Jemen: Huthis beschießen Saudi-Arabien mit ballistischen Raketen

Die Ansarollah attackierten vom Jemen aus erneut Öl-Standorte in Saudi-Arabien. Die als "Huthis" bekannte Bewegung erklärte am Sonntag, Aramco-Anlagen in Dammam und an weiteren Orten angegriffen zu haben. "Der erfolgreiche Einsatz habe sein Ziel erreicht", sagte Huthi-Militärsprecher Jahja Sari.

Sari erklärte, dass die Operation auf strategische Einrichtungen und Militärstützpunkte Saudi-Arabiens abgezielt hatte, darunter Aramco-Einrichtungen in den Regionen Dschidda, Dschāzān und Nadschran, die mit fünf ballistischen Badr-Raketen und zwei Sammad-3-Drohnen beschossen worden waren. Er fügte hinzu, dass Aramco-Anlagen in Ra's Tanura in der Region Dammam im Osten Saudi-Arabiens ebenfalls mit acht Sammad-3-Drohnen und einer ballistischen Zulfiqar-Rakete angegriffen worden waren.

Das saudische Luftabwehrsystem fing nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Riad am Samstagabend drei ballistische Raketen und drei mit Sprengstoff beladene Drohnen ab.

Der Küstenort Dammam und die Nachbarstadt Dhahran sind wichtige Standorte der saudischen Ölindustrie, wo auch der Staatskonzern Aramco seinen Sitz hat. Die Aramco-Anlage in Dhahran wurde Berichten zufolge aufgrund der Explosionen, die durch den Raketenbeschuss der Ansarollah verursacht wurden, vorübergehend stillgelegt, Personal wurde evakuiert. Raketensplitter hätten zwei Kinder in der Nähe von Dammam im Osten des Landes verletzt und 14 Wohnhäuser leicht beschädigt, teilte der saudische Ministeriumssprecher Turki al-Maliki am Sonntag mit.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30