Hatte Pfizer den kolumbianischen Präsidentschaftskandidaten geschmiert?

Rodolfo Hernández hat Berichten zufolge im Oktober 2021 auf einer Jacht eine Party gefeiert – gemeinsame mit Pfizer-Mitarbeitern und auf Kosten von deren Konzern.

Kolumbien hat den linken Gustavo Petro zum neuen Präsidenten gewählt. Petro holte rund 50,5 Prozent der Stimmen; ein Herausforderer Rodolfo Hernández kam auf 47,3 Prozent. Letzterer hatte sich zuletzt als «Anti-Korruptions»-Kämpfer in Szene gesetzt. Gegen Hernández, der auf die Unterstützung der USA zählen konnte, laufen jedoch selbst Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Bestechung. Doch damit nicht genug.

Auch der Pharmakonzern Pfizer hatte sich offenbar einiges von Rodolfo Hernández erhofft. Dies berichtet The Grayzone mit auf

«Wenige Tage vor der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30