Israel: Raketenangriff der Huthi auf Hafenstadt Eilat vereitelt

Israel soll am Donnerstag in der Nähe der Hafenstadt Eilat einen Angriff der jemenitischen Huthi-Bewegung abgefangen haben. Am frühen Donnerstagmorgen ertönten über Eilat Sirenen. Daraufhin wurden im Netz Videos veröffentlicht, auf denen zu sehen ist, wie eine Rakete am Himmel über Eilat abgefangen wurde. Das israelische Militär erklärte später, das Abfangen sei durch sein Arrow-Raketenabwehrsystem erfolgt.

Die israelische Armee habe in der Nähe des Roten Meeres einen Flugkörper abgefangen, teilte das Militär (IDF) mit. "Das Objekt drang nicht in israelisches Gebiet ein und stellte keine Gefahr für die Zivilbevölkerung dar." Eilat war in der Vergangenheit Ziel von Langstreckenraketen der jemenitischen Huthis, die sich seit Beginn des Gaza-Krieges mit den Palästinensern solidarisieren. Das Arrow-System fängt ballistische Langstreckenraketen ab, die sich schon im Weltraum befinden.

Da die Huthis sich normalerweise erst später zu ihren Angriffen bekennen, ist es keine Überraschung, dass sie sich auch zu diesem Angriff nicht sofort geäußert haben. Eilat am Roten Meer ist eine der wichtigsten Hafenstädte Israels. Am 31. Oktober beanspruchten die Huthi erstmals einen Raketen- und Drohnenbeschuss auf die Hafenstadt. Seit November haben die Huthi wegen des Krieges Israels gegen die Menschen im Gazastreifen wiederholt Schiffe im Roten Meer und den umliegenden Gewässern mit Verbindung zu Israel angegriffen.

Trotz der seit einem Monat andauernden US-geführten Luftangriffe sind die Huthi nach wie vor in der Lage, schwere Angriffe auszuführen. Diese Woche haben sie ein Schiff in einer wichtigen Meerenge schwer beschädigt und eine US-amerikanische Drohne im Wert von mehreren zehn Millionen Dollar abgeschossen. Die Huthi bestehen darauf, ihre Angriffe fortzusetzen, bis Israel seine Kampfhandlungen im Gazastreifen einstellt, die die gesamte arabische Welt erzürnt haben und den Huthi internationale Anerkennung einbrachten.

Mehr zum Thema - Huthi greifen britischen Tanker im Roten Meer an

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30