Der Hollywood-Code: Symbolik und Bedeutung bei „Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung“

Die Star Wars-Trilogie (Episode IV-VI) wurde aus den Werken von Joseph Campbell geboren. Campbell war ein amerikanischer Mythologe, Schriftsteller und Dozent, der am besten für seine Arbeit in der komparativen Mythologie und Religion bekannt ist.

Sein berühmtestes Werk ist »The Hero with a Thousand Faces« (Der Heros in tausend Gestalten), das 1949 im Original veröffentlicht wurde. Zu Campbell und Heros stellte George Lucas fest: „In den drei Jahrzehnten, seit ich ‚Der Heros in tausend Gestalten‘ entdeckte, hat es mich stetig fasziniert und inspiriert. Joseph Campbell blickt durch die Jahrhunderte und zeigt uns, dass wir alle durch ein grundlegendes Bedürfnis verbunden sind, Geschichten zu hören und uns selbst zu verstehen.”

Wie man sehen wird, sind viele von Campbells Philosophien in Star Wars Episode IV enthalten. Campbells Beschreibung des Helden und seine mythische Reise ist in den Matrix-Filmen, dem Hobbit, dem Herrn der Ringe sowie den Harry Potter-Büchern und -Filmen zu sehen. Es ist eine gnostisch anmutende spirituelle Suche. Die Reise des Helden beginnt mit dem, was Campbell als „Ruf des Abenteuers“ beschreibt.

Campbell borgte den Begriff Monomythos (Heldenreise/Helden-fahrt) aus James Joyces Werk »Finnegans Wake«, das erstmals 1939 veröffentlicht wurde. In Episode IV: Eine neue Hoffnung erhält Luke Skywalker seinen „Ruf zum Abenteuer“, als er durch einen Fehler die holographische Botschaft von Prinzessin Leia an Obi-Wan Kenobi entdeckt.

Skywalker stolpert darüber, als er versucht, R2-D2 zu säubern, einen Droiden. Dies ist der Auslöser für Lukes spirituelle Reise und beruft ihn zu einem höheren Zweck. Luke sucht und findet in Kenobi das Konzept dessen, was Campbell als übernatürliche Hilfe und Ablehnung des Rufs beschreibt.

Luke Skywalker, der Protagonist der Saga, ist ein Solarheld-Archetyp, der den Spuren von Horus, Mithras, Bacchus, Apollo, Attis, Dionysos und Jesus folgt.

Der Name Luke stammt vom lateinischen „lux“ und bedeutet Licht, sein Nachname Skywalker in Kombination mit seinem ersten bedeutet „das Licht, das über den Himmel wandert und das die Sonne ist“. Tatooine, der Heimatplanet von Luke und seinem Vater Anakin, hat zwei Sonnen, welche die beiden Lieblingssöhne zusammenfassen.

Dies identifiziert Luke als den solaren Erben seines Vaters, der als der messianische Auserwählte der Jedi angesehen wurde. So werden Tatooines zwei Lieblingssöhne symbolisch durch zwei Sonnen dargestellt. Zu dieser Synthese sagt Campbell:

„Für diejenigen, die den Ruf nicht abgelehnt haben, ist die erste Begegnung auf der Heldenreise die Begebenheit mit einer Schutzfigur (oft eine kleine alte Frau oder ein alter Mann), die den Abenteurer mit Amuletten gegen die Drachen versorgt, denen er begegnet.“

In Episode IV ist der alte Mann oder Einsiedler Obi-Wan, und das Amulett, das Kenobi Luke gibt, ist das Lichtschwert seines Vaters. Kenobi sagt zu Skywalker, „das Laserschwert deines Vaters. Die Waffe eines Jedi-Ritters. Nicht so plump und so ungenau wie Feuerwaffen. Eine elegante Waffe aus zivilisierteren Tagen. Über 1.000 Generationen lang sind die Jedi-Ritter in der Alten Republik die Hüter des Friedens und der Gerechtigkeit gewesen. Bevor es dunkel wurde in der Welt, vor dem Imperium.“ (Der Hollywood-Code: Uhrwerk Orange und MKULTRA)

Das Lichtschwert symbolisiert das Schwert der Samurai, die wie die Jedi ein ritterlicher Orden von Kriegermystikern und Philosophen waren und zum militärischen Adel des mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Japans zählten. Beide werden sofort mit eleganten Schwertern oder Säbeln identifiziert.

Ben „Obi-Wan“ Kenobi, der hermetische Weise von Episode IV, symbolisiert Thot Hermes Trismegistos, welcher der Bewahrer von verborgenen Wahrheiten, esoterischem Wissen und Magie ist. In diesem Fall kennt Kenobi die Wahrheit über Lukes Vater, gibt die Informationen jedoch bewusst falsch weiter. Ben ist sich auch bewusst, dass Luke eine Zwillingsschwester hat, behält das Wissen aber wieder für sich. Campbell erwähnt den Gedanken, den „Ruf zum Abenteuer“ (die „Weigerung“) abzulehnen, was Luke anfangs tut.

Die Arbeit, auf die sich Luke dann bezieht, ist, dass er stattdessen seinem Onkel bei der Ernte hilft. Lukes vorübergehende Ablehnung führt zwangsläufig zum Tod seiner Tante und seines Onkels durch imperiale Sturmtruppen, rettet aber sein Leben. Dann akzeptiert Luke sein Schicksal und nimmt seine Bestimmung an.

Die „Macht“ ist ein mystisches Energiefeld, das alles bindet und vereint. Kenobi erklärt, „die Macht ist es, die dem Jedi seine Stärke gibt. Es ist ein Energiefeld, das alle lebenden Dinge erzeugen. Es umgibt uns, es durchdringt uns, es hält die Galaxis zusammen.“

Die Macht ist dualistisch und hat sowohl eine positive als auch eine negative Seite, Hell gegen Dunkel oder Gut gegen Böse. Dieses Konzept von Gut gegen Böse oder angemessener, von Licht gegen Dunkelheit, stammt aus der Religion des alten Persien, die als Zoroastrismus bezeichnet wird.

In der zoroastrischen Theologie werden Ahura-Mazda-Kräfte (Lichtkräfte) von Angra Mainyu oder Ahriman (Dunkelheit) negiert, die das zoroastrische Äquivalent des Teufels darstellen und von einer Vielzahl von Dämonen unterstützt werden. Die zoroastrische Eschatologie enthält Elemente, die in das Christentum Einzug hielten: ein perfektes Königreich, das Kommen eines Messias, die Auferstehung der Toten und das ewige Leben.

In der Star Wars-Saga werden die positiven Energien der Jedi negiert und stehen für immer im Konflikt mit den negativen Sith. Der Begriff „Sith“ stammt vom Namen des ägyptischen Gottes Set oder Typhon. Set ist in der alten ägyptischen Religion ein Gott der Wüste und der Stürme. In späteren Mythen ist er auch der „Gott der Dunkelheit und des Chaos“. (Der Hollywood-Code: Prometheus – die außerirdischen Ingenieure sind unsere Schöpfer)

 

Im Altgriechischen wird der Name dieses Gottes als Seth angegeben, daher sind die Sith-Lords die Kenner der Dunkelheit und des kontrollierten Chaos. Der Kampf des Lichts gegen die dunkle Seite der Macht, Jedi gegen Sith, ist das Hauptkonstrukt der gesamten Star Wars-Heldensaga.

Es gibt einen verführerischen Köder, der mit der dunklen Seite der Macht verbunden ist, da er einen schnelleren Weg zur absoluten Macht, und somit einen einfacheren Pfad bietet, um übernatürliche Kräfte zu erlangen. …

Das „Galaktische Imperium“ steht für das Dritte Reich. Das Dritte Reich bezieht sich auf Deutschland in der Zeit von 1939 bis 1945, als seine Regierung von Adolf Hitler und seiner »Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei« (NSDAP), besser bekannt als Nazi-Partei, kontrolliert wurde.

Unter Hitlers Herrschaft verwandelte sich Deutschland in einen totalitären Staat, in dem fast alle Aspekte des Lebens vom Staat kontrolliert wurden. Das nationalsozialistische Deutschland hörte auf zu existieren, nachdem die Alliierten und die Sowjetunion im Mai 1945 die Wehrmacht besiegten und damit das europäische Kampftheater beendeten.

Der Imperator Palpatine, auch unter dem Sith-Namen Darth Sidious bekannt, symbolisiert Adolf Hitler. Der Kaiser ist der größenwahnsinnige Herrscher des Galaktischen Imperiums oder sein allegorischer Demiurg. Darth Vader, der Lehrling und dunkle Zauberer des Imperators, verkörpert sowohl Heinrich Himmler als auch Rudolf Hess, die Hitlers Jünger und Handlanger seiner okkulten Vorstellungen und dunklen Absichten waren. …

Luke, Han, Leia, C-3PO, R2-D2 und Chewbacca bilden ein sogenanntes „heiliges Band“, eine Gruppe von Freunden, die unterschiedliche und sogar widersprüchliche Persönlichkeiten haben und ihre Differenzen letztendlich vereinen, um die Suche zu verbessern.

Diese Gruppe von Freunden bildet eine heilige Gemeinschaft, die nicht gebrochen werden kann. Das Konzept einer aufgeklärten Mannschaft von Exzentrikern findet sich in der Matrix-Trilogie und den Werken von J. R. R. Tolkien und C. S. Lewis. Eine Bande von Brüdern geht zurück auf die Schule des Pythagoras und genauer, auf die Anhänger von Pythagoras (Der Hollywood-Code: Die Osiris-Saga in „Zurück in die Zukunft“ und weitere Kuriositäten).

„Es versammelte sich um ihn eine kleine Gruppe von aufrichtigen Schülern, die er in der ihm offenbarten geheimen Weisheit und auch in den Grundlagen der okkulten Mathematik, Musik und Astronomie unterrichtete, die er als das dreieckige Fundament aller Künste und Wissenschaften betrachtete.“, so Manly P. Hall über Pythagoras. …

Auszug aus dem Buch „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik. Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“. Ein handsigniertes Exemplar erhalten Sie für Euro 30,- wenn Sie eine Bestellung an info@pravda-tv.com schicken. Die 2. Auflage des Buches hat ein festeres Buchcover und die Bilder sind noch schärfer gedruckt.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 5

1 CIA- und Pentagon-Einfluss in Hollywood . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .S. 8
1.1 Top Gun.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 12
1.2 Avatar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 17
1.3 The Interview. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 20
1.4 Marvel: Hulk, Iron Man, Avengers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 26
1.5 Terminator. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31

2 Esoterik, Symbolik und Okkultismus in Filmen . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31
2.1 Metropolis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 39
2.2 Der Zauberer von Oz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 57
2.3 Alice im Wunderland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 70
2.4 Mary Poppins. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 95
2.5 Uhrwerk Orange . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 100
2.6 Rosemaries Baby . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 110
2.7 2001: Odyssee im Weltraum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 126
2.8 Eyes Wide Shut. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 136
2.9 Harry Potter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 150
2.10 Star Wars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 173
2.11 Herr der Ringe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 229
2.12 Matrix. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 240
2.13 Zurück in die Zukunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 257
2.14 James Bond. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 271
2.15 Prometheus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 303

 

3 Versteckte Botschaften und Geheimgesellschaften . . . . . . . . . . . . S. 313
3.1 Das Vermächtnis der Tempelritter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 315
3.2 Illuminati . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 322
3.3 Lara Croft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 326
3.4 Joker. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 331

4 Die dunkle Seite von Disney. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.1 Okkultes Wissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.2 Subliminale Sex-Botschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 346
4.3 Der Mickey Mouse Club, Bewusstseinskontrolle
und Pädophilie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 353
4.4 Walt Disney: Sexist, Antisemit und FBI-Informant . . . . . . . . . . . S. 356
4.5 Disneyland, Ex-Nazis, Freimaurer, Fabianer und Illuminati. . . S. 357
4.6 „In My Bed” von Sabrina Carpenter: Ein Disney-Video
über die Bewusstseinskontrolle eines jungen Mädchens . . . . . . . S. 365

5 Die schä(n)dliche Netflix-Agenda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.1 Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht” ist mit
einem Anstieg der Selbstmordrate verbunden . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.2 „Bill Nye rettet die Welt”: Die Episode „Das Spektrum
der Sexualität” ist Indoktrination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 380
5.3 Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im
Auftrag der pädophilen Eliten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 383
5.4 Netflix verliert Kunden in den USA – der ungenannte Grund S. 388

6 Geselbstmordete Stars, Rituale und Blutopfer . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 395
6.1 Grace Kelly/Gracia Patricia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 396
6.2 Marilyn Monroe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 400
6.3 Bruce Lee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 404
6.4 David Carradine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 407
6.5 Paul Walker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 410
6.6 Isaac Kappy. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 415

 

7 Verfluchte Hollywood-Filme, -Rollen und -Schauspieler. . . . . S. 423

Fazit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 433

Bonusmaterial: Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird. . . . . . . . . . . . . .S. 443

Über den Autor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 507

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 01.03.2021

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Kolloidales-gold-u-silber benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30