spricht von einem massiven Angriff auf unsere Bürgerrechte, Verfassungen, nationale Souveränität und individuelle Autonomie.

Die Länder sollen auch gezwungen werden, Gesetze zu erlassen, die den Einsatz von eilig entwickelter Impfstoffe bei künftigen Pandemien erlauben.

Der Chef der WHO (der kein Arzt ist) wird Ihr Arzt werden und entscheiden, welche Behandlungen Sie bekommen, welche Maßnahmen eingeschränkt werden und welche Informationen Sie und Ihr Arzt sehen dürfen, sagte der Arzt.

Die WHO wird von den Ländern verlangen, die Online-Aktivitäten ihrer Bürger zu überwachen und alle Informationen zu zensieren, die nicht mit der offiziellen Darstellung von Big Pharma übereinstimmen.

Außerdem verhandelt die WHO im Geheimen über wichtige Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften, und wir werden vielleicht erst erfahren, was sie bedeuten, wenn die Änderungen verabschiedet sind. „Warum ist das geheim?“, fragt Nass.

Zudem habe die WHO die Menschenrechte aus den Änderungen gestrichen. „Die WHO scheint zu glauben, dass unsere grundlegenden Menschenrechte verhandelbar sind? Die WHO will die Einhaltung der Internationalen Gesundheitsvorschriften durchsetzen. Menschenrechte haben da keine Gültigkeit mehr.

Nass schreibt, der vorgeschlagene Vertrag stelle der WHO einen Blankoscheck für die Vorbereitung auf eine Pandemie aus. Wie viel wird das kosten? Die Schätzungen reichen von 4 bis 30 Milliarden US-Dollar pro Jahr oder mehr.

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30