Das Impf-Risiko

Um von den Gefahren ihrer Produkte abzulenken, reduzieren Pharmakonzerne die Komplexität der Natur auf eine extrem vereinfachte Sicht.

Laut einigen Luftfahrtingenieuren kann die Hummel nicht fliegen. Aber die Hummel liest deren Publikationen wohl nicht und fliegt trotzdem. Warum wir das an dieser Stelle erwähnen? Laut Pfizer & Co. kann der Boten-RNA-Impfstoff das menschliche Genom nicht verändern. Aber weiß das der Impfstoff auch? Der Sachverhalt ist mitunter komplexer, als dies die PR-Abteilungen von Unternehmen wahrhaben wollen — speziell auch, wenn Profitinteressen im Spiel sind. In vielen Fällen ist nicht das, was die Impfstoffhersteller behaupten, das Problem, sondern das, wovon sie überzeugt sind, dass es auf keinen Fall passieren könne.

von Leopoldo Salmaso

Zunächst einmal einige Klarstellungen:

  1. Die sprichwörtliche Hummel ist keine Hummel, sondern eine Erdhummel — Bombus terrestris —, über die vor einem Jahrhundert Antoine Magnan und andere (1) aufgrund ihrer Studien zur Aerodynamik schrieben, dass sie nicht fliegen könne.
  2. Das Paradoxon ist kein Paradoxon, weil in der Folge Magnan seine eigenen Studien korrigieren musste und nicht die Hummeln.
  3. Das sogenannte „Hummel-Paradoxon“ ist sprichwörtlich geworden, um jene „Zauberlehrlinge“ bloßzustellen, welche die Komplexität der Natur auf ihre extrem vereinfachte Sicht

Der Beitrag Das Impf-Risiko erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30