Klage einer AutorinErstes Medium wegen Gender-Sprache verurteilt

Erste Gerichtsentscheidung gegen das Gendern in deutschen Medien. Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde

Medien dürfen Texte gegen den Willen ihrer Autoren nicht gendern. Das entschied jetzt das Landgericht Hamburg. Geklagt hatte eine Kunsttherapeutin. In dem strittigen Fall muß aus „zeichnende Person“ wieder „Zeichner“ werden.

Dieser Beitrag

Klage einer Autorin

Erstes Medium wegen Gender-Sprache verurteilt

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30