Kongo bestätigt 17 Ebola-Fälle - mehrere davon in Millionenstadt

Weil Mbandaka über einen Fluss, Straßen und den Flughafen mit anderen Städten vernetzt ist, ist das Risiko der Ausbreitung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge für die Region hoch. Allerdings sieht sie das globale Risiko einer Ausbreitung momentan als niedrig.

Derzeit geht das Ministerium von 43 möglichen Fällen aus. In 17 Fällen wurde das Virus nachgewiesen, in 21 hielten die Behörden die Ebola-Infektion für wahrscheinlich, in fünf weiteren für möglich. 25 Menschen starben bislang. Es handelt sich um den neunten Ebola-Ausbruch in den vergangenen 40 Jahren im Kongo.

Das Virus gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. 25 bis 90 Prozent der Infizierten sterben. Bei einer verheerenden Ebola-Epidemie 2014 und 2015 sind in Liberia, Guinea und Sierra Leone rund 11.000 Menschen gestorben. (dpa)

Mehr zum Thema -  Neue Hoffnung auf universellen Ebola-Impfstoff

mousepad Blume des Lebens benji

benji basenbad-3000g-basischer-badezusatz

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen

keltisch-druidisch.de = Gemeinschaft!

Keltisch-druidische Glaubensgemeinschaft

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31