Geopolitik von Andrej Bezrukow – Teil 2

Von Andrej Bezrukow (wir haben ihn hier kennengelernt) gibt es einen interessanten Vortrag im Netz. Im ersten Artikel über seine geopolitischen Thesen mag manchen aufgefallen sein, dass Bezrukow ausgerechnet über die russischen Aussichten in der neuen Weltordnung wenig gesagt hat. Das ist im nunmehr verlinkten Vortrag anders, Russlands Chancen und Aussichten werden ziemlich intensiv thematisiert. Ich möchte auf diesen Aspekt nicht ausführlich eingehen. Kurz gesagt liegen Russlands Aussichten in zwei Punkten: 1. Vermittler in sämtlichen Konflikten auf eurasischem Territorium (China-Japan, Indien-Pakistan, Iran-Türkei und andere), 2. Vertrieb von Infrastruktur- und Hochtechnologien an dasjenige Drittel der Welt, das sich nicht von USA, China oder EU abhängig machen will und gewillt ist, diese Technologien von Russland zu beziehen. Mein Kommentar: Beide Punkte sind nicht bloß Aussichten, sondern sehr konkrete strategische Pläne, deren Umsetzung fleißig vorangetrieben wird, unter anderem von Bezrukow selbst.

Von großem Interesse für die Blog-Leser dürfte Bezrukows Darstellung der sechs großen Elitengruppen in den USA sein.

  1. Wall Street – globale Finanzeliten. Das ist eine durch und durch globalistische Elite, die keinerlei Verpflichtung gegenüber den USA verspürt. Diese Elite war bereit, die USA zu verlassen und sich überall in der Welt niederzusetzen und überall auf der Welt Geld zu drucken. Strauss-Kahn war ein Vertreter dieser Elite, er hat den Ausstieg aus dem Dollar und den Einstieg in ein supranationales Geldsystem vorangetrieben. Das wurde selbst dem sanften Obama zu bunt, der bestimmt hat, dass der Dollar (sprich: die Weltwährung) US-amerikanisch bleibt. Wie Strauss-Kahn aus dem Weg geräumt wurde, kann jeder googeln, der es nicht mehr in Erinnerung hat.
  2. Die Industrieelite. Das sind die guten alten Industriekapitalisten mit ihren Werken, Fabriken und Ölförderanlagen. Die Industrieelite ist äußerst unzufrieden mit der Finanzelite, weil die Finanzelite seit langer Zeit nicht mehr in die Industrie investiert und das Geld lieber ins Ausland schafft und dort die Konkurrenz der US-Industrieeliten wachsen lässt.
  3. Die Militärelite. Sie fürchtet sich vor geopolitischen militärischen Konkurrenten, vor denen sie sich fürchten müsste.
  4. Die Medienelite. Eine käufliche Prostituierten-Elite, derzeit im Bett der Finanzelite zu Diensten.
  5. Die akademische Elite. Auch käuflich, schreibt das, wofür sie bezahlt wird.
  6. Die Beamtenelite. Diese Elite passt sich den Gegenbenheiten an und wechselt bei Bedarf die Seiten.

Im aktuellen Elitenkrieg in den USA stehen die Industrie- und die Militäreliten, vertreten von Donald Trump, auf der einen Seite, und die globalistischen Finanzeliten mit bezahltem Anhang auf der anderen Seite.

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Jutetasche "Blume des Lebens"

Kolloidales-gold-u-silber benji

Olivenöl-ozonisiert benji

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31