Kein Welthunger - Russland will 50 Millionen Tonnen Getreide auf den Weltmarkt bringen

Kein Welthunger - Russland will 50 Millionen Tonnen Getreide auf den Weltmarkt bringen

Obwohl Russland ursprünglich nur von einer Ernte von 27 Millionen Tonnen Getreide ausgegangen war, sieht man sich  jetzt in der Lage den Weltmarkt mit 50 Millionen Tonnen Getreide zu beliefern.

Damit könne Russland den Welthunger auf der Welt abwenden.

Das erklärte Präsident Putin auf einer Pressekonferenz. 

Der russische Präsident Wladimir Putin hat angekündigt, dass Russland in der Lage sein wird, 50 Millionen Tonnen Getreide in andere Länder zu exportieren. Dies erklärte er am Donnerstag auf dem 14. Gipfel der BRICS-Länder, der unter chinesischem Vorsitz stattfindet.

Die BRICS Staaten repräsentieren mehr als 3 Milliarden Menschen  und sie verdeutlichen, dass Russland mitnichten isoliert ist.

Eher sind USA, ( 300 Mio.) EU ( 500 Mio)  und Nato zunehmend isoliert, die gerade mal bald nur noch 10 % der Weltbevölkerung repräsentieren, wenn die Weltbevölkerung in Richtung 8 Milliarden Menschen wächst.  

Putin betonte zudem, dass Russland bereit sei, Absprachen mit den westlichen Staaten zu treffen, um die Agrarkrise zu lösen.

Das Thema des Treffens, an dem die Staats- und Regierungschefs Brasiliens, Chinas, Indiens, Russlands und Südafrikas teilnahmen, lautete "Stärkung der hochwertigen BRICS-Partnerschaft, Eintritt in eine neue Ära der globalen Entwicklung".

Diese Tendenz läutet das Ende der unipolaren US Weltherrschaftsordnung ein. 

 

 

 

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31