Kim Dotcom wirbt für Kryptomarkt: „Kartenhaus könnte einstürzen” – Cardano-Gründer: Die Zukunft gehört Bitcoin und Co.

Die Internet-Legende wirbt dafür, in Kryptowährungen zu investieren, um sich vor einem wirtschaftlichen Zusammenbruch zu schützen.

Kim Dotcom, Gründer der Sharehosting-Dienste Mega und Megaupload, der sich selbst als Entrepreneur, Innovator, Gamer, Künstler und “Freiheit-fürs-Internet-Kämpfer” bezeichnet, sorgt mit einem Post am 9. September für Aufmerksamkeit im Krypto-Space.

Auch teilt er am selben Tag die Meldung des Portals Sputnik News, “dass die Notfallmaßnahmen , die zur Beschaffung von Bargeld eingeführt wurden, bald erschöpft sein könnten.”

In seinem Twitter-Post schreibt er am 9. September 2021:

Mehr Gelddrucken ist unvermeidlich. Aber nicht ohne das Risiko einer Hyperinflation. Die Gelddruckmaschine läuft schon seit Jahren ununterbrochen. Es gibt Grenzen. Das Kartenhaus könnte einstürzen. Bereiten Sie sich auf einen globalen wirtschaftlichen Zusammenbruch vor. Steigen Sie aus Aktien und USD aus. Kaufen Sie Kryptowährungen!

Kim Dotcom, Twitter, 9. September 2021

Der gebürtige Kieler und einstige Black-Hat-Hacker macht damit seine Meinung ziemlich klar. Welche Kryptowährungen er genau meint, lässt Kim Dotcom zwar offen, in den Kommentaren zu seinem Post erhielt er für seine bullishen Aussagen dennoch viel Zuspruch aus der Community.

Wer ist Kim Dotcom?

Kim Dotcom (geboren Kim Schmitz) wurde mit seiner Datentauschbörse Megaupload vielfacher Millionär – und gleichzeitig zur lebenden Legende des Internetzeitalters, ist aus den Annalen der Filesharing-Geschichte heute nicht mehr wegzudenken.(Leak zeigt Einbindung von Bitcoin und Ether auf Twitter – Bitcoin-Preis soll 2021 oder Anfang 2022 100.000 USD erreichen)

Er distanzierte sich jedoch nach Übernahme eines chinesischen Investors von dem Unternehmen, begründete seine Entscheidung wie folgt: “Das Unternehmen hat unter einer feindlichen Übernahme durch einen chinesischen Investor gelitten, nachdem in China wegen Betrugs gefahndet wird … Ich glaube nicht, dass eure Daten bei Mega noch sicher sind.”

Seit dem Jahr 2012 geriet er wegen mutmaßlicher jahrelanger Copyright-Verletzungen ins Fadenkreuz des FBI und der weltweiten Justiz zugleich. Deswegen wurden zunächst sein Vermögen eingefroren und die Vermögensgegenstände des Wahl-Neuseeländers von der im australischen Nachbarstaat ansässigen Polizei beschlagnahmt. Seitdem fordern die USA Dotcoms Auslieferung.

Diese wurde bislang aufgrund von juristischen Fehlern aufgeschoben. Zuletzt, nachdem Dotcom beim Supreme Court gegen seine Auslieferung in die Vereinigten Staaten klagte und die neuseeländische Justiz infolge dessen die Zahl der möglichen Anklagepunkte reduzierte – aufgrund von Formfehlern. Kim Dotcom weist auf seiner Website unter der Rubrik U.S. Gouvernement vs. You&Kim Dotcom jegliche Anschuldigungen zurück.

Wenngleich der 47-Jährige kein neuseeländischer Staatsbürger ist (er hält die deutsche und finnische Staatsbürgerschaft), ist Kim Dotcom in seiner Wahlheimat dennoch politisch aktiv. So gründete er 2014 die “Internet Party”, die sich für schnellere und sicherere Verbindungen ins Netz und mehr Freiheit in diesem einsetzt.(Unabhängigkeit von den Zentralbanken: Bitcoin und El Salvador – wie es vom Crash profitiert)

Cardano-Gründer: Die Zukunft gehört Bitcoin und Co.

Geht der 7. September als ein historisches Datum in die Geschichte von Bitcoin ein? So sieht es zumindest der Cardano-Gründer Charles Hoskinson.

Charles Hoskinson gratuliert Bitcoin. Nachdem die Kryptowährung am 7. September in El Salvador zum offiziellen Zahlungsmittel gekürt wurde, glaubt der Cardano-Gründer, dass andere Nationalstaaten bald folgen werden.

In den kommenden Jahren werden viel mehr Nationalstaaten Kryptowährungen als Teil ihrer Geldpolitik verwenden (entweder als Reserven in ihren Zentralbanken oder unter Verwendung von Kryptowährungsschienen für Zentralbankabrechnungen),

so Hoskinson in einem Youtube-Livestream vom 7. September. Der Ethereum-Mitinitiator und Krypto-Pionier nahm die Entwicklung in Zentralamerika zum Anlass, um über den Stand von Bitcoin und Co. nachzudenken. Dabei gab er eine bullische Prognose ab.(Bloomberg-Seniorstratege bezeichnet Bitcoin als globales Reservevermögen auf dem Weg zu 100.000 US-Dollar)

 

Hoskinson glaubt an Bitcoin-Adaption

Der Cardano-Gründer sagte, dass Bitcoin und der gesamte Krypto-Space weit gekommen seien. Demnach würden wir auf einen Punkt zusteuern, an dem jeder Staat eine Krypto-Strategie braucht. Der Trend zu Adaption wird sich für Hoskinson ebenfalls unentwegt fortsetzen, denn:

Die Mehrheit der Menschen unter 25 Jahren steht Kryptowährungen positiv gegenüber und viele von ihnen besitzen sie. Das ist die Zukunft.

Hoskinson betonte wiederholt, dass die verschiedenen Akteure im Krypto-Space mehr auf ihre Gemeinsamkeiten achten sollten. Diese würden etwaige Meinungsunterschiede bei weitem übersteigen. Der gemeinsame Antrieb, eine Alternative zum zentralisierten Währungssystem zu schaffen, habe sich schließlich durchgesetzt:

Wir, die Branche, haben gewonnen. Jetzt geht es nur noch darum, im Detail zu klären, was das tatsächlich bedeutet. 

Derweil stehen auch bei Hoskinsons eigenem Projekt wichtige Neuerungen an. Denn Cardano plant zum 12. September die Einführung von Smart Contracts.

Sie wollen uns Bitcoin spenden, dann bitte an diese Adresse: 3CJZ6TTGEVvRRfdCniV5B3yf4eBkc6TAP6

Sie wollen uns Ethereum spenden, dann bitte an diese Adresse: 0xFF11c00Bf24ACe2405354DFB8d31EbC3eC905aA3

Literatur:

Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?

Wehrt Euch, Bürger!: Wie die Europäische Zentralbank unser Geld zerstört

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung

Quellen: PublicDomain/btc-echo.de am 10.09.2021

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31