Im Weltraum sind Schreie vom Planeten Erde zu hören


Wenn Sie einen Beweis dafür benötigen, dass der Planet Erde ein fühlendes Wesen ist, bedenken Sie Folgendes: Astronauten im Weltraum haben eine ohrenbetäubende Reihe von Zwitschern und Pfiffen aufgezeichnet, die von unserem Planeten ausgesandt werden und darauf hinweisen, dass er in lauter Kommunikation mit dem Universum steht.

Die Erde könnte schreien. Aufnahmen aus dem Weltraum machen deutlich, dass die Geräusche der Erde nicht nur laut, sondern auch schwer zu hören sind.

Wissenschaftler haben eine Erklärung und sogar einen Namen für den Lärm, der von der Erde ausgeht.

Sie nennen es Aurorale Kilometric Radiation (AKR) und behaupten, dass sie durch geladene Teilchen des Sonnenwinds erzeugt wird, die mit dem Magnetfeld der Erde kollidieren.

Der Name Auroral basiert auf der Überzeugung, dass der Klang irgendwie mit demselben Phänomen zusammenhängt, das das Nordlicht erzeugt.

Wenn der Lärm also dadurch entsteht, dass unser Planet starke Radiowellen aussendet, warum stören sie dann nicht menschliche Radio-, Telefon-, Fernseh- und andere elektronische Übertragungen, die um die Erde und von Satelliten im Weltraum ausgestrahlt werden?

Auch auf diese Frage haben Wissenschaftler eine Antwort. Sie behaupten, dass die Radiowellen durch die Ionosphäre blockiert werden, die ein geladener äußerer Rand unserer Atmosphäre ist.

Sie sagen, wenn sie nicht blockiert würden, wäre unsere elektronische Technologie nicht möglich, weil die von der Erde ausgehenden Signale 10.000 Mal stärker sind als selbst die stärksten Signale, die unser Militär verwendet.

Interessant ist der Gedanke, dass unser Planet, da er so starke Signale aussendet, diese von intelligenten Lebensformen anderswo in der Galaxie erkannt werden sollte, die zufällig die richtigen Empfänger entwickeln und sie in unsere Richtung lenken.

Während Wissenschaftler offenbar alle Antworten auf das Phänomen der durchdringenden Schallfrequenzen haben, die von der Erde ausgehen, stützen sie damit die heutige Annahme, der Planet sei nicht mehr als ein sich drehender Stein im Weltraum, aber die Tatsache, dass die Geräusche durchdringend sind, wie die Schreie eines Lebewesens, sind lästig.

Dass wir unsere Mutter Erde verwüstet und uns nicht richtig um sie gekümmert haben und sie in einem verschmutzten und sterbenden Zustand zurückgelassen haben, droht nun die Ausrottung der Menschheit.

Wenn unser Planet stirbt, stirbt alles Leben auf ihm mit. Und wenn unser Planet schreit, scheint es, als würde er einen langsamen und schmerzhaften Tod sterben.

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30