Gruppe von Polizisten und Ex-Soldaten schließt Impfzentrum und ruft andere auf, dasselbe zu tun

England: Eine Gruppe von Polizeibeamten und Ex-Soldaten hat ein Impfzentrum an der University of the West of England in Bristol, geschlossen.

Die Gruppe übergab der Polizei eine Liste von Straftaten, derer sich die Mitarbeiter des Impfzentrums schuldig gemacht haben sollen, darunter Amtsmissbrauch, schwere Körperverletzung und grob fahrlässige Tötung.

„Wir haben der Polizei von Avon und Somerset unwiderlegbare Beweise vorgelegt. Die Menschen werden von dieser Impfung geschädigt“, sagt ein ehemaliger Soldat in einem Video. Er fordert, dass die Bilder so weit wie möglich verbreitet werden, da sie zensiert werden.

Er sagt, die Polizei sei in großer Zahl erschienen und habe die Gruppe zunächst für verrückt gehalten. „Beweise sind Beweise. Das ist unwiderlegbar. Wir sprechen hier von renommierten Experten“.

Der Mann, der eine Armeeuniform trägt, forderte andere auf, dasselbe zu tun. „Wir sitzen alle im selben Boot. Wir sind alle belogen worden. Wir sind alle in die Irre geführt worden“.

An dem Tag, an dem das Impfzentrum geschlossen wurde, waren 300 Termine für einen weiteren Booster angesetzt. Vor allem Kinder würden geimpft werden. Nach Angaben des Ex-Soldaten wird das Zentrum vorerst geschlossen bleiben.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30