Geleakter Bericht: Wir wissen nicht, was UFOs sind – nun beteiligt sich auch die NASA an der UFO-Untersuchung

terra-mystica.jimdofree.com berichtet: Der neue Direktor der US-Raumfahrtbehörde hat seine Wissenschaftler beauftragt, sich an der Untersuchung des anhaltenden UFO-Phänomens zu beteiligen.

Seit die sogenannten Tic-Tac-UFOs in 2019 weltweit für Schlagzeilen sorgten, weil sie nach langem Schweigen auch von der U.S. Navy als echt bestätigt wurden, ist das Interesse an der Erforschung des UFO-Phänomens plötzlich groß. Als »Tic-Tac-UFOs« werden drei unidentifizierte Flugobjekte bezeichnet, weil ihre Form große Ähnlichkeit mit den bekannten Lutschdragées gleichen Namens aufweisen.

Sie wurden in 2004 und 2015 von verschiedenen Besatzungsmitgliedern und Kampfpiloten der US-Flugzeugträger »U.S.S. Nimitz« und »U.S.S. Princeton« an der Küste von San Diego verfolgt und aufgenommen wurden.

Insgesamt gibt es drei (freigegebene) Aufnahmen dieser sogenannten Tic-Tac-UFOs, sie erhielten die Namen »Gimbal«, »Flir1« sowie »Go fast« und zeigen Objekte, die Manöver flogen, die mit der uns heute zur Verfügung stehenden Technologie nicht möglich sind.

Und nachdem nicht nur das US-Verteidigungsministerium angekündigt hat, dem Rätsel der unbekannten Flugobjekte näher auf den Grund gehen zu wollen, sondern auch Großbritannien offensichtlich im Begriff ist, seine UFO-Abteilung zu reaktivieren, hat nun auch die NASA bestätigt, sich an der Untersuchung dieser UAPs (unidentifizierte Luft-/Luftraum-Phänomene) beteiligen zu wollen – um den umgangssprachlich missverständlichen Begriff UFO (unidentifizierte/unbekannte Flugobjekte) zu vermeiden, wird neuerdings lieber der Begriff UAP verwendet.

Der neu ernannte NASA-Chef Bill Nelson hat die Forscher seiner Raumfahrtbehörde gebeten, ebenfalls die Sichtungen von UFOs durch Piloten der US Navy zu untersuchen.

„Jetzt, wo ich hier bei der NASA bin, habe ich mich an unsere Wissenschaftler gewandt und ihnen gesagt: ‚Könntet ihr aus wissenschaftlicher Sicht aus, ob ihr feststellen könnt, , so dass wir eine bessere Vorstellung davon bekommen können?'“, schilderte er in einem Interview mit Rachel Crane von CNN. „Die Quintessenz ist, dass wir es wissen wollen und das ist es, was wir zu tun versuchen.“

In Anbetracht dessen, dass selbst die U.S. Navy und andere Behörden bei dieser Aufgabe offenbar bisher versagt haben – zumindest offiziell -, bleibt abzuwarten, ob die NASA erfolgreicher sein wird.(Bringt der Tiefe Staat Informanten zum Schweigen die das „UFOs sind eine Bedrohung“ – Narrativ gefährden?)

Aber allein die Tatsache, dass sie sich überhaupt mit dem Thema beschäftigt, ist ein weiterer Beweis dafür, dass diese UFO-Sichtungen von den Machthabern sehr ernst genommen werden, denn letztendlich ist es eine Tatsache, dass diese rätselhaften Flugobjekte, die seit vielen Jahrzehnten gesichtet und dokumentiert werden, schließlich irgendwo ihren Ursprung haben müssen.

Jemand oder etwas ist für sie verantwortlich und es ist an der Zeit, dass wir die Wahrheit herausfinden. Stehen wir angesichts diesem plötzlichem weltweitem Interesse an dem UFO-Phänomen möglicherweise kurz vor der lang erwarteten und längst fälligen Enthüllung? (US-Senator und UFO-Ermittler behaupten: Russland steckt hinter dem pyramidenförmigen Flugobjekt (Videos))

© Fernando Calvo für terra-mystica.jimdofree.com am 11.06.2021

Geleakter US-Bericht: Wir wissen nicht, was UFOs sind

terra-mystica.jimdofree.com berichtet: Beamte, die mit dem sehnlichst erwarteten UFO-Bericht der US-Regierung vertraut sind, haben Details darüber verraten, was wir zu lesen erwarten können. (99 Prozent aller UFO Sichtungen gehen auf das Konto von Geheimtechnologie (Video)).

 

Laut dem Beschluss des US-Senatsausschusses vom 17. Juni 2020, in dem die Ausgaben für die Geheimdienste der Nation für das kommende Jahr beschrieben wurden, werden die United States Intelligence Community und das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten dazu verpflichtet, die „Sammlung und Berichterstattung“ über Sichtungen von unerklärlichen Luftfahrzeugen zu „standardisieren“ und sie alle sechs Monate dem US-Geheimdienstausschuss vorzulegen.

Darin wird auch erwähnt, dass das Programm auch das Ziel habe, festzustellen, ob solche Objekte mit „feindlichen, fremden Regierungen“ in Verbindung stehen und ob sie eine Bedrohung für das Militär darstellen oder nicht.

Diese 180-Tage-Frist lief jetzt am 1. Juni 2021 ab und das heißt, dass die von vielen heiß erwarteten UFO-Dokumente in den nächsten Tagen veröffentlicht werden müssen.

Doch wie The New York Times nun berichtet, sollen einige ungenannte Geheimdienstmitarbeiter, die mit diesem Abschlussberichts vertraut sind, bereits einige Informationen zum Inhalt durchsickern lassen haben.

So soll laut Bericht die Analyse von 120 Vorfälle mit UAPs (unidentifizierte Luftphänomene) in den letzten zehn Jahren ergeben haben, dass diese Fälle nicht mit geheimen Technologie-Projekten des US-Militärs (oder anderen US-Behörden) in Verbindung standen und irrtümlich als UFOs klassifiziert wurden.

Allerdings scheint sich der Bericht selbst zu widersprechen, indem er behauptet, dass es keine Beweise dafür gefunden habe, dass diese Objekte außerirdischer Herkunft wären und dennoch zu dem Schluss kommt, dass sie vom heutigem wissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen, völlig unerklärbar sind.

Es bleibt zu hoffen, dass wir in der Lage sein werden, ein bisschen mehr herauszufinden, sobald die nicht klassifizierte Version des Berichts veröffentlicht wird, was voraussichtlich am 25. Juni geschehen soll.

Denn wenn diese unbekannten Flugobjekte nicht von US-Wissenschaftlern entwickelt wurden und über Eigenschaften verfügen, die nach heutigem irdischen Wissenstand den physikalischen Gesetzen widersprechen, woher kommen sie dann, wenn nicht von außerhalb unseres Planeten?

Könnten diese Objekte nicht vielleicht auch Geheimtechnologien anderer Nationen wie Russland, Nordkorea oder China sein? Wohl kaum, da diese UFOs bereits seit Jahrzehnten gesichtet und dokumentiert werden und derartige technologisch fortschrittliche Flugobjekte keinen Sinn ergeben, wenn sie nie auch offiziell präsentiert (zur Abschreckung) und eingesetzt (zum Nutzen) werden.

Schließlich wäre doch jedes Regime stolz, sich mit einer solchen revolutionäre Technologie rühmen zu können. Nicht zu vergessen, dass ein funktionierender Geheimdienst auch schon längst herausgefunden hätte, dass eine konkurrierende Nation für die UFO-Sichtungen der letzten 70 Jahren verantwortlich ist.

  width=

© Fernando Calvo für terra-mystica.jimdofree.com am 11.06.2021

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama will wissen, dass es außerirdische Lebensformen gibt. In einem Auftritt in einer US-Late-Night-Talkshow Anfang dieser Woche sagte Obama scherzhaft:

„Die Wahrheit ist, dass ich, als ich ins Amt kam, fragte: ‚Gibt es irgendwo das Labor, wo wir die außerirdischen Exemplare und das Raumschiff aufbewahren?‘ Und wissen Sie, sie haben ein wenig nachgeforscht, und die Antwort war ’nein‘.“

Anschließend wurde Obama jedoch ernst. Laut dem ehemaligen US-Präsidenten seien die Sichtungen von UFOs durch das US-Militärpersonal in der Tat authentisch. Seit Jahrzehnten leugnete die US-Regierung die Existenz von UFOs, aber das änderte sich in den letzten Jahren.

Obama erklärte:

„Was wahr ist, und ich meine es hier wirklich ernst, ist, dass es Aufnahmen und Aufzeichnungen von Objekten am Himmel gibt, von denen wir nicht genau wissen, was es ist. Wir können nicht erklären, wie sie sich bewegen, ihre Flugbahn. Sie hatten kein leicht erklärbares Muster. Und so, wissen Sie, ich denke, dass die Menschen immer noch ernsthaft versuchen, zu untersuchen und herauszufinden, was es ist.“

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 03. Mai 2021 erscheint „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 11.06.2021

Olivenöl-ozonisiert benji

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Kolloidales-gold-u-silber benji

Jutetasche "Blume des Lebens"

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30