Impfstoffziel nicht erreicht, nun soll zusätzlich das Militär eingesetzt werden

Weil sich die Kampagne verzögert sucht Australien nun die Unterstützung des Militärs bei seiner Impfkampagne gegen das Coronavirus, sagten Beamte am Mittwoch.

Das australische Militär wird bei der Bereitstellung von Impfstoffen für ältere Menschen in ländlichen und regionalen Gebieten helfen, die für andere Gesundheitsdienstleister nicht leicht zugänglich sind, sagte die amtierende Verteidigungsministerin Marise Payne.

Die Militärteams werden voraussichtlich nächste Woche ihren Einsatz beginnen und sich auf Planung, Logistik und Unterstützung bei Impfungen konzentrieren.

„Während wir in die nächste Phase des Rollouts der Seniorenimpfung eintreten und die Teams weiter ausbauen, kommen mehr Krankenschwestern, Apotheker und Leistungserbringer an Bord, wobei die Impfteams der ADF diese Bemühungen ergänzen“, sagte Gesundheitsminister Greg Hunt in einer Erklärung.

Australien hat am 22. Februar mit der Massenimpfung seiner 25 Millionen Einwohner begonnen, wobei die ersten Dosen an Mitarbeiter des Gesundheitswesens und ältere Menschen verabreicht wurden, das Ziel der ersten Woche wurde jedoch um fast die Hälfte verfehlt.

Nach offiziellen Angaben konnte die Regierung in der ersten Woche nur knapp 34.000 Dosen verabreichen, da sich das Tempo der Impfkampagne verlangsamte, nachdem zwei ältere Menschen irrtümlich die vierfache empfohlene Dosis erhalten hatten.

Minister Hunt sagte jedoch, dass das Impfprogramm des Landes auf dem besten Weg ist, bis Ende Oktober abgeschlossen zu sein. Es wird erwartet, dass weitere Dosen ohne Verzögerung im Land eintreffen und die lokale Produktion des Impfstoffs in den kommenden Wochen beginnen wird.

In den letzten Wochen hat Australien keine Fälle von Coronavirus oder eine kleine Anzahl positiver Fälle gemeldet.

Mit knapp 29.000 Diagnosen und 909 Todesfällen ist die Pandemie in Australien kaum in Erscheinung getreten, trotzdem hat das Land drakonische Maßnahmen zur Eindämmung, Screening und Grenzschließungen verhängt.

Am Dienstag verlängerte die Regierung die Schließung der internationalen Grenzen um drei Monate, bis zum 17. Juni, unter dem Vorwand neuer „Varianten“ des Coronavirus.

Der Beitrag Impfstoffziel nicht erreicht, nun soll zusätzlich das Militär eingesetzt werden erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Olivenöl-ozonisiert benji

Kolloidales-gold-u-silber benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30