Gefährliche Strahlung aus dem All: Astronomen fordern die Regierungen der Welt auf, bei 5G-Satelliten einzugreifen

Eine Gruppe professioneller Astronomen hat international dazu aufgerufen, dem Wahnsinn der 5G-Satelliten ein Ende zu setzen, um den astronomischen Himmel zu schützen.

Ihre formelle Anfrage folgt vielen der Bedenken, die zuvor von der Internationalen Astronomischen Union sowie anderen Institutionen geäußert wurden. Sie argumentieren, dass die Verschlechterung des Himmels nicht nur auf die Lichtverschmutzung am Himmel um Städte zurückzuführen ist; es kommt zunehmend von künstlichen Satellitenflotten, die helle parallele Streifen und Spuren erzeugen und wichtige Ansichten des Universums verdecken.

Astronomen befürchten, dass die Erde bald von Zehntausenden von Satelliten bedeckt sein könnte, was die Zahl der derzeit etwa 9000 für das bloße menschliche Auge sichtbaren Sterne handlich übertrifft und ihre Fähigkeit, astronomische Beobachtungen durchzuführen, negativ beeinflusst, was in der Vergangenheit zu unglaublichen Fortschritten in unserer Wissenschaft geführt hat, wie die Naturgesetze funktionieren.

SpaceX hat bereits 180 Kleinsatelliten in die Umlaufbahn geschickt und will den Himmel mit insgesamt rund 42.000 Satelliten füllen. Wenn man andere Telekommunikations-Weltraumprojekte hinzufügt, von denen erwartet wird, dass sie 5G-Satelliten starten, wie die von Facebook, Amazon, OneWeb, Telesat, Roscosmos of Russia und der Chinese Aerospace Science and Industry Corp, könnte es bald mehr als 50.000 Kleinsatelliten geben um unseren Planeten zu Telekommunikationszwecken umkreisen.

Hier gibt es viel zu befürchten, da diese kleinen, in Massenproduktion hergestellten Satelliten sehr nahe an der Erde kreisen, was sie heller und besser am Nachthimmel sichtbar macht. Zum Beispiel sind die von SpaceX gestarteten Satelliten jetzt mehr als 99% aller in der Erdumlaufbahn sichtbaren Objekte.

Der Physiker und Astronom Tony Tyson von der University of California Davis sagte, dass, wenn es 50.000 Satelliten am Himmel gibt, „Sie den Himmel kriechen sehen“ und fügte hinzu, dass „in jedem Quadratgrad etwas kriechen wird“.

Weltraummüll und 5G-Strahlung sind große Sorgen

Dies wird nicht nur unsere Sicht auf das Universum beeinträchtigen, sondern auch eine größere Menge an Weltraummüll erzeugen. Wenn ein Satellit im Weltraum zusammenbricht, bleibt er als Weltraumschrott da, bis die Schwerkraft ihn wieder auf die Erde bringt.

Während es sich in Form von Trümmern im Weltraum befindet, könnte es möglicherweise mit anderen Objekten kollidieren und ernsthafte Probleme verursachen.(Neue Studie: 5G und 4G sind beide mit Zell- und Gewebeschäden und DNA-Zerstörung verbunden)

Abgesehen davon, dass sie den wissenschaftlichen Fortschritt bedrohen und gefährlichen Weltraummüll erzeugen, bombardieren viele dieser Satelliten unseren Planeten im Wesentlichen mit 5G-Strahlung, was bedeutet, dass selbst diejenigen, die sich gegen die Verwendung der gefährlichen Technologie entscheiden, im Wesentlichen nirgendwo hingehen können, um eine Exposition zu vermeiden.

Unzählige Studien haben gezeigt, dass WLAN-Strahlung verheerende Auswirkungen auf unser Gehirn und unsere allgemeine Gesundheit haben kann. Kinder sind besonders anfällig für diese Exposition, da sich ihr Körper noch in der Entwicklung befindet.

5G verwendet Tausende von Miniantennen, die Strahlen bilden, die über große Entfernungen nicht schwächer werden wie bei 4G, was bedeutet, dass die Menschheit einem erheblichen Risiko ausgesetzt ist.

Es wird angenommen, dass die elektromagnetischen Strahlungsveränderungen, die der Gebrauch von Mobiltelefonen im Gehirn verursacht, einer der Faktoren dafür sind, dass wir heute die höchste Selbstmordrate seit dem Zweiten Weltkrieg haben. Dies kann auch erklären, warum Kinder im Alter von nur 9 und 10 Jahren Gehirne haben, die in Scans denen älterer seniler Menschen ähneln.

Experten wie Claire Edwards glauben, dass das Rennen um 5G und der Drang nach einer schnellen Einführung aus dem Wunsch hervorgehen, die Technologie zu implementieren, bevor die Menschen die Gefahren vollständig verstehen und die Zeit haben, sich zu organisieren und diese zu blockieren. Denn wenn diese Zehntausende von Satelliten die Erde erst einmal umkreisen, können die Menschen nicht mehr viel tun, um dies zu stoppen.

Tausende neuer Satelliten bombardieren den Planeten mit 5G-Strahlung

Wir sind von hochmodernen technologischen Geräten umgeben, von unseren Fernsehern und Mobilgeräten bis hin zu ausgeklügelten Smart-Home-Hubs, die unsere Häuser, Arbeitsräume und Schulen in sogenannte „intelligente“ Zonen verwandeln. Mit jedem Jahr, das vergeht, scheint die Technologie jedoch intelligenter zu werden, und die Menschen scheinen mehr von ihrer Denkfähigkeit zu verlieren und hören nie auf, sich zu fragen, wohin diese „intelligente“ Technologie führt oder welche Zerstörung sie verursachen könnte.(5G, Smart City und Digitalisierung – ein Angriff auf unsere Grundrechte).

Die meisten von uns sind so sehr mit unseren Telefonen, Tablets und anderen drahtlosen Geräten verbunden und so fasziniert davon, wie viel einfacher sie unser Leben zu machen scheinen, dass wir nicht aufhören, an die langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen der Umgebung zu denken, nämlich von strahlungsemittierenden Geräten rund um die Uhr.

Es gibt bereits überwältigende Beweise dafür, dass WLAN-Strahlung ernsthafte Gesundheitsprobleme verursacht. Dutzende von Studien haben bestätigt, dass es verheerende Auswirkungen auf das Gehirn und die allgemeine Gesundheit hat, wobei Kinder besonders anfällig für die Auswirkungen dieser Art von Exposition sind.

Die Webseite Waking Times erklärt, wie wir an mehreren Fronten von Strahlung angegriffen werden:

Gegenwärtig arbeiten Mobiltelefone, Smartphones, Tablets, die meisten Wi-Fi usw. alle mit unter 3 GHz im sogenannten „Mikrowellen“-Bereich des elektromagnetischen Spektrums. Wenn Sie ihre Wellenlängen sehen und messen könnten, würden Sie feststellen, dass sie viele Zentimeter (oder Zoll) lang sind. …

Mit der Einführung von 5G werden deutlich höhere Frequenzen als diese mit entsprechend kürzeren Wellenlängen genutzt. Oberhalb von 30 GHz sind die Wellenlängen nur noch Millimeter statt Zentimeter lang. Der Millimeterwellenbereich (von 30 GHz bis 300 GHz) wird als Extremely High Frequency bezeichnet und seine Wellenlängen liegen zwischen 10 Millimeter und 1 Millimeter Länge.

Die Verwendung dieser Millimeterwellen ermöglicht viel größere Spektrumsbänder, was bedeutet, dass riesige Datenmengen mit unglaublich hohen Geschwindigkeiten übertragen werden können.

Aber es gibt ein Problem: Diese winzigen Wellenlängen sind nicht stark genug, um Wände, Bäume und andere feste Objekte zu durchdringen. Die Lösung: Mehrere kleine Telefonmasten, die sehr nahe beieinander aufgestellt sind (ca. 100 Meter voneinander entfernt) und mit viel höheren Währungen betrieben werden als bestehende Telefonmasten. Das Ergebnis?(5G-Wechselwirkungen mit biotechnologisch hergestelltem COVID sind keine lustige Angelegenheit)

Waking Times erklärt:

Jedes Lebewesen, das einem so konzentrierten Strahl im Weg steht, wird einer starken Dosis extrem hochfrequenter Strahlungselektrizität ausgesetzt. 

Schon bald wird jedes Lebewesen rund um uns herum der ununterbrochenen Strahlung ausgesetzt sein, die vom Himmel und von Masten, die 100 Meter voneinander entfernt sind, herabgestrahlt wird. Wahrlich, wir leben in schrecklichen Zeiten.

Bereits am 05. Mai 2020 berichteten wir zu dem Thema:

Schädliche Hochfrequenz- und Mikrowellenstrahlung

Die schädlichen Auswirkungen nicht-thermischer Werte der HF- und Mikrowellen-basierten Funktechnologie (ab 2G) sind weder „potenziell“ noch „hypothetisch“. Tausende von von Experten begutachtete wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass bereits Schäden auf Epidemieebene auftreten, die durch die sich schnell vermehrende 5G-Infrastruktur weiter verschärft werden.

Einige argumentieren, dass die Energieemissionen, die von 5G-Satelliten in den Boden gelangen, weniger intensiv sind als die Emissionen von bodengestützten Sendeantennen, aber dieses Argument ignoriert die Tatsache, dass die Satelliten alle Bereiche der Erde bestrahlen, einschließlich der Bereiche, die von anderen Sendern nicht erreicht werden, und keine Orte unberührt von schädlicher künstlicher Strahlung hinterlassen.

Darüber hinaus führen die Bodensender, die 5G-Satelliten benötigen, um Satelliten mit Endbenutzern zu verbinden – eine Million allein für SpaceX – zu massiv erhöhten Intensitäten der HF- / Mikrowellenstrahlung.

Im Jahr 2018 haben mehr als 200 Wissenschaftler und Ärzte die zahlreichen wissenschaftlichen Beweise für Schäden angeführt, als sie den 5G-Appell bei den Vereinten Nationen einreichten und ein Moratorium für 5G forderten.

In der Berufung schrieben diese Experten, dass hochfrequente elektromagnetische Felder nicht nur „als schädlich für Mensch und Umwelt erwiesen“ wurden, sondern dass „Schaden weit über die menschliche Rasse hinausgeht“, wobei „zunehmend Hinweise auf schädliche Auswirkungen auf beide vorhanden sind“ Pflanzen und Tiere.“

Bei der Erörterung der „ernsthaften Gefahr für die öffentliche Gesundheit“, die die 5G-Infrastruktur auf und außerhalb des Planeten darstellt, argumentierten die Autoren des Appells, dass „Untätigkeit Kosten für die Gesellschaft darstellt und keine Option mehr ist.“ (EU-Briefing: „Studien deuten darauf hin, dass 5G die Gesundheit von Menschen, Pflanzen, Tieren, Insekten und Mikroben beeinträchtigen könnte!“ (Video)).

Das natürliche elektromagnetische System der Erde

Zusätzlich zum 5G-Appell warnt ein internationaler Appell, 5G auf der Erde und im Weltraum zu stoppen, vor dem Potenzial der Satelliten, den globalen Stromkreis zu stören. Bis zum 29. März 2020 hatte die Berufung Unterschriften von 212.661 Menschen aus 208 Nationen und Gebieten weltweit gesammelt.

Es warnt davor, dass Zehntausende von Satelliten, die es in die erdnahe und sehr erdnahe Umlaufbahn schaffen, extrem starke, pulsierende Strahlen künstlicher HF- und Mikrowellenstrahlung in die Ionosphäre der Erde abgeben.

Die Ionosphäre – eine natürliche Hochspannungsquelle, die immer auf durchschnittlich 300.000 Volt aufgeladen wird – steuert den globalen Stromkreis (konstant für drei Milliarden Jahre), der jedes Lebewesen verbindet und vitalisiert, ob Vogel, Tier, Baum oder Mensch.

Alles Leben hängt von diesem elektromagnetischen Schaltkreis ab, um zu überleben, doch auf einen Schlag haben 5G-Satelliten das Potenzial, es „über unsere Anpassungsfähigkeit hinaus“ zu verändern.

Die Lösung, stellen Sie auf WLAN per Kabel um, schalten Sie den Router nachts aus, genau wie das Smartphone, nutzen Sie die Freizeit für Spaziergänge in der Natur, im Wald, fernab aller Strahlenquellen in der Umgebung – ohne ihre Endgeräte.(Schumann-Frequenz: Im Herzschlag mit der Erde leben und wie der Mobilfunk (5G) zu Rhythmusstörungen führt)

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/naturalnews.com am 02.06.2021

benji Karaffe Alladin Gold + 2_Becher Gold

Es gibt neue Nachrichten auf friedliche-loesungen.org
:

Nur wer angemeldet ist, geniesst alle Vorteile:

  • Eigene Nachrichten-Merkliste
  • Eigener Nachrichtenstrom aus bevorzugten Quellen
  • Eigene Events in den Veranstaltungskalender stellen

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31