Die Highlights aus dem Webinar „Die Antarktis, die Dunkle Flotte und die Befreiung der Menschheit“ (Video)

Ausgewählte Highlights aus dem Webinar „Die Antarktis, die Dunkle Flotte und die Befreiung der Menschheit“, das am 22. Mai 2021 abgehalten wurde.

Die Highlights behandeln die Operation Highjump, wie die Dunkle Flotte damit begann, amerikanisches Hoheitsgebiet (inklusive Washington D.C.) zu überfliegen, geheime Verhandlungen mit den Deutschen aus der Antarktis und verschiedenen außerirdischen Gruppierungen und mehr. Von Dr. Michael Salla / übersetzt von exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com

Die vollständige Aufzeichnung des Webinars plus Bonusmaterial ist jetzt auf Vimeo verfügbar.

Wir sehen uns nun die Geschehnisse während dieser Schlacht in der Antarktis an, die während der Operation Highjump in den Jahren 1946-1947 stattfand.

Die fünf Fernwahrnehmer wussten nicht, was ihre Ziele waren. Alles was man ihnen sagte war, dass sie Ziel 1 fernwahrnehmen sollten. Es wurde ihnen nichts über Ziel 1 gesagt. Überraschenderweise hatten die Deutschen Hilfe von Außerirdischen.

Sie hätten ihre machtvolle Militärpräsenz in der Antarktis nicht etablieren können, wenn sie nicht Hilfe von außerhalb gehabt hätten. Präsident Truman hatte im September 1947 die Majestic-12 Gruppe ins Leben gerufen. Im Juli 1952 gab es an mehreren aufeinanderfolgenden Wochenenden Formationen von Flugscheiben, die über Washington D.C. flogen.

Diese Flugscheiben waren deutsche Fluggeräte und keine Außerirdischen von einer anderen Welt, die einfach mal so über uns drüber flogen, um sich vorzustellen.(Das Geheime Weltraumprogramm und die Allianz mit den Nordischen)

Es waren deutsche Flugscheiben, die möglicherweise mit einigen ihrer außerirdischen Verbündeten flogen, um die Truman-Regierung dazu zu drängen, Verhandlungen zu beginnen.

Sie wollten die USA nicht bombardieren, oder einen Krieg entfachen. Sie wollten verhandeln. Präsident Eisenhower wurde im November 1952 gewählt und hatte ein großes Problem, um das er sich kümmern musste.

Er musste sich Gedanken darüber machen, was er gegen die Deutschen in der Antarktis und ihre außerirdischen Verbündeten unternehmen sollte. Die Außerirdischen stellten den Deutschen Flugscheiben zur Verfügung, um sie rückzuentwickeln und daraus eine Flotte zu bauen, damit sie Teil dieser interstellaren Eroberungen sein konnten.(Die Dunkle Flotte: Das Geheime Weltraumprogramm der Reptiloiden und die Schlacht um das Sonnensystem)

Eisenhower und der Rest der amerikanischen Militärführung fragten sich, was sie tun könnten. Sie mussten mit den Deutschen verhandeln, da sie sie einholen wollten. Sie mussten eine Vereinbarung treffen, um auch etwas von dieser Technologie zu erhalten, damit sie diese ebenfalls rückentwickeln konnten.

Dann könnten die Deutschen ihnen erklären, wie sie diese Technologie rückentwickeln können. Da die Technologie so fortschrittlich war, hatten sie keine Ahnung, wie sie diese Technologie ohne außerirdische Hilfe rückentwickeln können.

Die Eisenhower-Regierung wurde vor einer schmerzhaften Zukunft gewarnt, sollte sie diese Abkommen schließen, da diese Außerirdischen nicht vertrauenswürdig wären.

Diese Gruppierung aus freundlichen menschlichen Außerirdischen sagte Eisenhower, dass eine andere Gruppierung kommen würde, die nicht vertrauenswürdig wäre.

Diese andere Gruppierung wurde als „große graue“ und „reptiloide“ Außerirdische beschrieben und wollte mit gewissen machtvollen Gruppierungen auf der Erde Abkommen schließen.

Eisenhower wurde geraten, sich vor dieser Gruppierung in Acht zu nehmen. Auf diesem Diagramm sieht man ein Bild von dem, was von etlichen Zeugen gesehen wurde.

Eine Flugscheibe aus einer Formation von drei Flugscheiben landete auf der Holloman Luftwaffenbasis. Die anderen beiden Flugscheiben schwebten darüber und stellten den Schutz der gelandeten dritten Flugscheibe sicher.

Präsident Eisenhower flog in der Columbine Tree (heute Air Force One) dorthin, und betrat die Flugscheibe. Dort hatte er ein Treffen mit der Besatzung. Wer genau die Besatzung war, ob sie deutsch, außerirdisch, oder eine Mischung aus beidem war, ist umstritten.

Verschiedene Quellen wie William Tompkins, Clark McClelland, Corey Goode (Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos)) und Vladimir Terziski sagten, dass es Deutsche waren. Die deutschen Technologien waren den Errungenschaften der Vereinigten Staaten so weit voraus und obwohl die Deutschen den Krieg verloren hatten, entwickelten sie immer noch diese unglaublichen Prototypen und Technologien, über die die Vereinigten Staaten einiges erfahren wollten, damit sie ihre eigenen Prototypen entwickeln könnten.

Also haben die USA unter der Operation Büroklammer (Paperclip) tausende deutsche Wissenschaftler nach Amerika geholt. Eisenhower wurde getäuscht und gab MJ-12 mehr Macht. MJ-12 erhielt bei der Neuorganisation der Regierung unter Nelson Rockefeller zusätzliche Macht.

Nelson Rockefeller war von 1953 bis 1958 der Vorsitzende von Eisenhowers Beraterstab zur Neuorganisation der Regierung. Jetzt kommen wir zu den Flugscheiben-Projekten. Diese wurden mitten in den 50er Jahren auf die Wright-Patterson-Luftwaffenbasis gebracht.

Die Wright-Patterson-Luftwaffenbasis ist die Haupteinrichtung der US-Luftwaffe für Forschung und Entwicklung in der Raumfahrt. Durchgesickerte Majestic-Dokumente deuten auf Wright-Patterson als die Lagerstätte der Flugscheiben aus Roswell, Aztec und aus anderen Orten hin.

Dort wurden sie von Ingenieuren der Luftwaffe und von den dortigen Laboratorien untersucht und die Informationen daraus wurden an amerikanische Konzerne weitergegeben, um die Flugscheiben rückzuentwickeln.

Das amerikanische Militär wusste davon, die Geheimdienst-Gemeinschaft wusste davon, Leute in Machtpositionen wussten davon und uns, der amerikanischen Öffentlichkeit wurde gesagt, dass man nicht wisse, was UFOs wären und bei Apollo ginge es darum, Amerikaner zum Mond zu bringen.

Es brachte die Amerikaner zum Mond, die Deutschen zum Mars, nach Alpha Centauri und darüber hinaus. Das war der Zweck des Apollo-Programms. Es war ein massiver Deckmantel für die Finanzierung des deutschen Weltraumprogramms in der Antarktis mit Milliarden von Dollar und mit zehntausenden Mitarbeitern.

 

Das führte zu einer weiträumigen Expansion der Dunklen Flotte. Alles wurde in Zusammenarbeit mit dem Militärisch-Industriellen-Komplex und mit der Rockefeller-Familie betrieben. Leute wie Eisenhower wurde außen vor gelassen. Während der Eisenhower-Regierung entstand unter der Majestic-12 Gruppe das sogenannte Interplanetare Konzern-Konglomerat ICC.

Verschiedene Insider haben darüber gesprochen, dass dieses Konzern-Konglomerat als Resultat aus den Abkommen der Eisenhower-Regierung mit den Deutschen in der Antarktis aus den 1950er Jahren geschaffen wurde.

Die industrielle Fertigung in den Einrichtungen der Dunklen Flotte/des ICCs wird durch Sklavenarbeit verrichtet. Dies ist sehr wichtig, da die Ideologie des Vierten Reiches/der Dunklen Flotte auf Sklavenarbeit als Schlüsselelement basierte.

Es gibt jedoch auch die guten Kräfte hier. Außerirdische Zivilisationen mischen sich ein, um die Wahrheit zu enthüllen und bei der Befreiung der Menschheit zu helfen.

 

Vorhin habe ich darüber gesprochen, dass Eisenhower im Jahr 1954 ein Treffen mit einer positiven außerirdischen Gruppierung hatte, die als die Galaktische Föderation (Neues von den Fake-Aliens: 500.000 Schiffe aus drei verschiedenen Schlachten!?) bezeichnet wurde. Sie warnte Eisenhower, kein Abkommen mit den anderen außerirdischen Gruppierungen zu schließen, die im Anschluss darauf hervortraten. Eisenhower wurde jedoch von seinem Nationalen Sicherheits-Team überstimmt.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Videos:

Quellen: PublicDomain/exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com am 10.06.2021

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30