Harter Angriff auf Klaus Schwab: „Das ist völliger psychopathischer Unsinn“.

Wenn wir von Covid sprechen, müssen wir zwischen drei Phasen unterscheiden. Das sagte Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums, im Jahr 2020 bei der Ankündigung des Great Reset.

Die erste Phase: Bekämpfung des Virus. Die zweite Phase: Erholung und die Rückkehr zu einer Art neuer Normalität. Und schließlich: der Reset, gefolgt von der Post-Corona-Phase, so Schwab.

Was für eine Welt stellt er sich vor? „Die Welt, die wir mit dem Great Reset schaffen wollen, muss viel widerstandsfähiger sein, mehr Sicherheit erfordern – physische Sicherheit, Gesundheitssicherheit – und integrativer und nachhaltiger sein.

„Wir wissen jetzt, dass die nächste Krise bereits um die Ecke lauert“, warnte Schwab. „Das ist die Klimakrise.“

Der britische Schauspieler John Bowe, der sich regelmäßig kritisch zu den Corona-Maßnahmen geäußert hat, wetterte gegen Schwab: „Um Himmels willen, gebt ihm eine Kiste Lego und lasst ihn die Welt bauen, die er sich vorstellt. Das ist völliger psychopathischer Unsinn.“

Die Journalistin Sonia Poulton fügte hinzu: „Meiner Meinung nach hat das Weltwirtschaftsforum einen unheilvollen und bedrückenden Einfluss auf die Gesellschaft, und ich möchte, dass sich mehr Menschen dessen bewusst sind.“

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30